Security Center 5.8: Neues Update kommt im zweiten Quartal 2019

Genetec Deutschland GmbH

Düsseldorf, 25. Februar 2019 — Genetec, führender Technologie-Anbieter für zentrales Sicherheitsmanagement, öffentliche Sicherheit und Business Intelligence, veröffentlicht die neue Version von Security Center, der Lösung für zentrales Sicherheitsmanagement. Sie vereint Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, automatische Nummernschilderkennung (ANPR)und Analyse auf einer einzigen Plattform. 

Version 5.8 integriert individuell anpassbare Live-Dashboards, eine neue Mobile-App mit georeferenzierter Kartendarstellung sowie zusätzliche Funktionen, die dabei helfen, den Zustand von Sicherheitssystemen aktiv zu überwachen und die Cybersicherheit zu erhöhen. Damit können Nutzer sowohl ihre physische Sicherheitsinfrastruktur stärken als auch einen transparenteren Einblick in die Abläufe erhalten. Security Center 5.8 wird voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2019 weltweit verfügbar sein.

  • Mit individualisierbaren Live-Dashboards haben Nutzer alle für sie wichtigen Daten immer im Blick
  • Die neue Mobile-App ermöglicht vollen Systemzugriff von mobilen Endgeräten aus
  • Neue Features für Systemüberwachung, Cybersicherheit und Datenschutz

Individuelle Live-Dashboards

Mit Security Center 5.8 können Nutzer ihre Nutzeroberfläche nach ihren individuellen Bedürfnissen (z.B. für Sicherheit, Betriebsabläufe oder die IT) mit Echtzeit-Daten wie Videoaufnahmen, Alarmen, Berichten oder Diagrammen gestalten. Dazu haben sie Zugriff auf alle Daten aus dem Genetec Portfolio (Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, automatische Nummernschilderkennung etc.). 

Die Dashboards lassen sich anschließend per Mauszeiger einfach verschieben und anpassen. Damit haben Nutzer alle für sie entscheidenden Informationen und Daten auf einem einzigen Bildschirm jederzeit zur Verfügung.

Neue Mobile-App

Die neue kollaborative Mobile-App ermöglicht Nutzern auch von unterwegs einen vollständigen Zugriff auf das Sicherheitssystem. Neben Aufzeichnungen von Vorfällen bietet die App auch direkten Zugriff auf Videokameras, Zutrittskontrollsysteme und ANPR-Endgeräte im Umkreis. Außerdem können mit dem Smartphone aufgezeichnete Videostreams direkt an Security Center übermittelt werden. 

Darüber hinaus können Nutzer ihren Standort mit den Kollegen in der Zentrale teilen und App Nachrichten, Live-Videoaufnahmen oder Videoaufzeichnungen über eine intuitive, kartenbasierte Oberfläche austauschen.

Kernfunktionen der neuen Mobile-App sind 

  • Video: Wiedergabe von Videoaufzeichnungen und Live-Übertragungen, Steuerung von PTZ-Kameras, Setzen von Lesezeichen, Erstellung von zeit- und ereignisgestützten Berichten
  • Zutrittskontrolle: Statusübermittlung sowie die Ver- und Entriegelung von Türen, Erstellung eines Überbrückungsplans, Einstellung des Wartungsmodus etc.
  • ANPR: Verfolgung von Live-Ereignissen, Erstellung von Kennzeichen-Reportings bzw. Ranglisten erfasster Fahrzeuge
  • Integration interaktiver Umgebungskarten, die es Nutzern von unterwegs erleichtern, sich ein Bild der Situation vor Ort zu machen, um schneller reagieren zu können. 
  • Nutzung eines integrierten Chat-Tools, um Textnachrichten, Sicherheitsinformationen sowie Live-Videoaufnahmen und archivierte Videos mit Kollegen vor Ort zu teilen.

Systemresilienz und Cybersicherheit

Genetec Security Center 5.8 verfügt über ein neues Punktesystem, das Systemadministratoren dabei unterstützt, Richtlinien zur Systemhärtung einzuhalten oder veraltete Firmware zu aktualisieren. Der Cyberscore kann über das System Health Dashboard aufgerufen werden und überprüft einzelne Systemprozesse auf Cybersicherheit. Außerdem erinnert es Nutzer daran, ausreichend starke Passwörter zu nutzen, um sich vor Hackerangriffen zu schützen. Damit haben Administratoren stets im Blick, ob ihre Sicherheitsinfrastruktur ausreichend geschützt ist.

Genetec integriert in Security Center 5.8 außerdem die KiwiVision Camera Integrity Monitor Funktion. Sie warnt den Operator umgehend, wenn sich die Position einer Kamera verändert, die Bildqualität stark abnimmt oder Kameras manipuliert werden. Damit kann das Sicherheitspersonal frühzeitig auf Sicherheitsrisiken reagieren und den Verlust des Zugriffs auf diese Daten vermeiden. 

Datenschutz

Security Center 5.8 bietet die Möglichkeit, Videostreams und -aufzeichnungen dynamisch zu maskieren, zu verpixeln und zu verschlüsseln. Dafür sorgt der KiwiVision Privacy Protector, der für Genetec Advantage Kunden standardmäßig integriert ist und Nutzern dabei hilft, Datenschutzrichtlinien wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einzuhalten. 

Damit können Systemadministratoren Zugriffrechte auf sensible Daten und Videoaufzeichnungen regeln, ohne Ermittlungen von Vorfällen oder laufende Prozesse bei Ereignissen zu behindern. Nutzer können strikte Zugriffsverfahren wie das Vier-Augen-Prinzip anwenden, um sowohl die Privatsphäre als auch die physische Sicherheit gleichermaßen zu schützen. 

Security Center 5.8 ist voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2019 verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie bei zertifizierten Genetec-Vertriebspartnern oder per Mail: salesDACH@genetec.com.  


Über Genetec

Genetec ist ein innovatives Technologieunternehmen mit einem breiten Lösungsportfolio für Sicherheit, Information und operativen Betrieb von Unternehmen und Organisationen. Die zentrale Lösung Security Center vereinigt IP-basierte Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Nummernschilderkennung, Kommunikation und Analytics auf einer einzigen Plattform. Genetec entwickelt darüber hinaus Cloud-Lösungen und -Services. Sie erhöhen die Sicherheit und tragen dazu bei, dass Regierungsverantwortliche, Unternehmen, Verkehrsbetriebe sowie Städte und Gemeinden, in denen wir leben, neue Erkenntnisse über ihre Betriebsabläufe erhalten. Das Unternehmen mit Sitz in Montreal, Kanada, wurde 1997 gegründet. Genetec betreut Kunden weltweit mit einem umfangreichen Netzwerk aus zertifizierten Vertriebspartnern, Systemintegratoren und Beratern in über 80 Ländern.

Weitere Informationen: www.genetec.de

Verwandte Artikel

Axis Communications erneut als einer der besten Arbeitgeber der ITK-Branche ausgezeichnet

Axis Communications erneut als einer der besten Arbeitgeber der ITK-Branche ausgezeichnet

Ismaning, 04. April 2019 – Axis Communications, Hersteller von IP-Sicherheitslösungen, wurde gleich mit mehreren Great Place to Work®-Awards prämiert.

Axis auf der eltefa 2019

Axis auf der eltefa 2019

Ismaning, 19. Februar 2019 – Auf der diesjährigen eltefa, der Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik vom 20. bis 22. März in Stuttgart, zeigt Axis Communications an seinem Stand in Halle 4 (B81) Trends und Innovationen im Bereich...

Axis Communications präsentiert neue Generation des leistungsstarken ARTPEC-Chips für Netzwerk-Kameras

Axis Communications präsentiert neue Generation des leistungsstarken ARTPEC-Chips für Netzwerk-Kameras

Ismaning, 23. April 2019 – Axis Communications, Anbieter netzwerkbasierter Video-, Audio- und Zutrittskontrolllösungen, kündigt die siebte Generation seines eigenen ARTPEC-Chips im Bereich Netzwerkvideo an. Der Chip unterstützt dabei eine Reihe...

:

Photo

Kriminalprävention

Unsere immer komplexere und globalisierte Gesellschaft eröffnet gleichermaßen Chancen wie Risiken, produziert Gewinner ebenso wie Verlierer. Die jüngsten terroristischen Anschläge in unseren…

Photo

Quo vadis LÜKEX?

Im Johannesevangelium wird Jesus von Petrus gefragt: „Domine, quo vadis? – Herr, wohin gehst Du?“ Die Frage nach dem Weg, der Verbindung vom aktuellen Aufenthalt zu einem künftigen Ziel sowie…