Umzug vorprogrammiert durch starkes Wachstum bei INNO

Krisensicherer und wachstumsstarker Arbeitgeber zieht ins neue, firmeneigene Gebäude

Die INNOSYSTEC GmbH, der Big Data Analytics Spezialist vom Bodensee, bezieht im August 2020 sein neues Firmengebäude. Nach 20 Jahren und einer sehr erfolgreichen Firmengeschichte reichen die gemieteten Büroflächen für den weiteren Expansionskurs nicht mehr aus. Mangels größerer, schon bestehender Räumlichkeiten in der Umgebung, hat INNO sich dazu entschlossen, in ein eigenes Gebäude zu investieren.

Umzug vorprogrammiert durch starkes Wachstum bei INNO

„Vor 20 Jahren hätten wir nicht gedacht, dass wir uns zu einem innovativen, international anerkannten Softwareunternehmen entwickeln“ sagt Peter Zerwes, CEO und Gründer von INNO. „Dass wir, mit heute 70 Mitarbeitern dazuhin zu einem wichtigen Arbeitgeber in Salem und in der Region gehören – mit krisensicheren Arbeitsplätzen – macht uns besonders stolz“, so Zerwes weiter, „mit dem Neubau werden wir auch unserer Wachstumsstrategie gerecht: auf 7.200 qm Bürofläche bieten wir künftig Platz für 150 Mitarbeiter“.

Arbeitsklima und Nachhaltigkeit standen bei der Planung des Gebäudes im Vordergrund. Nicht nur wurden die Mitarbeiter von Anfang an in die Gebäudeplan- und Bürogestaltung involviert, die Gestaltung zielt außerdem auf eine Worklife-Balance und den Austausch untereinander ab. Aus diesem Grund befinden sich zum einen auf jedem Stockwerk Mitarbeiterküchen und zum anderen bietet der große Aufenthaltsraum im zweiten Stock einen direkten Zugang zur Dachterrasse. Auch in der von außen ganz im INNO-Blau gehaltenen Townhall finden Kunden und Mitarbeiter bei entsprechenden Veranstaltungen ausreichend Platz. Nicht zuletzt achtete Herr Zerwes auf eine nachhaltige und umweltschonende Bauweise. So wird eine große Menge des Strombedarfs mittels eigener Solaranlage auf dem Dach produziert. Zudem bietet INNO nun auch die Möglichkeit, bei Bedarf, das eigene Elektroauto an den Ladesäulen vor dem Firmengebäude aufzuladen.

So können die Mitarbeiter von INNO nun nach knapp 10 Monaten Bauzeit ihren Neubau endlich beziehen und freuen sich schon auf weiteren Zuwachs.



Die INNOSYSTEC GmbH stellt Software zur Analyse und Auswertung von großen Datenmengen u.a. für Regierungskunden zur Verfügung.

Gegründet im Jahr 2000 am schönen Bodensee, hat sich INNO in den letzten 20 Jahren zu einem internationalen und sehr erfolgreichen Unternehmen im Bereich Big Data Management entwickelt.

INNO – Ihr Big Data Navigator.

Weitere Informationen finden Sie unter www.innosystec.de 

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz Cybersecurity unterstützt mit R&S®Trusted Application Factory zukünftig DevSecOps-Teams

Rohde & Schwarz Cybersecurity unterstützt mit R&S®Trusted Application Factory zukünftig DevSecOps-Teams

Der IT-Sicherheitsspezialist Rohde & Schwarz Cybersecurity unterstützt mit R&S Trusted Application Factory zukünftig DevSecOps-Teams bereits in der Entwurfsphase bei der Integration von Anwendungssicherheit und Einbettung von...

Softwareentwicklung: Mit Joint Venture zu neuen Ufern

Softwareentwicklung: Mit Joint Venture zu neuen Ufern

Mit einer Pressemitteilung vom 17.07.2020 erklärten die Firmen CrisCom Solutions und Eurocommand, dass sie künftig im Rahmen eines Joint Ventures namens ECC Group ein gemeinsames Produkt entwickeln wollen. Das hat natürlich in den sozialen Medien...

DRK-Retter4U: App zur Koordination von Rettungskräften

DRK-Retter4U: App zur Koordination von Rettungskräften

Gesundheitlicher Bevölkerungsschutz funktioniert dann am besten, wenn Informationen aktuell sind und den Nutzern auf einfache Weise zur Verfügung stehen. Die neu entwickelten DRK-Retter4U-App bietet daher Erste-Hilfe-Tipps, Notrufnummern, einen...

: