Polizei und Rettungsdienst im Einsatz

Meldungen KW 15

ots

Halogenscheinwerfer löst Kellerbrand aus

Eigentümer löscht Feuer selbst - Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Freiburg (ots) - Zu einem Kellerbrand kam es am Montagmittag in Kandern. Gegen 14:50 Uhr war bemerkt worden, wie dichter schwarzer Rauch aus dem Keller des Hauses im Ortsteil Wollbach drang. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelang es dem Hauseigentümer, das Feuer zu löschen. 

Die Feuerwehr sorgte für die Lüftung der Räume. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein eingesteckter, aber ausgeschalteter Halogenscheinwerfer für den Brand verantwortlich, der auf einem Holzregal abgelegt war und dieses in Brand setzte. Neben der Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 39 Kameraden vor Ort war, war auch der Rettungsdienst im Einsatz.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg

Pressestelle - Mathias Albicker

Telefon: 07741 8316-201

E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/


Wenn der Rettungshubschrauber in der Stadt landet...

Koblenz (ots) - Wenn der Rettungshubschrauber im Einsatz ist, geht es um möglichst schnelle und nicht selten um lebensrettende Hilfe. Da kann es auch notwendig werden, dass der Hubschrauber mitten in der Stadt landen muss. So auch gestern gegen 18:00 Uhr auf dem Zentralen Omnibusbahnhof am Bahnhof hier in Koblenz. Dabei werden die Landung und der Start von der Polizei abgesichert. Trotz der Absicherung bei der Landung "quetschte" sich ein Linienbus an Streifenwagen und Rettungshubschrauber vorbei. Die Polizei hielt den Bus an und leitete gegen den Fahrer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Lars Brummer

Telefon: 0261-103-2018

E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de

www.polizei.rlp.de/pp.koblenz


Wohneinheitseinbruchsradar in Oberhausen.
Oberhausen
Quelle: ots/Polizeipräsidium Oberhausen

#Wohnungseinbruchsradar für Oberhausen

Wohnungseinbruch alarmiert. Sechs Mal gelangten Einbrecher unbemerkt in die Treppenhäuser von Mehrfamilienhäusern. Dort hatten sie ausreichend Zeit sich die Wohnungen auszusuchen, deren Mieter gerade nicht zuhause waren. Zwei Mal brachen sie in Reihenhäuser und ein Mal in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. In fünf Fällen gelang den Tätern das Eindringen in Wohnungen nicht, weil Türen und Fenster gut gesichert oder Nachbarn wachsam waren. Achtung! Die Kriminellen sind jetzt schon in den frühen Morgen- und Tagesstunden unterwegs. .

  • Lassen Sie Unbefugte nicht unkontrolliert in Ihr Mehrfamilienhaus!
  • Öffnen Sie die Eingangstüre nur Berechtigten!
  • Sofort Notruf110 bei verdächtigen Wahrnehmungen im Treppenhaus wählen!

In Oberhausen scheitern fast der Hälfte aller angezeigten Wohnungseinbrüche an gut gesicherten Fenstern und Türen. Unsere Polizeiexperten beraten sie kostenlos auch in Ihren eigenen 4-Wänden. Termine erhalten Sie im Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz unter der Telefonnummer 0208 826 4511.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22

E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

https://oberhausen.polizei.nrw


Mobile Wache der Polizei in Oberhausen.
Mobile Wache
Quelle: ots/Polizeipräsidium Oberhausen

Bürger im Kontakt mit "mobiler Wache"

Oberhausen (ots) - Bürgernahe Polizisten und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der mobilen Wache sind immer öfter persönliche Ansprechpartner unserer Bürgerinnen und Bürgern für deren Sorgen und Nöte. Sie schauen auch sehr genau nach dem Rechten, wenn sie Hinweise auf Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten erhalten. Mittwochmittag (10.4.) informierte sie eine Anwohnerin über ein geparktes Auto in ihrem Viertel, an dem Kennzeichen ohne Stadtsiegel angebracht waren. 

Die umgehende Überprüfung ergab, dass der wagen orndungsgemäß angemeldet und versichert war. Die Fahrzeugbesitzerin hatte bereits angezeigt, dass ihr vorderes Kennzeichen gestohlen worden war. In diesem Fall war schnell klar, dass hier keine Straftat vorliegt. 

Trotzdem war dieser Hinweis WICHTIG. Wir kommen lieber und stellen fest, dass alles in Ordnung ist, als dass wir nicht über verdächtige Wahrnehmungen informiert werden! Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst sind dringend auch auf Hinweise wachsamer Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Nur so können sie den verdächtigen Wahrnehmungen schnell nachgehen und überprüfen, ob alles seine Richtigkeit hat. 

Bei der Polizei Oberhausen gehen jährlich bis zu 4.000 Hinweise über den Notruf 110 ein. Diese Informationen über verdächtige Wahrnehmungen aufmerksamer Anwohnerinnen und Anwohner hat in den vergangenen Jahren zu dutzenden Festnahmen von Straftätern auf frischer Tat geführt. Die Termine und Standorte der gemeinsamen mobilen Wache von Polizei und Kommunalem Ordnungsdienst geben wir in den lokalen Medien und im Internet bekannt.

Internetseite der Polizei Oberhausen: https://oberhausen.polizei.nrw/artikel/gemeinsam-fuer-oberhausenmobile-wache-gestartet

Facebook-Seite Polizei Oberhausen: http://www.facebook.com/polizei.nrw.ob

Twitter-Seite der Polizeiu Oberhausen: http://www.twitter.com/polizei_nrw_ob

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22

E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

https://oberhausen.polizei.nrw


Verwandte Artikel

Polizei übte mit Rettungskräften den Ernstfall im ICE-Tunnel

Polizei übte mit Rettungskräften den Ernstfall im ICE-Tunnel

Zahlreiche Einsatzkräfte der Thüringer Landespolizei waren heute in und um den ICE-Tunnel Fleckberg bei Katzhütte, im Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Saalfeld im Einsatz und beteiligten sich an einer Großübung an der unter anderen die...

Forum Eigenschutz der Einsatz- und Rettungskräfte - A+A 2019

Forum Eigenschutz der Einsatz- und Rettungskräfte - A+A 2019

Was ist bisher in diesen Bereichen passiert und wohin geht die Reise? Die Vorträgen beleuchten verschiedene Ereignisse im Rückblick und werfen einen Blick auf mögliche Szenarien der Zukunft.

Trauma.Team.Training 2019

Trauma.Team.Training 2019

Techno wummert, Kunstnebel quillt aus der Maschine, Konzertbesucher tanzen, lachen. Plötzlich ein lauter Knall. Einige Männer und Frauen gehen zu Boden, andere fangen an zu schreien. Mehrere Menschen laufen orientierungslos herum, pressen die...

:

Photo

Ein Messboot für das DLR

Besseres Wetter hätte sich der aquatische Neuankömmling kaum wünschen können: Bei strahlendem Sonnenschein wurde das neue Messboot des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf den…