Breitere Durchgänge für SlimLane

Größerer Detektionsbereich dank DIRAS von Automatic Systems

(Unna – 02.09.2019) Mit DIRAS v3 hat Automatic Systems die bewährte, hauseigene Detektionstechnologie weiterentwickelt, die mittels Lichtschranken Betrugsversuche mit einer hohen Präzision erkennt. DIRAS steht für Detection Infra Red Automatic Systems und besteht aus einer hochdichten Matrix von Infrarotsendern und optoelektronischen Empfängern. 

Produkt SlimLane von Automatic Systems Vertrieb DACH
Dank DIRAS v3 sind bei der SlimLane breitere Durchgänge möglich
Quelle: Automatic Systems Vertrieb DACH

In Kombination mit der eigenen Auswertungssoftware ermöglichen die DIRAS-Fotozellen ein präzises Erkennen von Betrugsversuchen. So werden unberechtigte Eintritte mit beispielloser Präzision detektiert. Mit der innovativen Weiterentwicklung DIRAS v3 konnte ein größerer Detektionsbereich von bis zu 1800 mm zwischen Sender und Empfänger umgesetzt werden. 

Für die Sicherheitsschleuse SlimLane bedeutet das, dass nun breitere Durchgänge möglich sind. Außerdem werden Interferenzen, die durch Umgebungslicht verursacht werden, signifikant reduziert.


Zum Unternehmen

Automatic Systems mit Hauptsitz im belgischen Wavre ist auf die Entwicklung und Produktion von Fahrzeug-, Fußgänger- und Passagiereingangskontrollanlagen spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Belgien, Frankreich, England, Spanien, Kanada und den USA. Im April 2015 wurde zudem ein Vertriebsbüro in Deutschland gegründet. Mit insgesamt 200.000 installierten Anlagen in 150 Ländern gehört Automatic Systems zu den weltweit führenden Unternehmen seiner Branche.

Anbieter

Logo: Automatic Systems Vertrieb DACH

Automatic Systems Vertrieb DACH

Max-Planck-Straße 7
59423 Unna
Deutschland

Verwandte Artikel

Automatic Systems baut Vertrieb weiter aus

Automatic Systems baut Vertrieb weiter aus

Rund ein Jahr nach dem Umzug in ein größeres Bürogebäude konnte Automatic Systems den Vertrieb weiterausbauen. So ist Stephan Stephani seit kurzem für den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig.

Stadt Langenfeld setzt auf Hochsicherheitspoller von Automatic Systems

Stadt Langenfeld setzt auf Hochsicherheitspoller von Automatic Systems

Die Stadt Langenfeld setzt seit kurzem die Hochsicherheitspoller von Automatic Systems ein. An allen fünf Zufahrten zur Fußgängerzone kommen insgesamt 18 hydraulische sowie fixe Poller zum Einsatz. Abgerundet wird das Sicherheitskonzept durch...

Ferngesteuerte Bedienung der Personensperren von Automatic Systems

Ferngesteuerte Bedienung der Personensperren von Automatic Systems

Mit dem Smart Touch Bedienpanel hat Automatic Systems kürzlich eine simple sowie elegante Lösung für das Management von ein oder zwei Eingangsbereichen der Personensperren SlimLane, TriLane und AccessLane über ein Ethernet-Netzwerk...

: