25.05.2021 •

Award fürs THW

Seit Beginn der „Modules Exercises“ vor zehn Jahren engagiert sich das THW im Rahmen des Projektes für den europäischen Katastrophenschutz. Für sein Engagement zeichnete es die Europäische Kommission jüngst mit dem „10 Years Modex Commemorative Award“ aus.

THW-Präsident Gerd Friedsam nimmt Urkunde und Medaille entgegen.
THW-Präsident Gerd Friedsam nimmt Urkunde und Medaille zum „10 Years Modex Commemorative Award“ entgegen.
Quelle: THW/Nadia Siebigteroth

Seit über zehn Jahren erproben verschiedene europäische Institutionen im Rahmen des Projekts „Modules Exercises“ (ModEx) ihre Zusammenarbeit im Katastrophenfall. Durchgehend wirkt seitdem das THW insbesondere an den Stabsrahmenübungen, den Modules Table-Top Exercises (ModTTX), mit, von der Konzeptionsphase 2008 und der ersten Übung 2010 bis hin zur Entwicklung der ersten vollständig digitalisierten Übungen 2020.

Über zehn Jahre Engagement für den europäischen Katastrophenschutz

In den vergangenen zehn Jahren beteiligte sich das THW außerdem daran, Feldübungen umzusetzen. Es nimmt regelmäßig mit seinen Auslandseinheiten an den Übungen teil und leitet manche davon. Zuletzt verlegte das THW ModTTX-Übungen in den virtuellen Raum, da die Kontakt- und Reisebeschränkungen anlässlich der Corona-Pandemie analoge Treffen verhinderten. So ist das Projekt zukunftssicher für die digitale Zusammenarbeit aufgestellt.

"10 Years Modex Commemorative Award" für das THW

Eine digitale Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen der Modules Exercises fand nachträglich im März 2021 statt. Sie würdigte das Projekt und seine Erfolge. Im Rahmen der Feier verlieh die Europäische Kommission dem THW den Award „10 Years EU MODEX Commemorative Award“ für sein Engagement während zehn Jahren MODEX im System des EU-Katastrophenschutzverfahrens. Um die erbrachte Leistung des gesamten Teams zu würdigen, wurde der Preis an das „THW als Organisation“ verliehen. THW-Präsident Gerd Friedsam nahm Urkunde und Medaille entgegen.

Der Dank des THW richtet sich an alle, die mitgeholfen haben, die Modules Exercises zu initiieren und regelmäßig umzusetzen.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Frauen im THW – braucht es mehr Förderung?

Frauen im THW – braucht es mehr Förderung?

Das THW wird vor allem durch den Einsatz ehrenamtlich engagierter Menschen getragen. In 668 Ortsverbänden sind mittlerweile über 85.000 Ehrenamtliche für den Zivil- und Katastrophenschutz aktiv – Frauen wie Männer.

Holland in Not: Erster THW-Auslandseinsatz 1953

Holland in Not: Erster THW-Auslandseinsatz 1953

Überschwemmt und schwer gezeichnet von der schwersten Sturmflut des 20. Jahrhunderts stand am 1. Februar 1953 ein Fünftel von Holland unter Wasser.

Das THW-Jahr 2022: Außergewöhnliche Herausforderungen, große Erfolge

Das THW-Jahr 2022: Außergewöhnliche Herausforderungen, große Erfolge

Wachstum und Großeinsätze für das Technische Hilfswerk (THW) im Jahr 2022: Ein Rekordhoch von 86.000 Helferinnen und Helfer, rund 500 neue Fahrzeuge, sechs neue Logistikzentren sowie Einsätze beim G7-Gipfel in Bayern, nach Zyklonen auf...

:

Photo

Die Stadt der Zukunft gestalten

Wie Städte die grüne und digitale Transformation meistern, stand im Fokus der Innovationskonferenz 2022 von DIN und DKE. Wie kann Standardisierung dabei unterstützen?