NRW-Innenminister Reul auf dem RP-Forum "Sicherheit" in der Messe Essen

Wie können Städte gerade in herausfordernden Zeiten sicherer werden? Darüber berieten gestern in der Messe Essen ausgewählte Experten der Sicherheitswirtschaft. 

Unter der Teilnahme von NRWs Innenminister Herbert Reul sprachen sie über Herausforderungen, Schutzmaßnahmen und darüber, ob und wie sich die Sicherheitslandschaft in deutschen Städten zukünftig verändert. Mit dabei waren unter anderem Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen, Essens Polizeipräsident Frank Richter und Ordnungsdezernent Christian Kromberg, Düsseldorfs Polizeipräsident Norbert Wesseler und Ordnungs- und Rechtsdezernent Christian Zaum sowie Kölns Stadtdirektor Dr. Stephan Keller.

Versammlung der Teilnehmer des RP-Wirtschaftsforums Sicherheit in Essen.
RP-Wirtschaftsforum Sicherheit
Quelle: Alois Müller, amfotos

Das RP-Wirtschaftsforum Sicherheit fand mit Unterstützung der security essen in der Messe Essen statt. Die internationale Fachmesse für Sicherheit und Brandschutz ist die Leitmesse der Sicherheitsbranche und wird im Zweijahresturnus in Essen veranstaltet.

Verwandte Artikel

Kreislauf eines nachhaltig geplanten Videosicherheitssystems

Kreislauf eines nachhaltig geplanten Videosicherheitssystems

Videosicherheitsanlagen für Sicherheitsanwendungen (laut DIN EN 62676) (VSS) werden seit Jahrzehnten geplant und genutzt, um Objekte zu schützen, beziehungsweise um ein „Auge aus der Ferne“ zu haben. Gerade in der jüngsten Vergangenheit sind,...

Handlungsmöglichkeiten zum Opferschutz

Handlungsmöglichkeiten zum Opferschutz

Missbrauch bleibt oft im Verborgenen. Die bundesweite Kampagne der Polizei "Missbrauch verhindern!" klärt Erwachsene daher nicht nur über Schutzmöglichkeiten von Kindern auf, sondern macht gezielt auf die Notwendigkeit einer...

Feld­start der Bund-Län­der-Dun­kel­feld­be­fra­gung "Sicherheit und Krimi­nalität in Deutsch­land"

Feld­start der Bund-Län­der-Dun­kel­feld­be­fra­gung "Sicherheit und Krimi­nalität in Deutsch­land"

Ab heute erhalten über 120.000 Bürgerinnen und Bürger, die per Zufall ausgewählt wurden, Post im Auftrag des Bundeskriminalamts: Mit einem Ankündigungsschreiben werden sie über das Projekt "Sicherheit und Kriminalität in...

: