Ach­tung beim Kauf im In­ter­net

Ge­fälsch­te Me­di­ka­men­te und Me­di­zin­pro­duk­te in Zu­sam­men­hang mit Co­vid-19

Bildagentur PantherMedia / Artinun Prekmoung

Bei einer weltweiten Kontrolloperation gegen den Handel mit illegalen Arzneimitteln im Internet ist ein Trend zu gefälschten Medikamenten und Medizinprodukten festgestellt worden. In der gemeinsamen Operation von Zoll-, Polizei- und Gesundheitsbehörden unter dem Namen PANGEA XIII wurden gefälschte Gesichtsmasken, nicht den medizinischen Standards entsprechende Desinfektionsmittel und antivirale Medikamente ohne Zulassung sichergestellt.

Gerade angesichts der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus (Sars-CoV2) versuchen Kriminelle, aus den Sorgen der Menschen Profit zu schlagen. Sie bieten im Internet vermehrt gefälschte Medizinprodukte gegen die vom Corona-Virus verursachte Lungenerkrankung Covid-19 zum Verkauf an. 

Das geschieht auch über eigens eingerichtete Internetseiten und Online-Shops. Seien Sie auf der Hut vor solchen gefälschten Produkten! Orientieren Sie sich beim Kauf von Medikamenten an diesen Sicherheitshinweisen: Arzneimittelkauf über das Internet.

Bitte beachten Sie auch: Nahrungsergänzungsmittel sind keine Medikamente! Informationen zu irreführenden Angeboten von Nahrungsergänzungsmitteln, die vermeintlich Schutz vor einer Coronona-Infektion/Covid-19-Erkrankung bieten sollen, finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.


Weiterführende Informationen

Verwandte Artikel

Nordrhein-Westfalen stoppt vorerst Antragstellung für die Corona-Soforthilfe

Nordrhein-Westfalen stoppt vorerst Antragstellung für die Corona-Soforthilfe

Nach ersten Erkenntnissen des LKA wurden Fake-Formulare im Zusammenhang mit der NRW-Soforthilfe 2020 genutzt, um Daten abzugreifen und möglicherweise für kriminelle Machenschaften zu verwenden. Daher hat das Wirtschaftsministerium die Auszahlungen...

Lagekarte zur Coronavirus Situation

Lagekarte zur Coronavirus Situation

Aktuelle Lagekarte zur Novel Coronavirus (COVID-19) Situation von Esri Deutschland | Schweiz

"Lessons learned" darf kein abstrakter Begriff bleiben

"Lessons learned" darf kein abstrakter Begriff bleiben

Wie der Präsident des BBK, Christoph Unger, mit der Corona-Krise umgeht und was für Veränderungen noch wünschenswert wären, erfahren Sie im Interview.

: