Waldbrand in Bochum-Dahlhausen

ots

ots / Feuerwehr Bochum

Am Wochenende wurde die Leitstelle der Feuerwehr Bochum von ihren Kollegen aus Essen über einen Brand im Bereich des Grüngürtels zwischen dem als S-Kurve bekannten Abschnitts der Dr.-C.-Otto-Straße und der Höntroper Straße auf Essener Gebiet informiert. 

Laut der Essener Feuerwehr war eine starke Rauchentwicklung und starker Brandgeruch aus diesem Waldstück bemerkbar. Sofort entsandte die Leitstelle der Feuerwehr Bochum die dort zuständigen Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr aus Dahlhausen und Linden. Zusammen mit Ihnen wurde auch ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr von der Feuerwache Wattenscheid sowie der dort zuständige Zugführer alarmiert. 

Feuerwehr Bochum bekämpft den Brand.
Brandbekämpfung durch die Feuerwehr Bochum.
Quelle: ots / Feuerwehr Bochum

Auf Grund der zu Einsatzbeginn noch unklaren Zugänge zum Brandort, benötigten die Einsatzkräfte etwas mehr Zeit, bis der dann technisch aufwendige Löscheinsatz beginnen konnte. Hierzu entwickelten sie sich über die Straße "Am Walde". Parallel dazu wurde ein spezieller Schlauchwagen der Löscheinheit Heide aus Wattenscheid hinzugezogen. Mit diesem Fahrzeug konnten dann etwa 1000 Meter der benötigten Schlauchleitung verlegt werden. Glücklicherweise herrschte am heutigen Vormittag eine fast windstille Wetterlage, so dass sich der Brand von seinem Entstehungsraum auf eine Fläche von nur 1200 Quadratmeter ausgebreitet hat. 

Für diese Fläche reichte der Einsatz von 2 C-Rohren aus. Dennoch war der Brandeinsatz aufgrund der starken Hanglage und der schlechten Wasserversorgung sehr aufwendig. Hinzu kam die Notwendigkeit, einzelne Brandnester unter der Erde freilegen zu müssen, was für die Einsatzkräfte bei den Temperaturen zusätzlich sehr belastend war.

Während des Einsatzes wurden die Kräfte mit ausreichend Getränken versorgt. Der REWE Mokanski aus Wattenscheid hatte auf eine Anfrage der Feuerwehr kurzfristig frisches Obst für die Einsatzkräfte zusammengestellt. Gegen 12:00 Uhr waren die Löscharbeiten beendet; es folgte der ebenso zeitintensive Rückbau der Schlauchleitung. Am Einsatz waren 39 Kräfte von den Löscheinheiten Dahlhausen, Linden, Wattenscheid Heide und Bochum Mitte beteiligt.

Verwandte Artikel

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zu zwei Brandeinsätzen zeitgleich mussten Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn am heutigen Mittwochnachmittag ausrücken. In Bonn-Castell brannte es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. In der Bonner Innenstadt brannte es in einem Dachgeschoss.

Rund 5.000 m² Schilf- und Grasland brannten in Celle

Rund 5.000 m² Schilf- und Grasland brannten in Celle

Um 18:23 Uhr am 25.04.21 wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Vegetationsbrand im Bereich der Straße "Im Güldenen Winkel" alarmiert.

ultraFIRE-RACK 2021: Ein Klassiker neu gedacht

ultraFIRE-RACK 2021: Ein Klassiker neu gedacht

ultraMEDIC bietet mit dem ultraFIRE-RACK eine Vereinfachung für die Verwendung von Schlauchpaketen und der 7-2-GO Methode. Das FIRE-RACK bietet neben dem schnelleren Zugriff auf das Schlauchpaket im Einsatz auch ein effektiveres Bestücken des...

: