Bundes­lage­bild Schleusungs­krimi­nalität 2019 ver­öf­fent­licht

PantherMedia / Kheng Ho Toh

Im Jahr 2019 wurden insgesamt 3.215 Fälle von Schleusungskriminalität registriert, dies ist ein Rückgang um 2,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden 2019 141.846 unerlaubte Übertritte über die EU-/Schengen-Außengrenzen registriert, dies ist ein Rückgang um 4,9 % im Vergleich zu 2018 und zeitgleich der niedrigste Wert der vergangenen sechs Jahre. Dagegen stieg die Anzahl der Tatverdächtigen auf 2.454, ein prozentualer Anstieg um 6% gegenüber 2018. Brennpunkt der Feststellungen war erneut die Grenze zu Österreich. 

Diese und weitere Informationen finden Sie im Bundeslagebild Schleusungskriminalität 2019. Es betrachtet die Lage und Entwicklung im Bereich der Schleusungskriminalität in Deutschland und wird gemeinsam von Bundeskriminalamt und Bundespolizei erstellt. Der Fokus liegt auf der Darstellung statistischer Daten zur Kriminalitätslage im Bereich der Straftatbestände des Einschleusens von Ausländern und des Einschleusens mit Todesfolge sowie des gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens. Ebenfalls werden Schleusungsrouten und besondere Modi Operandi betrachtet.

Verwandte Artikel

BKA verstärkt den Kampf gegen den islamistischen Terrorismus

BKA verstärkt den Kampf gegen den islamistischen Terrorismus

Das Bundeskriminalamt (BKA) richtet zum 01.11.2019 eine Abteilung "Islamistisch motivierter Terrorismus/Extremismus" (TE) unter Leitung von Sven Kurenbach ein. Damit vollzieht das Bundeskriminalamt (BKA) einen weiteren wichtigen Schritt,...

Kampagne K-EINBRUCH

Kampagne K-EINBRUCH

Heute am "Tag der Gerechtigkeit" stellt Kriminaloberrat Harald Schmidt, Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes die Einbruchsschutzkampagne K-EINBRUCH vor. Die Sommerferien bieten die Zeit für...

Deutlicher Rückgang der Kfz-Diebstähle im Jahr 2020

Deutlicher Rückgang der Kfz-Diebstähle im Jahr 2020

Die deutsche Polizei registrierte in 2020 bundesweit deutlich weniger Fälle von Kfz-Diebstählen als noch im Jahr zuvor. Das geht aus dem heute veröffentlichten Bundeslagebild Kfz-Kriminalität des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor.

: