05.10.2020 •

Bundesregierung aktualisiert Nachhaltigkeitsstrategie

Bürgerbeteiligung an einer Diskussion über nachhaltige Politik

Bundesregierung/ Stutterheim

Wie und mit welchen Instrumenten können wir einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten? Was haben öffentliche Sicherheit und Nachhaltigkeit miteinander zu tun? Wie sieht eine nachhaltige Landwirtschaft aus? An der Diskussion über diese und andere Nachhaltigkeitsthemen können sich Bürgerinnen und Bürger seit heute beteiligen. Diskussionsgrundlage dafür ist die Dialogfassung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (DNS), die die Bundesregierung nun veröffentlicht hat. Sie ergänzt und aktualisiert die letzte Fassung der DNS von 2016.

Die Bundesregierung hat bereits von Oktober 2019 bis Februar 2020 einen ersten partizipativen Dialogprozess durchgeführt und das Gespräch mit der Öffentlichkeit gesucht. Dazu fanden Dialogkonferenzen in Berlin im Oktober 2019, in Stuttgart im November 2019, in Norderstedt im Januar 2020 und in Bonn im Februar 2020 statt. Hieran haben sich Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft und rund 1500 interessierte Bürgerinnen und Bürger beteiligt. Das Ergebnis dieser Gesprächsreihen ist der nun veröffentlichte Entwurfs der DNS.

Beiträge des BMI zu Themen wie Bau, Stadtentwicklung und Sicherheit

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) war aktiv am Entstehungsprozess der neuen Dialogfassung beteiligt. So hat das BMI in Zusammenarbeit mit den anderen betroffenen Ressorts und Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft einen neuen Text zu einem der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG 11: „Nachhaltige Städte und Gemeinden“) erstellt, den Text zu einem Indikator (16.1: "Straftaten") aktualisiert und  umfassend zum Thema nachhaltiges Bauen in Transformationsbereichen beigetragen. Mehr Informationen zu den Aktivitäten des BMI im Bereich Nachhaltigkeit finden sich auch im aktuellen BMI-Ressortbericht Nachhaltigkeit.

Die weiterentwickelte Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll nach Abschluss der Dialogphase in der ersten Jahreshälfte 2021 dem Kabinett zur Beschlussfassung vorgelegt und danach veröffentlicht werden.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Virtual Reality in der Verkehrsunfallprävention

Virtual Reality in der Verkehrsunfallprävention

Innenminister Herbert Reul hat heute ein neues Kapitel in der Arbeit der Verkehrsunfallprävention der nordrhein-westfälischen Polizei aufgeschlagen.

Kein Papier mehr: NRW-Polizei erfasst Unfälle digital

Kein Papier mehr: NRW-Polizei erfasst Unfälle digital

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen nimmt Verkehrsunfälle ab heute digital per App auf - zunächst als Pilotprojekt in den vier Polizeibehörden Dortmund, Recklinghausen, Borken und Wesel, ab Sommer dann voraussichtlich flächendeckend in ganz...

Bundesregierung im Startup-Modus

Bundesregierung im Startup-Modus

Die Bundesregierung hat heute mehrere Gesetzesvorhaben zur Digitalisierung von Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung beschlossen.

: