4.400 Besucher und 232 Aussteller spiegeln Internationalität und Branchenvielfalt wider

„PMRExpo – da geht man hin!“. Diese Divise gab der nordrhein‐westfälische Innenminister Herbert Reul zur Eröffnung der PMRExpo aus. Seine Worte wurden eindrucksvoll bestätigt: 4.400 Besucher und 232 Aussteller – darunter 73 internationale Unternehmen ‐ fanden sich an den drei Messetagen vom 27. bis zum 29. November zur europäischen Leitmesse für sichere Kommunikation in der Koelnmesse ein. Das internationale Kompetenz‐Netzwerk für sichere Kommunikation ist somit 2018 weiter gewachsen. Anwender und Anbieter sicherheitskritischer Kommunikationssysteme aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt knüpften auf der PMRExpo 2018 erstklassige Geschäftsbeziehungen und fanden zum fachlichen Austausch und Dialog zusammen.

„Leaks von Island bis zur Türkei“

Von Wachstum und Internationalisierung des Kompetenz‐Netzwerks PMRExpo konnten die Aussteller 2018 profitieren: „So viele und qualitativ hochwertige Messe‐Leaks wie auf der PMRExpo 2018 haben wir noch nie geschrieben. Eine absolut internationale Mischung: Leaks von Island bis zur Türkei. Unsere Gesprächspartner kamen aus ganz Europa – besonders viele aus Skandinavien, Mittel und Osteuropa“, zeigt sich Christian Cielinski von Panorama Antennas über den Verlauf der dre Messetage hocherfreut. Es sind zunehmend auch junge Unternehmen, die den Nutzen des internationalen Netzwerks für sich erkennen und so zum Wachstum der PMRExpo beitragen: “Als deutsche Tochter eines amerikanischen Mutterunternehmens sind wir noch sehr jung – 2015 gegründet. In diesem Jahr sind wir erstmalig auf der PMRExpo, um Kontakte aufzubauen und neue interessante Ansprechpartner kennen zu lernen. Dazu war die Messe ideal. Wir sind sehr zufrieden“, so Nick Kirstan von der RAM Mounts Germany GmbH.

Branchenvielfalt

Neben ihrer stetigen Internationalisierung hat es die PMRExpo in den letzten Jahren auch geschafft, über die Besucher aus dem Sicherheits‐ und Katastrophenschutzbereich hinaus immer mehr Vertreter von Energieversorgungs‐ und Verkehrsunternehmen sowie klassischer Industriebranchen anzulocken.

Diese Entwicklung bestätigt Christopher Bick, stashcat/heinekingmedia gmbH: „Wir sind zum dritten Mal in Folge auf der PMRExpo. Sie ist für uns eine perfekte Plattform. Frequenz und Qualität der Besucher waren 2018 erneut top! Neben den Sicherheitsbehörden erreichen wir auf der PMRExpo immer mehr Energieversorger, Flughäfen und sonstige Unternehmen.“ In diese Bewertung stimmt Thomas Sartorius, Holmberg GmbH & Co. KG, ein: „Wir haben sehr gute Gespräche geführt.
Die Kundenfrequenz war sehr hoch. Auch wenn die BOS weiterhin dominieren, erreichen wir auf der PMRExpo auch zunehmend mehr Betreiber Kritischer Infrastrukturen und die Industrie. Die Messe ist aber auch ideal, um das persönliche Netzwerk mit anderen Unternehmen zu erweitern.“ Auch das Vortragsprogramm ist nach Meinung von Thomas Sartorius besser geworden und praxisorientiert.

Trends, Konzepte und Szenarien der Zukunft

Hauptformat des umfangreichen Vortragprogramms war zum ersten Mal der dreitägige Summit Sichere Kommunikation mit dem Fokus auf das Thema Leitstellen am letzten Messetag. Ob Summit sichere Kommunikation, Fachforen oder Fachtagung „Sichere Kommunikation für die Energiewirtschaft“ ‐ die Herausforderungen, Trends, Konzepte und Szenarien der Zukunft wurden in allen Veranstaltungsformaten übergreifend aufgezeigt und diskutiert: die Zukunft sicherheitskritischer Kommunikation; sichere Kommunikation in verschiedenen Anwenderbranchen; die Zukunft der neuen Technologie 5G, Hybridnetze und LTE; BOS‐Digitalfunk heute und morgen, Breitbandanwendungen für den Objektfunk oder die IT‐Sicherheitslage in kritischen Infrastrukturen.

Die sieben für alle Besucher frei zugänglichen Fachforen in der Messehalle zogen auch 2018 wieder zahlreiche Zuhörer und Referenten aus dem In‐ und Ausland an: DMR Forum, Internationales BOSForum, Energiewirtschaftsforum, Objektfunkforum, Fachhandelsforum, Mission Critical Forum und Career Forum fanden vor einer neuen Zuhörer‐Tribüne statt, die beim Publikum sehr gut ankam.

Treffpunkt „Connecting Area“

Sehr positiv äußerten sich die Messebesucher auch zur Flächenerweiterung der PMRExpo 2018. Mit 4.700 Quadratmetern wurde die Ausstellungsfläche der Messehalle 10.2 erstmals voll ausgeschöpft. Ein Grund dafür: Zahlreiche Aussteller hatten ihre Messestände vergrößert – auch dies ein Zeichen für die Bedeutung der PMR‐Expo. Darüber hinaus hat der Veranstalter EW Medien und Kongresse eine großzügige, bequem und modern anmutende „Connecting Area“ geschaffen, in der sich Besucher und Aussteller, Experten und Redner zwischen den ausgestellten BOS‐Fahrzeugen austauschen, entspannen und ihr Netzwerk erweitern konnten. Dieses neue Angebot wurde ausgezeichnet angenommen.

Die PMRExpo, Europäische Leitmesse für das Netzwerk Sichere Kommunikation, findet bereits zum 18. Mal statt. Seit 2009 ist die Koelnmesse ihre Heimat. Eine große Zahl von nationalen und internationalen Ausstellern sind vertreten, z. B. Hersteller, Anwender und Betreiber von Professional Mobile Radio Systemen. Ideeller Träger der PMRExpo ist der PMeV – Netzwerk Sichere Kommunikation. Veranstalter ist die EW Medien und Kongresse GmbH aus Berlin.

www.pmrexpo.de

Der PMeV ist ein Netzwerk führender Anbieter und Anwender sicherer Kommunikationslösungen für den professionellen Einsatz. Seine Mitglieder sind Hersteller, System- und Applikationshäuser, Netzbetreiber, Anwender, Berater sowie darüber hinaus weitere Fachleute und Experten. Der PMeV führt Anbieter und Anwender zusammen, um Chancen und Risiken unterschiedlicher Lösungsansätze und Konzepte gemeinsam zu erörtern und unterschiedliche Technologien und technische Lösungen zu bewerten. Er bietet ein Forum für den neutralen, herstellerunabhängigen und partnerschaftlichen Dialog. Der PMeV versteht sich als Netzwerk, das sowohl nach innen als auch nach außen wirkt.

2018_PMRExpo_Logo_gruen_klPresse-Ansprechpartner:
Jochen Müller
Kommunikation & Public Affairs
Hobsweg 78
53125 Bonn
Telefon: +49 (0) 228/914560
E-Mail: mueller@pmev.de
www.pmev.de

EW Medien und Kongresse GmbH aus Berlin ist führender Informationsanbieter für die Energie- und Wasserwirtschaft in Deutschland und liefert aktuelles Branchenwissen medienübergreifend aus einer Hand. Unter dem Leitspruch „Wissen ist unsere Energie“ arbeitet EW täglich daran, die wichtigsten Brancheninformationen zusammenzutragen und aufzubereiten. Qualität, Aktualität und Praxisnähe stehen dabei immer im Mittelpunkt. Durch die Nähe zum BDEW, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, reagiert EW schnell auf aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen. EW führt ebenfalls Veranstaltungen zu PMRThemen durch, so beispielweise den Infotag PMR für Versorgungsunternehmen, die Fachtagung Bereitschaftsdienst, Veranstaltungen rund um Notfall- und Krisenmanagement und seit 2013 auch die PMRExpo.

Presse-Ansprechpartner:
René Urban
EW Medien und Kongresse GmbH
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 30/284494-202
E-Mail: rene.urban@ew-online.de
www.ew-online.de