Waldbrand in Bochum-Dahlhausen

ots

ots / Feuerwehr Bochum

Am Wochenende wurde die Leitstelle der Feuerwehr Bochum von ihren Kollegen aus Essen über einen Brand im Bereich des Grüngürtels zwischen dem als S-Kurve bekannten Abschnitts der Dr.-C.-Otto-Straße und der Höntroper Straße auf Essener Gebiet informiert. 

Laut der Essener Feuerwehr war eine starke Rauchentwicklung und starker Brandgeruch aus diesem Waldstück bemerkbar. Sofort entsandte die Leitstelle der Feuerwehr Bochum die dort zuständigen Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr aus Dahlhausen und Linden. Zusammen mit Ihnen wurde auch ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr von der Feuerwache Wattenscheid sowie der dort zuständige Zugführer alarmiert. 

Feuerwehr Bochum bekämpft den Brand.
Brandbekämpfung durch die Feuerwehr Bochum.
Quelle: ots / Feuerwehr Bochum

Auf Grund der zu Einsatzbeginn noch unklaren Zugänge zum Brandort, benötigten die Einsatzkräfte etwas mehr Zeit, bis der dann technisch aufwendige Löscheinsatz beginnen konnte. Hierzu entwickelten sie sich über die Straße "Am Walde". Parallel dazu wurde ein spezieller Schlauchwagen der Löscheinheit Heide aus Wattenscheid hinzugezogen. Mit diesem Fahrzeug konnten dann etwa 1000 Meter der benötigten Schlauchleitung verlegt werden. Glücklicherweise herrschte am heutigen Vormittag eine fast windstille Wetterlage, so dass sich der Brand von seinem Entstehungsraum auf eine Fläche von nur 1200 Quadratmeter ausgebreitet hat. 

Für diese Fläche reichte der Einsatz von 2 C-Rohren aus. Dennoch war der Brandeinsatz aufgrund der starken Hanglage und der schlechten Wasserversorgung sehr aufwendig. Hinzu kam die Notwendigkeit, einzelne Brandnester unter der Erde freilegen zu müssen, was für die Einsatzkräfte bei den Temperaturen zusätzlich sehr belastend war.

Während des Einsatzes wurden die Kräfte mit ausreichend Getränken versorgt. Der REWE Mokanski aus Wattenscheid hatte auf eine Anfrage der Feuerwehr kurzfristig frisches Obst für die Einsatzkräfte zusammengestellt. Gegen 12:00 Uhr waren die Löscharbeiten beendet; es folgte der ebenso zeitintensive Rückbau der Schlauchleitung. Am Einsatz waren 39 Kräfte von den Löscheinheiten Dahlhausen, Linden, Wattenscheid Heide und Bochum Mitte beteiligt.

Verwandte Artikel

Feuerwehren üben im Brandcontainer

Feuerwehren üben im Brandcontainer

Rund 150 Atemschutzgeräteträger/innen aus dem Landkreis trainieren am Wochenende 22.-24.03.2024 im Brandcontainer in Neuwied.

WALDBRANDSCHUTZ – mehr als nur Wald- und ­Vegetationsbrandbekämpfung

WALDBRANDSCHUTZ – mehr als nur Wald- und ­Vegetationsbrandbekämpfung

Im Sommer 2022 war Deutschland von bundesweit beachteten Waldbränden heimgesucht worden. Das Wetter war in diesem Jahr von einer langandauernden niederschlagsfreien Hitzeperiode geprägt.

„Mit umsichtigem Verhalten Waldbrandrisiko minimieren“

„Mit umsichtigem Verhalten Waldbrandrisiko minimieren“

Trockene und warme Witterungsperioden führen in den hessischen Wäldern immer wieder zu einer erhöhten Waldbrandgefahr. Das Hessische Umweltministerium hat aufgrund der anhaltend hohen Temperaturen bereits Ende Mai vor erhöhter Waldbrandgefahr in...

:

Photo

FUK-CIRS

Im Feuerwehralltag kommt es, trotz Einhaltung der bestehenden Sicherheitsvorschriften, immer wieder zu Unfällen bzw. brenzligen Situationen. Von den Unfällen erfahren die Feuerwehr-Unfallkassen…