PPG präsentiert neue, flexible Poller-Systeme mit besonders flachen Fundamenten.

Zentrales Thema der Sicherheitsbranche und der Kommunen derzeit ist nach den Anschlägen in Nizza, Berlin, Stockholm und London etc., die stärkere Absicherung innerstädtischer Bereiche und öffentlicher Plätze. Diese stellt eine besondere Herausforderung aufgrund teilweise sehr enger Bebauung, fundamenttechnischer Einschränkungen durch unterirdische Rohre und Medien oder aufgrund starker Frequentierung durch Fahrzeuge oder Personen dar.   Hansruedi Voß, Leitung PPG Deutschlandvertrieb, weiß: „Das Stichwort lautet Prävention! Ich bin der Meinung, dass Hochsicherheitsprodukte mit Anpralllast die ideale Ergänzung zur Absicherung von z.B. Fußgängerzonen oder anderen öffentlichen Bereichen, die von Fahrzeugen auf Zufahrtswegen erreicht werden können, darstellen. Crash-getestete, hydraulische Poller wie die von PPG, sind die ideale Lösung für Zufahrtsbereiche, in denen Personen und Radfahrer ungehindert passieren dürfen, Fahrzeugverkehr jedoch gestoppt werden soll wie zum Beispiel in Fußgängerzonen.

In Nizza und Berlin hat man mit einem stärkeren Polizeiaufgebot und schweren Betonblöcken als kurzfristige Lösung auf die Anschläge reagiert. Doch die sogenannten ‚Nizza-Steine‘ haben sich nach einem Test des MDR und der DEKRA nicht nur als unsicher, sondern sogar als gefährlich herausgestellt. Hansruedi Voß: „Das Testergebnis war niederschmetternd. Hier wird meiner Meinung nach am falschen Ende, nämlich an präventiven Sicherheitslösungen gespart. Doch der Test im Allgemeinen zeigt auch, dass aktiv nach neuen Lösungen gesucht wird. Um besser auf die Bedürfnisse innerstädtischer Bereiche oder solch stark frequentierten Areale, wie zum Beispiel Fußballstadien eingehen zu können, haben auch wir unser Portfolio um starre Poller mit speziellen, besonders Fundamenten erweitert. Die TRUCKSTOPPER 7 und TRUCKSTOPPER 6 haben beide eine kleine und leichte Grundplatte, mit einem Gewicht von 46 kg.  Die patentierte Konstruktion gleicht einem technologischen Durchbruch bei flach montierten Poller Systemen. Mit einer Fundamenttiefe von nur 200 mm stoppen die Poller einen 7,5 Tonnen Lkw bei 64 km/h (Truckstopper 7) bzw. bei 48 km/h (Truckstopper 6). Die Poller sind klein, leicht zu installieren und lassen sich mit entsprechendem Werkzeug in wenigen Minuten demontieren, sobald eine Zufahrt benötigt wird. Die Konstruktion folgt der jeweiligen Topologie – sogar über Eck. Dank der flachen Fundamente reduziert sich die Umlegung von eventuell vorhandenen Versorgungskanälen. Die Systeme sind äußerst wirtschaftlich und fügen sich dank ihres ästhetischen Designs auch in anspruchsvolle Umgebungen ein. Wenn der Poller nach einem Aufprall beschädigt wurde, kann die optionale Edelstahl-Ummantelung schnell und einfach ersetzt werden. Darüber hinaus können die Poller optional in modernen Straßenmöbeln versteckt werden, z.B. Fahrradständer, Blumenkästen etc. Die neuen Poller sind die ideale Lösung, um zum Beispiel Einkaufszentren, Banken, Sportstadien, aber auch Bereiche um Geldautomaten etc. vor Übergriffen durch Fahrzeuge zu schützen.

Kira Lichte logo
Marketing
Perimeter Protection Germany GmbH
Johann-Reineke-Straße 6-10
33154 Salzkotten