Drei Innovationen ausgezeichnet

German Innovation Award 2021 für ZIEGLER

Albert Ziegler GmbH

Giengen, 18.05.2021 – ZIEGLER hat den diesjährigen German Innovation Award für drei Neuheiten gewonnen. Prämiert wurden die neue Z-Class, die Z-Cab AiR und Z-Control der neuesten Generation.

Somit wurden die Z-Class sowie die Z-Cab AiR bereits zum zweiten Mal mit einem Preis ausgezeichnet. Beide Produkte haben ebenso den iF DESIGN AWARD 2021 gewonnen. Z-Control der neuesten Generation wurde bereits im Jahr 2020 für die UX Design Awards nominiert.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Z-Class

Z-Cab AIR

Z-Control

Über die Auszeichnung

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Denn: Innovationen, die Zukunft gestalten und das Leben verbessern, gibt es in allen Branchen. Manchmal sieht man sie auf den ersten Blick – oftmals aber auch nicht. Das will der German Innovation Award ändern. Er macht großartige Leistungen für ein breites Publikum sichtbar und sorgt für eine erfolgreiche Positionierung am Markt.

Rat für Formgebung – die Institution dahinter

Der Rat für Formgebung agiert seit 1953 als weltweit führendes Kompetenzzentrum für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design, Marke und Innovation. Mit internationalen Angeboten, Nachwuchsförderungen und Mitgliedschaften ist er Teil der globalen Designcommunity und trägt seit jeher dazu bei, Austausch und Netzwerke weltweit zu etablieren. Durch Events, Kongresse, Wettbewerbe, Jurysitzungen und Expertenkreise vernetzt der Rat für Formgebung seine Mitglieder und zahlreiche weitere internationale Design- und Markenexperten und -expertinnen, fördert den Diskurs und liefert wichtige Impulse für die globale Wirtschaft. Seinem Mitgliederkreis gehören aktuell mehr als 340 Unternehmen an.


Über ZIEGLER

Die Albert Ziegler GmbH ist einer der international führenden Anbieter von Feuerwehrfahrzeugen und feuerwehrtechnischem Zubehör. Die Produktpalette umfasst das gesamte Spektrum der Feuerwehrtechnik, von Einsatzkleidung über hochspezialisierte Pump- und Löschsysteme bis hin zu Löschfahrzeugen aller Art. Von weltweit über 1.400 Mitarbeitenden sind rund 680 am Stammsitz in Giengen an der Brenz beschäftigt. Weitere Fertigungsstandorte befinden sich in Rendsburg, Mühlau, den Niederlanden, Kroatien, Italien und Indonesien. Weitere Vertriebs- und Servicebüros sind in Slowenien und China stationiert.

https://www.ziegler.de 


Verwandte Artikel

Mittleres Löschfahrzeug MLF in Anlehnung an DIN 14530-25

Mittleres Löschfahrzeug MLF in Anlehnung an DIN 14530-25

Geräteräume: zwei pro Fahrzeugseite (fünf Geräteräume gesamt), Aluminiumrollläden mit Stangen-Verschlüssen (Barlock) seitlich und hinten am Pumpenraum, alle abschließbar

Löschgruppenfahrzeug LF 10 nach DIN 14530-5

Löschgruppenfahrzeug LF 10 nach DIN 14530-5

Geräteräume: drei pro Fahrzeugseite (sieben Geräteräume gesamt), Aluminiumrollläden mit Stangen-Verschlüssen (Barlock) seitlich sowie hinten am Pumpenraum, alle abschließbar.

Neue Norm für Löschfahrzeuge im Katastrophenschutz

Neue Norm für Löschfahrzeuge im Katastrophenschutz

Die LF-KatS, die in großen Stückzahlen durch das BBK beschafft werden, erfreuen sich auch bei kommunalen Feuerwehren als Ergänzung im Fuhrpark großer Beliebtheit. Turnusmäßig alle 5 Jahre steht eine Überprüfung für gültige Normen an. Wenn...

: