Sicherheit aller in Europa

Europäischer Polizeikongress am 3. und 4. Mai 2023

Innenministerrunde im Rahmen des Europäischen Polizeikongresses
Behörden Spiegel/Trenkel

Freiheit, Sicherheit und Recht. Diese zentralen europäischen Werte sind untrennbar miteinander verbunden und bedingen einander: Ohne Sicherheit keine Freiheit und umgekehrt. Auch ein effektiver Rechtsstaat ist für ein geeintes und starkes Europa von entscheidender Bedeutung. Deshalb widmet sich der Europäische Polizeikongress des Behörden Spiegel in diesem Jahr dem Thema „Ein Europa? Freiheit – Sicherheit – Recht“. Er findet am 3. und 4. Mai im hub27 auf dem Berliner Messegelände statt. Die Veranstaltung wird noch breiter aufgestellt und internationaler sein als in den Vorjahren.

Aus dem politischen Raum werden u. a. teilnehmen: Iris Spranger, Senatorin für Inneres, Digitalisierung und Sport des Landes Berlin sowie derzeitige Vorsitzende der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder (IMK), Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, sowie Georg Maier, Thüringer Minister für Inneres und Kommunales. Auch der Brandenburger Innenminister Michael Stübgen, wird kommen.

Spranger positioniert sich im Behörden Spiegel-Interview deutlich: "Klar ist, dort wo Kriminalität passiert, muss die Polizei auch präsent sein. Ich wünschte mir, dass die Justiz noch schneller wird. Hier sollten Richterinnen und Richter ein rechtsstaatliches Zeichen setzen. Für mich heißt Innenpolitik Sicherheit aller." Auch Bayerns Ressortchef Herrmann plädierte im Gespräch mit dem Behörden Spiegel für null Toleranz bei Rechtsverstößen.

Zudem gibt es wieder hochkarätige Fachexpertinnen und Fachexperten. Ihre Teilnahme bereits zugesagt haben u. a. Dr. Lars Gerdes, Deputy Executive Director for Returns and Operations bei der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache Frontex, General Michael Takacs, aus dem Bundesministerium für Inneres der Republik Österreich, und der Vizepräsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Dr. Gerhard Schabhüser.

Gleiches gilt für den Präsidenten der Zentralen Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (ZITiS), Wilfried Karl, den Gesamtprojektleiter P20, Holger Gadorosi, sowie Heiko Löhr, Gruppenleiter Cyber Crime beim Bundeskriminalamt (BKA).

Außerdem wird es die Verleihung des mit insgesamt 5.000 Euro dotierten "Zukunftspreises Polizeiarbeit" geben. Hiermit wird der polizeiliche Nachwuchs ausgezeichnet.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter: www.europaeischer-polizeikongress.de 

Für erste Eindrücke klicken Sie hier:


Verwandte Artikel

Die BDBOS beim Europäischen Polizeikongress: Die Zukunft des Digitalfunks BOS ist hybrid

Die BDBOS beim Europäischen Polizeikongress: Die Zukunft des Digitalfunks BOS ist hybrid

Am 4. und 5. Februar 2020 fand im Berliner Congress Center der 23. Europäische Polizeikongress statt, der gemeinsam von Bundesinnenminister Horst Seehofer und der kroatischen Innenstaatssekretärin Terezija Gras eröffnet wurde. Auf die kroatische...

Europäischer Polizeikongress 2020: Rechtsstaat durchsetzen

Europäischer Polizeikongress 2020: Rechtsstaat durchsetzen

Im Mittelpunkt des kommenden Europäischen Polizeikongresses steht die effektive Durchsetzung rechtsstaatlicher Regeln, von Gesetzen und Vorschriften, eben des Rechtsstaates. Der Kongress findet am 4. und 5. Februar 2020 im bcc Berlin Congress...

: