„Die Energiewende kann nur mithilfe digitaler Technologien bewältigt werden“

BDEW zur Digitalstrategie der Bundesregierung:

Die Bundesregierung hat heute ihre Digitalstrategie vorgestellt. Ziel der Digitalstrategie ist es, den digitalen Wandel in Deutschland zu gestalten und die Chancen der Digitalisierung in Zukunft bestmöglich zu nutzen. Hierzu erklärt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung:

„Die digitale Transformation ist für die Energie- und Wasserwirtschaft das Fundament einer voranschreitenden Energiewende. Es ist daher gut, dass die Bundesregierung die Digitalisierung vorantreiben möchte und ihre Ziele nun in der Digitalstrategie festgeschrieben hat. Die mit der Umsetzung der Energiewende einhergehende steigende Komplexität des zunehmend dezentraleren und volatileren Energiesystems kann nur mithilfe digitaler Technologien bewältigt werden. Hierfür sind jedoch die richtigen Rahmenbedingungen notwendig.

So ist es erfreulich, dass die Bundesregierung die Relevanz der Glasfaser- und Mobilfunkversorgung als Grundlage der Digitalisierung erkannt hat und sich verstärkt dem beschleunigten Ausbau der digitalen Infrastrukturen widmen möchte. Positiv ist auch die Zielsetzung der Bundesregierung, die Rahmenbedingungen für den Einsatz intelligenter Messsysteme zu entbürokratisieren und den Rollout zu beschleunigen. Der BDEW spricht sich bereits seit Langem für eine Markterklärung als Voraussetzung für den Einsatz bei nicht gesteuerten Letztverbrauchern mit einem Jahresverbrauch bis 100.000 kWh und nicht gesteuerten Erzeugungsanlagen bis 25 kW in Niederspannung aus.

Zur Umsetzung der Digitalisierung, plant die Bundesregierung auch eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung des Frauenanteils in MINT-Berufen sowie der Qualifizierung und Sicherung von Fachkräften für die digitale Transformation. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels, der auch unsere Branche trifft, zu begrüßen. Zudem plant die Bundesregierung, die Digitalisierung der Verwaltung voranzutreiben. Das könnte auch Planungs- und Genehmigungsverfahren für Erneuerbare-Energien-Projekte, den Netzausbau und den Ausbau des Ladeangebots für Elektroautos deutlich beschleunigen. Im Bereich der Elektromobilität ist zudem klar, dass die Digitalstrategie den Wettbewerbsrahmen für digitale Services an der Schnittstelle von Laden und Fahrzeug schaffen muss.

Die Formulierung der digitalpolitischen Ziele und Visionen in der Digitalstrategie stellt einen wichtigen ersten Schritt dar. Nun ist es jedoch wichtig, dass konkrete Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele erarbeitet und umgesetzt werden.“

Verwandte Artikel

Digitalisierung trifft Klimaschutz - CO2-App „Klima Buddy“ auf der Gamescom vorgestellt

Digitalisierung trifft Klimaschutz - CO2-App „Klima Buddy“ auf der Gamescom vorgestellt

Die Folgen des Klimawandels spüren wir hautnah. Deshalb bringt das Land nun eine App an den Start, mit der das CO2 sparen im Handumdrehen gelingt.

Gemeinsam gute Arbeitsplätze sichern und Klima schützen

Gemeinsam gute Arbeitsplätze sichern und Klima schützen

Industrieunternehmen in Nordrhein-Westfalen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen vor einer historischen Herausforderung.

Energiewirtschaft steht in den Startlöchern, um verstärkt in grüne Fernwärme zu investieren

Energiewirtschaft steht in den Startlöchern, um verstärkt in grüne Fernwärme zu investieren

Die EU-Kommission hat heute die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) beihilferechtlich genehmigt.

:

Photo

PMRExpo 2022

Auch in diesem Jahr ist die internationale Fachmesse PMRExpo drei Tage lang der Treffpunkt aller Experten von den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sowie aus…