HiMoNN-Kofferlösung mit EFOY-Brennstoffzelle

Breitbandige Kommunikation für Katastrophenschutz und öffentliche Sicherheit – mobil und energieautark –

Der Katastrophenschutz ist in den letzten Jahren zu Recht wieder stärker in den Fokus der Innenpolitik gerückt. Der Klimawandel ist Realität und verursacht auch bei uns immer häufiger Großschadenslagen, bei denen eine realistische Lageeinschätzung nur durch eine breitbandige Kommunikation zwischen Einsatzort und Lagezentren sichergestellt werden kann. 

EFOY-Brenntoffzelle in HiMoNN Kofferlösung
HiMoNN Kofferlösung mit EFOY-Brennstoffzelle.
Quelle: SFC Energy AG

Auch im Bereich der öffentlichen Sicherheit werden in einigen Bundesländern bereits breitbandige Datendienste genutzt, ergänzend zum TETRA-Digitalfunk. In beiden Fällen drängt sich jedoch die Frage auf, wie die breitbandige Datenkommunikation der BOS im Schwarzfall oder bei Überlastung der Mobilfunknetze garantiert werden kann. 

Abhilfe können breitbandige Ad-Hoc-Netzwerke schaffen, die im Einsatzgebiet ausgebracht werden und entweder über eine SATCOM-Verbindung oder mit Hilfe von Relaisknoten in eine weiter entfernte, noch funktionierende Infrastruktur eine Verbindung ins Weitverkehrsnetz herstellen. Für genau diesen Einsatzfall ist HiMoNN bei den BOS seit Jahren als zuverlässige, robuste und ausgereifte Lösung bekannt und bei vielen BOS-Organisationen in Verwendung. 

Doch wie werden die mobilen HiMoNN-Knoten mit Energie versorgt?

Bereits im VIKOMOBIL, einem als Fahrzeuganhänger konzipierten mobilen Kommunikationsknoten mit HiMoNN als zentralem Router, kommt hierzu eine EFOY-Direkt-Methanol-Brennstoffzelle von SFC Energy zum Einsatz. Damit ist das VIKOMOBIL sofort einsatzbereit, einfach zu handhaben und bei Bedarf wochenlang energieautark zu betreiben, ohne Lärm oder schädliche Abgase zu erzeugen. Die im Einsatzgebiet verteilten HiMoNN- Koffer können zumindest einige Stunden überbrücken, was bei länger dauernden Einsätzen das Nachladen der Akkus erfordert.

Daher haben die VITES GmbH, Hersteller von HiMoNN und die SFC Energy AG eine Kofferlösung konzipiert, die ca. eine Woche energieautark läuft und damit die Lücke zwischen VIKOMOBIL und der bisherigen HiMoNN-Kofferlösung schließt. Sie integriert einen HiMoNN mit einer 110 W-EFOY-Brennstoffzelle (EFOY Pro 2400) nebst 10 l-Methanol-Kartusche und Batterie in einen Pelicase-Trolley und ist auf Kundenwunsch verfügbar.

Anbieter

Logo: VITES GmbH

VITES GmbH

Einsteinstraße 32
85521 Ottobrunn
Deutschland

Verwandte Artikel

HiMoNN-Kofferlösung mit EFOY Pro Brennstoffzelle

HiMoNN-Kofferlösung mit EFOY Pro Brennstoffzelle

Im Bereich der öffentlichen Sicherheit und im Katastrophenschutz stehen die BOS seit einiger Zeit vor massiven neuen Herausforderungen. Diese sind einerseits durch neue, komplexere Bedrohungsszenarien und andererseits durch die vom Klimawandel...

Das VIKOMOBIL

Das VIKOMOBIL

Die Frage, wie die Daten-Kommunikation der BOS bei einer Großschadenslage oder einem länger dauernden Schwarzfall sichergestellt werden kann, ist kaum mehr zu überhören. Innovative Lösungen wie das "VIKOMOBIL" der VITES GmbH könnten...

PMeV gründet Fachbereich Cybersecurity

PMeV gründet Fachbereich Cybersecurity

Der PMeV - NETZWERK SICHERE KOMMUNIKATION hat einen Fachbereich Cybersecurity gegründet. Mit der Gründung dieses Fachbereichs trägt der PMeVder hohen Bedeutung des Themas Cybersecurity für die sicherheitskritische Kommunikation und somit für...

:

Photo

Führung trainieren

Leitstellen fungieren gerade im Umfeld privater Sicherheitsdienstleister neben reinen Alarmierungsstellen auch als Einsatzführungsstelle. Im öffentlichen Bereich sind Integrierte Leitstellen von…