Der sichere Browser in the Box des IT-Sicherheitsspezialisten Rohde & Schwarz Cybersecurity ist ab Dezember 2017 auch mit Hyper-V unter Windows 10 kompatibel. Die Lösung steht mit zentralem Management oder als Einzelplatzlösung zur Verfügung.

München, 9. Oktober 2017 – Die Standardlösung des sicheren Browser in the Box arbeitet mit der Virtual Box von Oracle. Durch das Gegenstück von Microsoft, der Hypervisor-basierten Virtualisierungstechnik (Hyper-V) unter Windows 10, kam es in der Vergangenheit zu Kompatibilitäts-problemen mit den Sicherheitseinstellungen. Ab Dezember 2017 ist Browser in the Box nun auch mit Hyper-V unter Windows 10 einsetzbar. Ein Prototyp kann Interessenten auf der diesjährigen IT-Sicherheitsmesse itsa am Stand von Rohde & Schwarz Cybersecurity (Halle 10 | Stand 208) vorgeführt werden.

Der Browser in the Box gewährt Benutzerfreundlichkeit bei gleichzeitig umfassender Sicherheit, denn rund 70 Prozent der Malware dringen über den Browser in das Netzwerk ein. Um die Angriffsfläche zu verkleinern, setzt der Browser in the Box auf strenge Separierung. Der voll virtualisierte Browser arbeitet mit einem eigenen Betriebssystem, der von allen anderen Anwendungen und den Daten hermetisch – das heißt auf Hardwareebene – getrennt ist: Unternehmensdaten sind dadurch für Angreifer wie etwa Ransomware unsichtbar. Viren, Trojaner & Co. bleiben in der virtuellen Umgebung eingeschlossen und können sich nicht auf dem Rechner und im lokalen Netzwerk verbreiten. Angriffe auf das Windows-Hostsystem laufen ins Leere – unabhängig von der Art des Angriffs. Hat sich der Browser einmal einen Schadcode eingefangen, wird die virtuelle Browserumgebung einfach neu gestartet. Damit steht er sofort wieder virenfrei zur Verfügung. Auch das Herunterladen von Dateien und Speichern von Screenshots oder das Hochladen von Informationen ist möglich, denn die virtuelle Browserumgebung erlaubt die personenbezogene Freischaltung von Up- und Downloads.

Proaktive Sicherheitssysteme setzen sich heute bei kritischen Infrastrukturen immer weiter durch und gelten vor allem im behördlichen Bereich als Standard.

Mehr Informationen zum Browser in the Box finden Sie hier: https://cybersecurity.rohde-schwarz.com/de/produkte/endpoint-sicherheit-management/browser-box/bitboxrohde

 

Ansprechpartner:
Eva Wagenbach, Tel.: +49 (0)221 801087 89, Fax: +49 (0)221 801087 77, E-Mail: ew@moeller-pr.de

Kontakt für Leser:
Esther Ecke, Tel.: 0234 610 071-212, E-Mail: cybersecurity@rohde-schwarz.com

Jetzt online: https://cybersecurity.rohde-schwarz.com/de

 

 

Rohde & Schwarz Cybersecurity

Das IT-Sicherheitsunternehmen Rohde & Schwarz Cybersecurity schützt Unternehmen und öffentliche Institutionen weltweit vor Cyberangriffen. Mit hochsicheren Verschlüsselungslösungen, Next-Generation-Firewalls sowie Software für Netzwerkanalyse und Endpoint-Security entwickelt und produziert das Unternehmen technisch führende Lösungen für die Informations- und Netzwerksicherheit. Das Angebot der mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten IT-Sicherheitslösungen reicht von kompakten All-in-one-Produkten bis zu individuellen Lösungen für kritische Infrastrukturen. Es umfasst außerdem Firewalls und Schwachstellenscanner für geschäftskritische Webanwendungen. Im Zentrum der Entwicklung von vertrauenswürdigen IT-Lösungen steht der Ansatz „Security by Design“, durch den Cyberangriffe proaktiv statt reaktiv verhindert werden. Über 500 Mitarbeiter sind an den Standorten in Deutschland, Frankreich und Dänemark tätig.

 

Rohde & Schwarz

Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz bietet innovative Lösungen auf allen Feldern der drahtlosen Kommunikationstechnik. Außerdem sorgt er für Sicherheit in der Informationstechnik. Vor mehr als 80 Jahren gegründet, unterhält das selbstständige Unternehmen ein engmaschiges Vertriebs- und Servicenetz mit Niederlassungen und Vertretungen in mehr als 70 Ländern. Zum 30. Juni 2016 betrug die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund 10.000. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 (Juli bis Juni) einen Umsatz von rund 1,92 Milliarden Euro. Der Firmensitz ist in Deutschland (München), in Asien und Amerika steuern starke regionale Hubs die Geschäfte.

R&S ® ist eingetragenes Warenzeichen der Firma Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG.

 

Alle Pressemitteilungen sind im Internet unter https://cybersecurity.rohde-schwarz.com/de/unternehmen/neuigkeiten-presse  abrufbar.