Polizei und Rettungskräfte: Respektkampagne macht Schule

Unterrichtsprojekt lenkt Aufmerksamkeit auf Einsatz von Menschen in Uniform

Rund eine Million Schülerinnen und Schüler starten in diesen Tagen mit dem Unterrichtsprojekt "Einsatz für die Sicherheit": In dem Projekt lernen die Acht- bis Zehntklässler den Alltag von Polizei und Rettungskräften näher kennen. Sie erfahren, wer uns in Deutschland tagtäglich schützt und rettet - im Dienst für Bund und Länder oder als Ehrenamtliche. Das Unterrichtsprojekt ergänzt die Kampagne "Für ein sicheres Deutschland", die das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Jahr 2019 für mehr Respekt und Anerkennung für Polizei und Rettungskräfte initiiert hat.

Vor einem blau-roten Hintergrund stehen 5 Rettungskräfte: ein Kriminalbeamter,...
Aufmerksamkeit wird auf Einsatz von Menschen in Uniform gelenkt
Quelle: BMI

Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer: "Polizei und Rettungskräfte geben jeden Tag ihr Bestes. Den vielen Menschen, die sich beruflich oder ehrenamtlich für andere einsetzen gebührt unser Dank und unsere Unterstützung. Es ist mir ein besonderes Anliegen, den Respekt vor ihrer Arbeit zu stärken und Übergriffen entschlossen entgegenzutreten."

In Zusammenarbeit mit dem Bundesinnenministerium hat der Zeitbild Verlag ein 36-seitiges Wissensmagazin für den praxisorientierten Unterricht entwickelt.

Mithilfe von Daten, Fakten und Trends informiert das Unterrichtsmagazin über die Bedeutung, Herausforderungen und Aufgaben der Polizei und Rettungskräfte. In Portraits erfahren die Schülerinnen und Schüler im Fachunterricht oder im Rahmen der Berufsorientierung mehr über die Menschen in Uniform: Warum bin ich Bundespolizistin? Wieso wollen Menschen als Feuerwehrleute in ihrer Freizeit Leben retten? Wieso lohnt es, sich als Jugendliche beim THW zu engagieren? 

Das Unterrichtsprojekt zielt wie die BMI-Kampagne auf mehr Respekt und Akzeptanz für die Menschen in Uniform. Es will zugleich das Interesse der Jugendlichen für diese Berufe wecken und zu ehrenamtlichem Engagement ermutigen. Die Materialien sind so angelegt, dass die Schülerinnen und Schüler auch Problemlagen im Unterricht erarbeiten und sich aktiv damit auseinandersetzen, dass es immer häufiger zu Pöbeleien, Beleidigungen und gewalttätigen Angriffen gegen Menschen kommt, die Anderen zu Hilfe eilen. 

Als Herausgeber verteilt der Zeitbild Verlag das Magazin über sein breites Netzwerk an 21.500 Lehrkräfte und Multiplikatoren in Medien, Bildung und Politik. Die Printfassung ist digital erweitert, so dass mithilfe einer kostenlosen App zusätzlich Videos aus der BMI-Kampagne und weitere Weblinks abrufbar sind. 


Die digitale Version des Magazins lässt sich auf unserer Kampagnenwebseite unter https://sicherheit.bund.de/de/presse/ abrufen. 

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie im angefügten zweiseitigen Fact Sheet.

Verwandte Artikel

Die Bundespolizei wächst

Die Bundespolizei wächst

Die Bundespolizei hat heute in der Bundespolizeiakademie in Lübeck insgesamt 594 Polizistinnen und Polizisten (144 Frauen/ 450 Männer) des 73. Studienjahrganges zu Polizeikommissarinnen und Polizeikommissaren ernannt.

Mantrailer West – Rettungshunde

Mantrailer West – Rettungshunde

Wir bilden eine Personenspürhundestaffel, die seit rund zweieinhalb Jahren besteht. Anders als andere Mantrailer sehen wir uns nicht als Einzelkämpfer, sondern arbeiten im Verbund. Dies gibt uns ganz andere taktische Möglichkeiten. Wir können...

Zahl der Straftaten geht im dritten Jahr in Folge zurück

Zahl der Straftaten geht im dritten Jahr in Folge zurück

2019 hat die Polizei 5.436.401 Straftaten festgestellt. Ohne Berücksichtigung der ausländerrechtlichen Verstöße wurden 5.270.782 Straftaten erfasst. Das entspricht einem Rückgang um 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Demgegenüber ist die...

:

Photo

Heavy metal, heavy duty

Wacken: 1 918 Einwohner, über 75 000 Besucher anlässlich des jährlichen Wacken Open Airs, das als größtes Metal-Festival der Welt gilt. Gegensätze ziehen sich an. Natürlich ist das Wacken…