Magirus Lohr: Bestbieter für Drehleitern

Magirus Lohr entscheidet EU-weite Ausschreibung der BBG für die „Lieferung und Wartung von Drehleiterfahrzeugen“ für sich. Das steirische Traditionsunternehmen punktet neben attraktiven Anschaffungskosten auch mit günstigen Service- und Wartungskosten über den gesamten Nutzungszeitraum des Einsatzfahrzeuges. Die Anschaffung von Drehleitern für Gemeinden kann ab sofort über den Best-in-Class-Einkaufspartner der öffentlichen Hand erfolgen.

Premstätten bei Graz, 14. Oktober 2021

Die Entscheidung ist gefallen: Magirus Lohr konnte sich bei der BBG (Bundesbeschaffung GmbH) mit einem attraktiven Gesamtangebot durchsetzen.

 „Wir freuen uns, dass wir mit Qualität und dem besten Preis-Leistungsverhältnis unter Bedachtnahme auf die Service- und Wartungskosten überzeugen konnten“, so Christian Reisl, Geschäftsführer von Magirus Lohr.

Magirus Drehleiter am neuen Standort Premstätten
Magirus Drehleiter am neuen Standort Premstätten
Quelle: Magirus Lohr

Fahrzeugeinkauf über BBG hat sich bewährt

Bereits seit 2013 können Gemeinden Feuerwehrfahrzeuge über die BBG ordern. Seit September 2021 ist dies auch für Drehleitern der Fall. Denn ab sofort können Feuerwehren österreichweit im Rahmen des Optionskatalogs jegliche Art und in jeglicher Konfiguration von Drehleiterfahrzeugen über den Einkaufsdienstleister der öffentlichen Hand beziehen. Xavier Moreau, Sales Director von Magirus, ist überzeugt, dass dadurch den Kommunen geholfen wird:

 „Die Gemeinden ersparen sich in Zukunft die immer aufwendiger werdende Ausschreibungsprozedur sowie die damit verbundenen Verfahrenskosten. Zudem hat die BBG ohnehin in einem ein EU-weiten, offenen Vergabeverfahren den Bestbieter ermittelt und bietet zudem Vergaberechtssicherheit.“

Beste Qualität zum besten Preis

Die Grundkonfiguration der Drehleitern wurde mit den Landesfeuerwehrverbänden abgestimmt. Feuerwehren haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Ausstattung nach ihren Anforderungen anzupassen. Magirus Lohr punktet hier vor allem mit dem Know-how des Erfinders der ersten fahrbaren Leiter aus dem Mutterhaus Magirus mit einsatzerprobten und hochwertigen Komponenten und Detaillösungen sowie über 150-jähriger Erfahrung. Gerade damit kann Magirus Lohr auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Feuerwehren eingehen. 

„Qualität hat bei uns den höchsten Stellenwert, denn im Ernstfall müssen alle Komponenten einwandfrei zusammenspielen“, erklärt Christian Reisl.

Kundenspezifische Gestaltung bleibt erhalten

Wie bei jedem Fahrzeugkauf, können auch bei den über die BBG abgewickelten Drehleitern Sonderausstattungen berücksichtigt werden. Feuerwehren können zur Grundkonfiguration ihre Bedarfe für das Spezialfahrzeug im Rahmen der vergaberechtlichen Möglichkeiten konkretisieren: Mit Hilfe des Optionskatalogs kann zu BBG-Preisen eine individuelle Drehleiter nach Kundenbedarf zusammengestellt werden.


Service für die Feuerwehren

Kundennähe ist neben richtungsweisenden Produktentwicklungen zentraler Teil der Unternehmensphilosophie von Magirus. Der neue Standort in Premstätten bietet hierfür beste Voraussetzungen. Feuerwehren sind immer einsatzbereit, Magirus Lohr ist es auch. Sie begleiten die Fahrzeuge ein Einsatzleben lang. Dies nicht nur am logistisch optimal gelegenen neuen Standort, sondern auch durch die mobilen Serviceteams sowie dem flächendeckenden Servicepartnernetzwerk.


Über Magirus Lohr

Als verlässlicher Partner entwickelt und produziert Magirus Lohr seit 1922 in der Steiermark Feuerwehrfahrzeuge und Lösungen für die besonderen Anforderungen von Berufs-, Betriebs-, Werk- und freiwilligen Feuerwehren in Österreich, Kroatien, Slowenien, Südtirol und der Schweiz. Das Unternehmen ist Teil der Magirus-Gruppe sowie des Mobilitätsclusters ACstyria.

Über die Magirus Gruppe

Leidenschaft und Präzision, High-Tech und Handwerk. Seit 1864 steht Magirus für die Verbindung von Innovation und Tradition – im Sinne von Feuerwehrleuten in aller Welt. Mit einem umfassenden Angebot hochmoderner und zuverlässiger Löschfahrzeuge, Drehleitern, Rüst- und Gerätewagen, Speziallösungen, Pumpen und Tragkraftspritzen gilt Magirus international als einer der größten und technologisch führenden Anbieter von Brandschutz- und Katastrophenschutz-Technik. Magirus ist eine Marke von CNH Industrial N.V. (NYSE: CNHI / MI: CNHI), einem weltweit führenden Unternehmen im Investitionsgütersektor mit einem breiten Spektrum an Produkten und weltweiter Präsenz.


Verwandte Artikel

BAI liefert erneut zwei HLF10 für die Feuerwehr Pforzheim (Ba-Wü)

BAI liefert erneut zwei HLF10 für die Feuerwehr Pforzheim (Ba-Wü)

Die Feuerwehr Pforzheim freut sich über zwei weitere HLF10 aus dem Hause BAI. Die neuen Fahrzeuge wurde auf einem MAN 13.290 4x4 BL mit Euro6 Abgasanlage aufgebaut.

TLF3000 für die Feuerwehr Bad Wildbad

TLF3000 für die Feuerwehr Bad Wildbad

Ein TLF3000 auf einem MAN TGM 13.290 4x4 wurde an die Feuerwehr Bad Wildbad ausgeliefert.

HLF10 für die Feuerwehr Lauterecken-Wolfstein

HLF10 für die Feuerwehr Lauterecken-Wolfstein


Ein HLF10 auf einem MAN TGM 13.290 4x4 wurde an die Feuerwehr Lauterecken-Wolfstein ausgeliefert. Das Fahrzeug verfügt u.a. über einen 2.000 Liter Löschwassertank und eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN10-2000.

:

Photo

Erste Erfahrungen mit dem eLHF

Seit alternative Antriebe für Fahrzeuge im Individualverkehr konkret im Gespräch waren und die ersten Fahrzeuge auf der Straße fuhren schwenkte der Fokus von Wissenschaft, Technik und…