Im Großraumbüro herrscht helle Aufregung. Ein ohrenbetäubender Lärm dringt durch die Flure – die Brandschutzanlage meldet Alarm: Ein Feuer ist ausgebrochen. Keiner weiß so recht, was zu tun ist. Hektisch laufen die Mitarbeiter zu anderen Kollegen. Sie wissen auch nicht mehr. Die wichtigsten Habseligkeiten werden hastig zusammengepackt, schnell raus. Nur wo lang? Wo hing noch gleich das Schild mit den Fluchtwegen? Aus dem rechten Treppenhaus dringt Rauch ins Büro – dieser Weg ist versperrt. Einige Mitarbeiter ergreift Panik, andere rennen ziellos in alle Richtungen. Hitze steigt auf, Glasscheiben bersten, im Flur züngeln meterhohe Flammen. An einen geordneten Ablauf ist nicht zu denken.

So oder so ähnlich könnte ein Brandszenario aussehen, das in jedem Unternehmen, egal ob kleiner Familienbetrieb oder Großunternehmen, entstehen kann. Vorbereitet auf solch einen Fall sind die Wenigsten. Zwar sind Brandschutzbeauftragte, speziell ausgebildete Mitarbeiter eines Unternehmens, zur Wahrung von präventiven Brandschutzmaßnahmen bestellt und in puncto vorbeugenden Brandschutz geschult. Doch reicht dies nicht aus – Mitarbeiter müssen sensibilisiert und hinsichtlich einer aktiven Mithilfe zur Brandvermeidung oder im Brandfall geschult werden. Diese Möglichkeit besteht nun über das Internetportal e-Brandschutz.de, auf dem zeitunabhängige Schulungen in Form eines E-Learning Brandschutzkurses angeboten werden. Das Fachgebiet Technische Informatik der Universität Kassel hat in Kooperation mit dem Brandschutzexperten Dirk Ehrlich einen E-Learning-Kurs entwickelt, mit dem Firmen ihre Mitarbeiter im Brandschutz schulen lassen können.

Hier können Unternehmen ihre Mitarbeiter im Bereich Brandschutz schulen lassen, bei dem das richtige Verhalten vor und im Brandfall trainiert wird. So bietet der e-Brandschutzkurs gleich mehrere Vorteile: Er verhilft den Teilnehmern zum Personen- und Sachwertschutz sowie zur Betriebssicherheit. Denn trotz aller Bemühungen, die Bevölkerung auf die von einem Brand ausgehenden Risiken und Gefahren aufmerksam zu machen, sterben jährlich viel zu viele Menschen bei Brandfällen oder erleiden schwere Verletzungen. Prävention in Form von Sensibilisierung und Schulungen kann Leben retten.

Verhalten im Brandfall

Praxisorientierte Fallbeispiele für typische Gefahrensituationen am Arbeitsplatz sowie das richtige Verhalten im Brandfall und die Vermeidung von Fehlverhalten vermitteln den Teilnehmern elementares Wissen zum Thema Brandschutz. Der E-Learning Kurs verfolgt dabei mehrere Ziele: Das Entstehen von Bränden soll vermieden, ebenso die Ausbreitung von Feuer und Brandrauch im Brandfall oder durch entsprechendes Wissen erschwert werden. Dabei stehen die Personenrettung bzw. die Flucht aus dem Gebäude sowie wirksame Löscharbeiten und ein schnelles Bekämpfen von Brandherden im Fokus.

Auch elementare Grundlagen werden hierbei vermittelt. Die Basis des Verständnisses für den richtigen Umgang im Brandfall sind Kenntnisse der Brandschutzordnung, Flucht-und Rettungswege und Fluchtwegsicherung. Der e-Brandschutzkurs vermittelt darüber hinaus anhand verschiedener Fallbeispiele, wie z. B. Computerbrände oder versperrter Fluchtwege, in Form realistischer Brandsimulationen und virtueller Originalschauplätze das notwenige Know-how im Umgang mit möglichen oder aktiven Gefahrensituationen. Abgeschlossen wird der Kurs mit einem Zertifikat nach Arbeitsschutzgesetz.

Die Universität Kassel bietet den Lesern der CP die Möglichkeit, den Kurs zu besonderen Konditionen zu buchen. Die Kosten des Kurses belaufen sich auf 9,90 €. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.e-brandschutz.de

Einer der Kollegen bewahrt einen kühlen Kopf. Er erinnert sich an seine Brandschutzschulung im vergangenen Jahr. Die aufgelösten Kollegen beruhigt er rasch, reicht ihnen ein Taschentuch als Atemschutz gegen die giftigen Gase. Andere weist er an, das Kollegium, ebenfalls mit Mundschutz ausgestattet, geordnet durch die Etage zum gegenüberliegenden Treppenhaus zu führen. Keiner geht verloren. Souverän geleitet er seine Kollegen unter dem Aufheulen der Feuerwehrsirenen auf den Vorplatz.

Sie haben Interesse an einer Teilnahme am e-Brandschutzkurs?

Dann schreiben Sie uns unter cp@crisis-prevention.de.
SH