07.04.2022 •

Dallmeier stellt mit DOMERA® die „wohl vielseitigste Kameraserie der Welt“ vor

Einmalige Kombination aus KI-Analytik, motorischer Drei-Achsen-Verstellung und IR/Weißlicht außerhalb der Bubble

Regensburg, 6. April 2022 – Mit der „DOMERA® 6000er“ Kameraserie präsentiert Dallmeier eine ganz neue Generation von Dome-Kameras. Das Kamera-Multitalent liefert auch bei anspruchsvollsten Lichtverhältnissen beste Analyseergebnisse. Dazu trägt die KI-basierte Edge-Analytik ebenso bei, wie die Bilderfassung mit der neuesten Sensorgeneration in vier und acht Megapixel. Das modulare DOMERA® Gehäuse- und Montagesystem deckt mit theoretisch weit über 300 denkbaren Kombinationen einen Großteil aller Indoor- und Outdoor-Videoanwendungen ab. Für eine schnelle Installation und Anpassung an geänderte Umgebungen sorgt die „Dallmeier RPoD“ mit einer fernsteuerbaren, motorischen Drei-Achsen-Verstellung des Objektivs, auch PTRZ (Pan Tilt Roll Zoom)-Funktion genannt. Bei der Beleuchtung kommt erstmals ein außerhalb der Bubble liegender Ring mit IR- und Weißlicht-LEDs zum Einsatz. So eliminiert das System die Beleuchtungsprobleme traditioneller Dome Kameras. Die DOMERA® ist damit die einzige Kamera im Markt, die diese Vorteile in einem Produkt vereint.

Die neue Kameraserie DOMERA® von Dallmeier.
Die neue Kameraserie DOMERA® von Dallmeier.
Quelle: Dallmeier

Hoher Anspruch im Premiumsegment

Insbesondere bei hohen Anforderungen an Bildqualität, Sicherheit und Analyseleistung ist es für Endkunden und Errichter oftmals schwierig, aus der großen Auswahl an verfügbaren Kameras die für ihre Anforderung richtige Lösung zu finden: Wie gut sind Bildqualität und Analyse? Wie einfach oder komplex ist die Einrichtung der Kamera, und wie aufwändig ist es, nachträglich Blickwinkel oder Bildausschnitte zu verändern? Gibt es Beleuchtungsprobleme, z. B. durch Kratzer in der Bubble oder reflektierende Wände? Und schließlich stehen auch zunehmend Fragen rund um Qualität und Langlebigkeit sowie natürlich Cybersecurity und Datenschutz im Raum. Die neue Dallmeier DOMERA® 6000er Kameraserie tritt mit dem hohen Anspruch an, auf diese Anforderungen die richtigen Antworten zu haben.

Edge Analyse mit KI für ein Vielzahl von Analyse-Anwendungen

Dank eines hoch performanten System-on-a-Chip verfügen die DOMERA® Kameras über KI-basierte Edge Analyse der neuesten Generation. Das zuverlässige Erkennen und Klassifizieren von Objekten wie Personen oder Fahrzeugen ermöglicht so eine ganze Reihe von Basis-Analysen wie etwa People Counting, Loitering oder Intrusion. Über die webbasierte Benutzeroberfläche können Anwender mittels verschiedener Parameter daraus dann eine Vielzahl möglicher Analyse-Anwendungen für ihre spezifischen Anforderungen abbilden. Durch das Ansteuern von Relais aber auch die Unterstützung von Standardprotokollen, wie z. B. MQTT, ist es möglich, weiterführenden Aktionen automatisch zu triggern, wie etwa das Auslösen von 3rd-Party-Beleuchtungs- oder Alarmsystemen.

Zudem ermöglicht der optional verfügbare, integrierte Lautsprecher eine manuelle oder automatische akustische Ansprache. Durch regelmäßige Updates ist sichergestellt, dass die neuronalen Netze stets auf dem neuesten Stand sind und weitertrainiert werden. Auf Wunsch entwickeln oder trainieren die Dallmeier Experten auch neuronale Netze für kundenspezifische Anwendungen.

Höchste Bildqualität und zeitsparende, webbasierte Einrichtung

Die 6000er Serie verfügt über eine hohe Bildqualität mit vier oder acht MP Auflösung, HDR-Funktionalität und eine sehr hohe Lichtempfindlichkeit, wodurch sich die Kameras auch für den Indoor- und Outdoor-Einsatz mit schwierigen Lichtverhältnissen optimal eignen. Ein besonderes Highlight ist zudem das komplett neue, adaptive IR- und Weißlicht-Beleuchtungssystem, das bereits zum Gebrauchsmuster angemeldet ist. Dabei ist die Beleuchtung im Gehäusering integriert, und somit außerhalb der Bubble angebracht. Dieses einzigartige Design stellt einen langen Nutzungszeitraum sicher, da es das Problem herkömmlicher IR-Dome Kameras eliminiert, bei denen kleine Kratzer in der Bubble störende Reflexionen verursachen.

Für eine zeitsparende Einrichtung sorgt die motorische Drei-Achsen-Verstellung mit dem Dallmeier „Remote Positioning Dome“, kurz RPoD. Durch dessen PTRZ (Pan Tilt Roll Zoom)-Funktion können Anwender Bildausschnitt und zu erfassenden Bereich aus der Ferne einstellen, und auch zu einem späteren Zeitpunkt verändern. Auch eine 90-Grad-Drehung für den Korridormodus ist damit im Handumdrehen eingerichtet. Die komplette Einrichtung der Kamera ist browserbasiert und erfordert keine zusätzliche Software.

Weit über 300 Produkte mit nur 18 Komponenten

Besonders interessant für die Errichter-Community: Mit den DOMERA®-Komponenten lassen sich theoretisch weit über 300 verschiedene Produkte realisieren. Möglich macht dies ein durchdachtes Baukastensystem aus vier Kamera-Basismodellen, verschiedenen Beleuchtungsringen und unterschiedlichen Gehäuse- und Montagevarianten. Durch Unterstützung der ONVIF Profile S und T sind die Kameras zudem in beliebige VMS-Systeme integrierbar. So lassen sich 90 Prozent aller klassischen Video-Anwendungen einfach und mit höchster Qualität und Sicherheit realisieren – und dies bei minimalem Schulungsaufwand und geringer Lagerhaltung auf Seiten des Errichters. Nicht zuletzt für dieses innovative System hat die DOMERA®-Reihe bereits den Red Dot Design Award 2022 erhalten.

„Bei der Entwicklung der DOMERA® 6000er Serie standen von vorneherein die Sichtweisen des Kunden im Vordergrund. Für Endkunden bieten wir ein Maximum an Bildqualität und durch die KI-Analyse einen Anwendervorteil, der weit über die reine Videofunktionalität hinausgeht,“ so Dieter Dallmeier, Founder & CEO, Dallmeier electronic. „Der Errichter wiederum kann seinen Endkunden einen echten Mehrwert bieten – und das bei minimalem Aufwand bei Konfiguration, Installation und Einrichtung. In Kombination mit unserer bekannt guten Qualität und damit entsprechend geringem Supportaufkommen bieten sich hier auch kaufmännisch äußerst spannende Möglichkeiten.“

Die Kameras der Dallmeier DOMERA® 6000 Serie können ab sofort beim Value Added Distributor Dallmeier Components bezogen werden.

Zudem informiert der Hersteller am 26. April 2022 um 10:00 Uhr MESZ in einem Webinar interessierte Endkunden, Partner und Errichter über die Vorteile der neuen Kameraserie mitsamt einer Live-Demo.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Positive Stimmung beim BHE-Fachkongress „Videosicherheit / Zutrittssteuerung“ 2022

Positive Stimmung beim BHE-Fachkongress „Videosicherheit / Zutrittssteuerung“ 2022

Nach pandemie-bedingter Zwangspause fand am 12./13. Mai 2022 der 8. BHE-Fachkongress „Videosicherheit / Zutrittssteuerung“ im Atrium Hotel in Mainz statt.

Vielfältige Informationen zu unterschiedlichen Sicherungstechniken in der  5. Auflage des BHE-Praxis-Ratgebers

Vielfältige Informationen zu unterschiedlichen Sicherungstechniken in der 5. Auflage des BHE-Praxis-Ratgebers

Die nunmehr fünfte, umfassend aktualisierte Auflage des BHE-Praxis-Ratgebers Sicherungstechnik ist erschienen und bündelt erneut vielfältige Informationen zu unterschiedlichen sicherungstechnischen Gewerken.

ESSMA Safety & Security Workshop 2022: Dallmeier zeigt Videosicherheitslösungen für Stadien

ESSMA Safety & Security Workshop 2022: Dallmeier zeigt Videosicherheitslösungen für Stadien

Dallmeier, ein führender Hersteller von Videosicherheitstechnik für Stadien, ist offizieller Sponsor des diesjährigen ESSMA Safety & Security Workshops.

: