23.06.2022 •

Erste Zerti­fi­kate „BHE-zerti­fi­zierte Cyber-Secu­rity“ verliehen

IT-Experten verzeichnen eine kontinuierliche Zunahme von Cyberangriffen, die in deutschen Unternehmen Rekord-Schäden verursachen, Tendenz steigend. Betroffen sind auch kleine und mittelständische Betriebe. Die Folgen können dramatisch und existenzbedrohend sein. Insbesondere bei Sicherheitsanbietern steht außerdem das Vertrauen der Kunden und ihr seriöser Ruf auf dem Spiel. Für Unternehmen ist es daher unerlässlich, Maßnahmen für mehr Cyber-Sicherheit zu ergreifen. Die Herausforderung für das einzelne Unternehmen besteht darin, Sicherheitsvorfälle zu vermeiden und handlungsfähig zu bleiben.

Zur weiteren Unterstützung seiner Mitglieder hat der BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. deshalb im Rahmen seiner Cyber-Sicherheitsinitiative das neue Zertifikat „BHE-zertifizierte Cyber-Security“ ins Leben gerufen.

Hiermit wird dokumentiert, dass das zertifizierte BHE-Mitgliedsunternehmen die zentralen Qualitätskriterien der Cyber-Security erfüllt und eine hohe Sicherheit im eigenen Betrieb gewährleistet. Somit schafft das Zertifikat „BHE-zertifizierte Cyber-Security“ Vertrauen bei Kunden und Partnern. Zudem erhöht das Zertifikat die Wahrscheinlichkeit, eine Cyber-Versicherung zu erhalten.

Im Zuge der Überprüfung seiner Cyber-Sicherheit erhält das antragstellende Unternehmen außerdem konkrete, individuelle Tipps zur kontinuierlichen Verbesserung seiner Cyber-Schutzmaßnahmen.

Anlässlich der BHE-Mitgliederversammlung am 20. Mai 2022 in Weimar wurde nun das Zertifikat an den ersten Antragsteller, die as Berger GmbH, Köln, persönlich überreicht.  

Norbert Schaaf, Vorstandsvorsitzender des BHE, gratulierte dem Geschäftsführer Stefan Berger zur Auszeichnung.

Voraussetzung für die Verleihung des Zertifikats sind u.a.

  • Mitgliedschaft im BHE e.V.
  • Besuch der Webinar-Veranstaltung „BHE-Cyber-Security-Beauftragter – Zertifizierungslehrgang“ zur Vorbereitung auf die Fachkundeprüfung und erfolgreiche Abnahme der Online-Prüfung
  • Durchführung der „BHE-Cyber-Sicherheitsanalyse (inkl. technischer Datenschutzaspekte und Maßnahmenplan)“ sowie des „BHE-Cyber-Sicherheitstests“ (Penetrations-Test der IT-Infrastruktur)

Detaillierte Informationen finden Interessenten unter www.bhe.de im Menüpunkt „Zertifizierung“ → „Cyber-Security“.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Immer mehr Menschen von Cyber-Angriffen betroffen - BSI veröffentlicht zweiten Bericht zum Digitalen Verbraucherschutz

Immer mehr Menschen von Cyber-Angriffen betroffen - BSI veröffentlicht zweiten Bericht zum Digitalen Verbraucherschutz

Die Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland sind immer häufiger von Cyber-Angriffen und IT-Sicherheitsvorfällen betroffen - auch ohne direkt angegriffen worden zu sein.

„Widerstandsfähigkeit gegen Cyberangriffe stärken“

„Widerstandsfähigkeit gegen Cyberangriffe stärken“

Damit Hessens Kommunen sich besser gegen Cyberattacken schützen, bietet die Hessische Landesregierung Städten und Gemeinden zahlreiche Beratungs- und Informationsangebote.

TeleTrusT-Podcast zum "Stand der Technik in der IT-Sicherheit"

TeleTrusT-Podcast zum "Stand der Technik in der IT-Sicherheit"

Der "Stand der Technik" ist ein zentraler Begriff der IT-Sicherheit. Er beschreibt ein Technologieniveau von technischen und organisatorischen Maßnahmen der IT-Sicherheit, das unter anderem nach dem IT-Sicherheitsgesetz und der...

: