13.07.2021 •

Programm

© bilderstoeckchen - stock.adobe.com

Hier finden Sie das Programm der 5. CP-Konferenz




GRUßWORT


Sehr geehrte Damen und Herren,

immer noch hat uns die Corona Pandemie nicht losgelassen. Ihre Auswirkungen in der Gesellschaft, in allen Bereichen des öffentlichen Lebens, so zum Beispiel in den Bereichen Bildung, Gesundheitswesen, Ökonomie, aber auch in dem gesamtstaatlichen und privaten Notfall- und Krisenmanagement haben zum Teil tiefe Wunden geschlagen. Nur wenige hätten sich vorher vorstellen können, dass uns eine solche Lage fast zwei Jahre beschäftigen könnte und ihre Auswirkungen sicher noch lange spürbar sind. 

Dazu kam dann im Juli 2021 das Starkregen- und Flutwellenereignis in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Viele Tote, Verletzte, zerstörte Infrastruktur, Versorgungsausfall und unbewohnbare Häuser in vielen Orten sind Folgen. Die Zukunft dieser Regionen ist teilweise ungewiss. Infrastrukturschäden sind gewaltig und erfordern erhebliche Umsetzungskraft und Finanzmitteln über viele Jahre hinweg. Ein erkennbares Ende des Wiederaufbaus ist nicht in Sicht. Katastrophenschutz und Hilfsorganisationen waren nicht nur in RLP und NRW, sondern bundesweit wie kaum zuvor im Einsatz. Besonders beeindruckend waren und sind die Leistungen ungebundener spontanhelfender Bürger. 

Beide Ereignisse haben das Krisenmanagement in allen Bereichen in besonderem Maße beansprucht und wir darin Engagierten haben manch neue Erfahrungen machen müssen und dürfen, die uns teils überfordert, teils herausgefordert, teils aber auch auf erfolgreiche Pfade geführt hat. In jedem dieser Aspekte steckt eine neue Chance, das gesamtheitliche Krisenmanagement kritisch zu hinterfragen und Optionen für Verbesserungsprozesse sinnvoll zu erarbeiten und umzusetzen. 

Wie bereits zur Pandemielage anlässlich der letzten CP Konferenz wird es im Jahr 2022 einen Rückblick und auch einen Blick in die Zukunft zu beiden Ereignissen geben. Wir denken, wir sind mit der Bewertung unseres Krisenmanagements für beide sehr unterschiedliche Sachverhalte noch lange nicht fertig. 

Die Fragen lauten: 

  • Was haben wir aus den jeweiligen Ereignissen gelernt? 
  • Wie haben sich die Strukturen in Deutschland bewährt?
  • Haben wir die Bevölkerung ausreichend mitgenommen? 
  • Müssen wir uns anders aufstellen, um gegen Krisen besser gewappnet zu sein? 
  • Was ist notwendig, um Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement in Deutschland nachhaltig wirkungsvoll für neue Herausforderungen aufzustellen? 

Die Wahrscheinlichkeit, dass Krisenlagen häufiger und intensiver werden, sich in ihrem Wesen verändern und dabei viele Menschen, Länder- und Kontinente übergreifend betroffen sein werden, ist immens. Es gibt dabei keine politischen oder geografischen Grenzen. Wir wollen uns bei dieser CP Konferenz an den Herausforderungen, denen wir uns stellen mussten, orientieren, dabei jedoch gerne den „Allgefahren-Ansatz“ fokussieren, also das Krisenmanagement für die möglichen Ereignisse in der Zukunft betrachten.

Unser Leitmotto für diese Konferenz sollte sein:

„Unsere Aufgabe im Bevölkerungsschutz ist es, jeden Tag die Welt in der Zukunft sicherer zu gestalten, denn wir wollen in ihr leben.“

In diesem Sinne freuen wir uns auf spannende Vorträge, interessante Diskussionen und gute Gespräche am Rande der Veranstaltung!




Wir bedanken uns für die Konzeption bei
Frau Beate Coellen & Herrn Jürgen Schreiber

Photo: Programm Photo: Programm




Mehr zu den Themen:

Partner / Sponsor

Logo: BFE Studio und Medien Systeme GmbH

BFE Studio und Medien Systeme GmbH

An der Fahrt 1
55124 Mainz
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: BTC Business Technology Consulting AG

BTC Business Technology Consulting AG

Escherweg 3
26121 Oldenburg
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Richard-Strauss-Allee 11
60598 Frankfurt am Main
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e.V. – BDSV

Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e.V. – BDSV

Friedrichstraße 60
10117 Berlin
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: cubos Internet GmbH

cubos Internet GmbH

Goethestraße 5
52064 Aachen
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: Deutscher Wetterdienst

Deutscher Wetterdienst

Frankfurter Str. 135
63067 Offenbach
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: ENDRESS Elektrogerätebau GmbH

ENDRESS Elektrogerätebau GmbH

Neckartenzlinger Straße 39
72658 Bempflingen
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: Enoso GmbH

Enoso GmbH

Am Grauen Stein 30
56477 Rennerod
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: Esri Deutschland GmbH

Esri Deutschland GmbH

Ringstraße 7
85402 Kranzberg
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: Hexagon – HxGN Safety & Infrastructure GmbH

Hexagon – HxGN Safety & Infrastructure GmbH

Parkring 3
85748 Garching b. München
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: KomRe AG

KomRe AG

Templiner Straße 16
10119 Berlin
Deutschland

Partner / Sponsor

Logo: Zoll Medical Deutschland GmbH

Zoll Medical Deutschland GmbH

Emil-Hoffmann-Str. 13
50996 Köln
Deutschland

Verwandte Artikel

Energie an der Einsatzstelle – Stromversorgung der nächsten Generation

Energie an der Einsatzstelle – Stromversorgung der nächsten Generation

Der Innovationsführer im Bereich Stromerzeuger, die Firma ENDRESS aus Bempflingen, ebnet den Weg für eine emissionsfreie Zukunft und entwickelt speziell für den BOS Anwender einen vollelektrischen Stromerzeuger mit Abmessungen gemäß DIN 14685-1.

Smart Public Safety Hub: Ein Event-Rückblick von Esri Deutschland und Eurocommand

Smart Public Safety Hub: Ein Event-Rückblick von Esri Deutschland und Eurocommand

Endlich war es so weit: Die INTERSCHUTZ konnte wieder stattfinden und alle Aussteller und Gäste konnten sich austauschen und vernetzen.

Abwassermonitoring als Frühwarnsystem bei drohenden Corona-Ausbrüchen

Abwassermonitoring als Frühwarnsystem bei drohenden Corona-Ausbrüchen

Eine infektiologische Krise wie die SARS-CoV-2-Pandemie brachte das Gesundheitssystem an seine Belastungsgrenzen. Innovative Methoden wie georeferenziertes Abwassermonitoring und die Visualisierung der Analysen auf Dashboards zeigen indes, wie man...

:

Photo

RETTmobil 2022: Alle Ampeln auf Grün

Gut ein Vierteljahr vor dem Start der RETTmobil International 2022 (11. bis 13. Mai) laufen die Vorbereitungen nach Plan. Trotz einer sich immer wieder ändernden Corona-Lage, sind die Organisatoren…