Perimeter Protection 2020 setzt neue Maßstäbe

NuernbergMesse / Thomas Geiger

Es ist eines der wichtigsten Wachstumssegmente in der Sicherheitsbranche: Die Absicherung von Freigeländen, Grundstücks- bzw. Geländegrenzen, nicht nur bei kritischen Infrastrukturen wie Justizvollzugsanstalten, Flughäfen oder Rechenzentren, sondern auch zunehmend im privatwirtschaftlichen Bereich. Auf der Perimeter Protection, Internationale Fachmesse für Perimeter-Schutz, Zauntechnik und Gebäudesicherheit, zeigen 168 Hersteller und Anbieter vom 14. bis 16. Januar 2020 mechanische und elektronische Sicherheitslösungen. 

Die Zahlen der nunmehr sechsten Ausgabe zeigen, dass die Spezialmesse in der Branche den richtigen Nerv trifft: Im Vergleich zur Vorveranstaltung ist nicht nur die Ausstellerzahl um 24 Prozent gestiegen, auch der Anteil internationaler Unternehmen ist mit 48 Prozent deutlich höher als vor zwei Jahren. Neu: Ein Fachforum mitten im Messegeschehen liefert einen zusätzlichen Mehrwert für die über 4.000 Fachbesucher, die im Messezentrum Nürnberg erwartet werden. Der brandaktuelle Bereich Drohnendetektion und -abwehr bekommt als Fokusthema einen besonderen Stellenwert.

Das Sicherheitsbedürfnis und damit die Investitionen in Alarmierung, Videoüberwachung, Zutrittskontrollen, Schließanlagen sowie Zaunanlagen nehmen weltweit immer weiter zu. Die Perimeter Protection setzt genau an diesem Punkt an. Alexander Stein, Abteilungsleiter Perimeter Protection bei der NürnbergMesse, freut sich auf drei hochspannende Messetage: „Die Perimeter Protection hat sich in den letzten Jahren bestens etabliert und ist längst ein Branchenhighlight geworden. Wir sind sehr stolz, Sicherheitsexperten 2020 ein noch umfangreicheres Angebot an mechanischen und elektronischen Sicherheitslösungen als bei den Vorveranstaltungen bieten zu können. 

Dazu ein hochspannendes Rahmenprogramm und eine deutlich gestiegene Internationalität – das macht die Perimeter Protection zu einer kommunikativen Branchenplattform mit echtem Mehrwert. In diesem Kontext bedanke ich mich für die intensive Zusammenarbeit mit unserem Ideellen Träger, der Gütegemeinschaft Metallzauntechnik e.V., und unserem Partner, dem Verband für Sicherheitstechnik (VfS).“

Neu: Kostenfreies Fachforum mit hochkarätigen Expertenvorträgen

Ein Highlight neben der großen Produkt- und Dienstleistungsvielfalt ist in diesem Jahr das neue Format eines für Besucher kostenfreien Fachforums mitten im Messegeschehen, welches in Zusammenarbeit mit dem VfS realisiert wurde. Renommierte Branchenexperten geben an allen drei Messetagen wertvolle Tipps anhand von Praxiserfahrungen und stehen Rede und Antwort zu den aktuellsten Themen der Branche. Vorträge zu Zufahrts- und Durchfahrtsschutz, IoT-Technologien zur Steuerung von Sicherheitssystemen oder Innovationen bei Drohnen, Detektionssystemen, externen und integrierten Sicherheitslösungen sind nur einige wenige Highlights. Das detaillierte Programm gibt es vor Ort im Messe-Guide sowie online unter: www.perimeter-protection.de/fachforum

Fokusthema: Drohnendetektion und -abwehr

Eine verlässliche Freigeländesicherung hört in der heutigen Bedrohungslage nicht bei einem verlässlichen Zaunsystem und neuester Videotechnik auf. Eine ganz neue Bedrohungslage geht von unbemannten Flugobjekten aus dem Luftraum aus. Die Perimeter Protection 2020 räumt aus diesem Grund dem Bereich Drohnendetektion und -abwehr als Fokusthema einen gesonderten Stellenwert ein. Im Hallenplan finden Fachbesucher Unternehmen farbig markiert, die gezielt neueste Entwicklungen und Lösungen zur Erkennung, Eliminierung und Ablenkung von Drohnen anbieten.

Jobbörse: Perimeter Protection als Fachpersonalvermittler

Sowohl für Arbeitssuchende, die ihre Talente und Qualifikationen für einen neuen Arbeitgeber einsetzen wollen als auch für Unternehmen, für die es schwierig ist, qualifiziertes Fachpersonal mit den richtigen Fähigkeiten und Erfahrungen in dieser spezifischen Branche zu finden, ist die Jobbörse der Perimeter Protection die richtige Anlaufstelle. Sie bietet zentral auf der Messe gelegen die Möglichkeit, Stellenangebote einzusehen und bringt Arbeitssuchende mit den passenden Arbeitgebern zusammen.

Nürnberger Sicherheitskonferenz als zusätzlicher Mehrwert

Geballte Expertenpower an einem Ort: Die Perimeter Protection wird in diesem Jahr erstmals ergänzt durch die am 15. Januar stattfindende Nürnberger Sicherheitskonferenz, die von der Akademie für Sicherheit (AfS) im direkt angrenzenden Kongresscenter NCC West der NürnbergMesse veranstaltet wird. In verschiedenen Vorträgen und Diskussionen thematisieren Fachreferenten aktuelle Herausforderungen und Branchen-Sachverhalte. Sie richtet sich an alle, die im Bereich der privaten Sicherheitswirtschaft aktiv sind.

Sicherheitsmessen der NürnbergMesse

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa und it-sa India – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTrutz – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz, FIRE & SECURITY INDIA EXPO sowie U.T.SEC – Summit for Drones, Unmanned Technologies & Security führt sie insgesamt rund 1.700 Aussteller und über 42.000 Besucher aus aller Welt zusammen.


Weitere Informationen unter: www.nuernbergmesse.de/sicherheit

Verwandte Artikel

Perimeter Protection 2020 setzt neue Bestmarken

Perimeter Protection 2020 setzt neue Bestmarken

Mit 4.200 Fachbesuchern, das sind knapp 16 Prozent mehr als bei der Vorveranstaltung (2018: 3.639), geht am Donnerstag, 16. Januar 2020, die sechste Perimeter Protection äußerst erfolgreich zu Ende. Das Publikum informierte sich bei 166...

Axis präsentiert neue Generation an Onboard-Kameras

Axis präsentiert neue Generation an Onboard-Kameras

Axis Communications, Technologieführer im Bereich Netzwerk-Video, präsentiert zwei neue leistungsstarke Onboard-Kameras der AXIS P39-Serie. Die Netzwerk-Kameras liefern bei allen Lichtverhältnissen, ob bei Tag oder Nacht, eine hervorragende...

Sicherheitsrisiken reduzieren

Sicherheitsrisiken reduzieren

Gelingt es fremden oder unbefugten Personen, ungehindert Areale, Gebäude oder gar einzelne Räume zu betreten, stellt dies für öffentliche Einrichtungen, wirtschaftliche und gewerbliche Bereiche usw. ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Das...

: