31.03.2022 •

RETTmobil verspricht Highlights und Neuerungen

Das Rahmenprogramm der RETTmobil International (11. bis 13. Mai 2022) steht fest. Besucher der internationalen Leitmesse für Rettung und Mobilität können sich auf Highlights und Neuerungen freuen.

„Wir alle spüren eine große Vorfreude“, sagt Manfred Hommel, Geschäftsführer der Messe RETTmobil International GmbH. „Die RETTmobil 2022 ist restlos ausgebucht. Wir verzeichnen vor allem ein sehr großes Interesse internationaler Aussteller.“

Hommels Team hat die Corona-bedingte Pause genutzt, das bewährte RETTmobil-Konzept nachzuschärfen. Die ideelle ­Trägerschaft hat weiterhin der IKR e.V., der DFV unterstützt seit 2001 die Veranstaltung.

Neben den Innovationen der über 400 Aussteller aus 25 Ländern erwartet das Fachpublikum wieder medizinisch-rettungsdienstliche Fortbildungen, Workshops und erstmalig das neue Format „Meet the Experts“. Teilnehmende haben hierbei die Möglichkeit, mit Experten ins Gespräch zu kommen.

Medizinaldirektor Dr. Rainer Schuà wird am Mittwoch mit dem Thema „Die öffentliche Rolle des Gesundheitsamtes im Rahmen von Katastrophen“ den Auftakt bestreiten. Donnerstags folgen Susanne Krings (BBK) und Michael Wucherer (DRK Rettungsdienst Esslingen-Nürtingen gGmbH). Susanne Krings wird zu den „Auswirkungen des Klimawandels auf die Gefahrenabwehr“ sprechen, Michael Wucherer über „Erfahrung und Nutzen von E-Mobilität in der Gefahrenabwehr“ referieren.

„Die RETTmobil international lebt von Gesprächen. Da ist es naheliegend, dass auch im Rahmen des Fachprogramms Möglichkeiten zum Austausch geschaffen werden müssen“, erläutert Manfred Hommel.

Der medizinisch-rettungsdienstliche Fachkongress startet am Mittwoch mit dem Oberthema „Kindernotfälle“. Am Donnerstag wird sich alles um „Erfahrungen aus der Flutkatastrophe 07/2021“ und „Schnittstellen im Rettungsdienst“ drehen. Am Freitag geht es um die „Technik im Rettungsdienst“.

Mit dabei sein wird wieder die Feuerwehr Fulda. An jedem ­Messetag bietet sie zusammen mit dem DRK Fulda eine Fortbildung zum Thema „TH-VU Rettungsdienst“ an. Darüber hinaus können alle Interessierten Vorführungen auf dem Messegelände beiwohnen.

„Wie gewohnt werden wieder alle Rettungs- und Hilfsorganisationen plus der Bundeswehr bei der RETTmobil International an Bord sein“, verspricht Manfred Hommel.

Besuchertickets sind ab Mitte März 2022 ausschließlich online im Ticketshop auf www.rettmobil-international.com
erhältlich.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Der Restart wurde zum vollen Erfolg

Der Restart wurde zum vollen Erfolg

Einige schlaflose Nächte dürften die Veranstalter der 20. RETTmobil International im Vorfeld gehabt haben: Würde die Traditionsveranstaltung nach zweijähriger Zwangspause an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen können?

Der Restart wurde zum vollen Erfolg

Der Restart wurde zum vollen Erfolg

Einige schlaflose Nächte dürften die Veranstalter der 20. RETTmobil International im Vorfeld gehabt haben: Würde die Traditionsveranstaltung nach zweijähriger Zwangspause an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen können?

Messeexponate auf der RETTmobil in Fulda

Messeexponate auf der RETTmobil in Fulda

Auf der RETTmobil in Halle 5 zeigt Fahrzeugbau Ewers zwei Fahrzeuge, die in den vergangenen Monaten auf besonderes Interesse gestoßen sind, sowie verschiedene Rollwagen:

: