Großbrand im Industriegebiet

THW

Am Dienstag forderte ein Feuer, das bei einer Kuststofffabrik in Ladenburg ausbrach (Baden-Württemberg), THW-Helferinnen und -Helfer. Sie unterstützten die Feuerwehr unter anderem fachlich und bewachten das beschädigte Gebäude. Hierfür nutzten sie ein THW-Gerät mit präziser Lasertechnik. 

Gemeinsam mit der Feuerwehr schätzten THW-Kräfte die Einsatzmöglichkeiten ab.
Gemeinsam mit der Feuerwehr schätzten THW-Kräfte die Einsatzmöglichkeiten ab.
Quelle: THW

In einer Produktionshalle war ein Feuer ausgebrochen, das schnell auf das Dach übergriff. Die Leitstelle Rhein-Neckar alarmierte den THW-Ortsverband Ladenburg, um die Einsatzoptionen erläutern. 

Da es während der Löscharbeiten zu einer enormen Belastung für das Gebäude kam, schätzte der hinzugezogene Baufachberater aus dem hessischen Ortsverband Lampertheim die bauliche Substanz der Halle ein. Unter anderem mit Hilfe des Einsatzstellen-Sicherungssystems (ESS) stellten die THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Heidelberg, Ladenburg und Wiesloch-Walldorf sicher, dass die Einsatzkräfte gefahrlos am Gebäude arbeiten konnten.

Das ESS erkennt mithilfe von Lasertechnik und speziellen Markierungspunkten kleinste Bewegungen. Drohen Gebäudeteile einzustürzen, warnt das ESS die Einsatzkräfte rechtzeitig.

Verwandte Artikel

VdS-BrandSchutzTage 2021 am 8. und 9. Dezember in Köln

VdS-BrandSchutzTage 2021 am 8. und 9. Dezember in Köln

Die VdS-BrandSchutzTage gehören zu den wichtigsten Branchenterminen des Jahres für den vorbeugenden baulichen, organisatorischen und anlagentechnischen Brandschutz.

FW-BN: Waldbrandeinheit aus NRW im Einsatz in Griechenland

FW-BN: Waldbrandeinheit aus NRW im Einsatz in Griechenland

Seit drei Tagen ist die Waldbrandeinheit aus NRW in Griechenland im Waldbrandeinsatz tätig. Nach der Ankunft am 10.08. in der Region Peleponnes bezogen die 57 Einsatzkräfte ihr Basislager an einem Stausee in der Nähe der Stadt Tropea.

Forschungsprojekt „Gemeinsam stark – Professionelles Teamtraining für mehr Sicherheit und weniger Stress in der Brandbekämpfung“

Forschungsprojekt „Gemeinsam stark – Professionelles Teamtraining für mehr Sicherheit und weniger Stress in der Brandbekämpfung“

Das Forschungsprojekt „Gemeinsam stark – Professionelles Teamtraining für mehr Sicherheit und weniger Stress in der Brandbekämpfung“

:

Photo

Damit die Helfer nicht hilflos werden

Länger andauernde Stromausfälle führen zu beträchtlichen gesellschaftlichen Problemen. Sie betreffen gleicher­maßen das Privat- wie auch das Berufsleben aller Bürgerinnen und Bürger. Auch die…