ASC neo Recording ist JITC-zertifiziert

ASC erhält höchste IT-Sicherheitszertifizierung für militärische Zwecke vom Verteidigungsministerium der USA

PantherMedia / APEEPON BOONSONGSUWAN

ASC Technologies AG gibt bekannt, dass "ASC neo Recording" durch das Joint Interoperability Test Command (JITC) zertifiziert wurde. Die integrierte Recording Software entspricht somit den strengen IT-Sicherheitsanforderungen des US-Verteidigungsministeriums (Department of Defense - DoD) für militärische Zwecke.

ASC neo Recording erfasst, speichert und archiviert die gesamte Kommunikation über alle Kanäle hinweg (Festnetz, Handy, Video, Chat und Bildschirm). Zusätzliche Tools zur Transkription, Priorisierung, Echtzeitwarnung bei Notfällen oder Drohanrufen sowie Sprachanalyse komplettieren das Angebot. Das steigert die Effizienz bei der Ereignisanalyse und Dokumentation für das US-Verteidigungsministerium.

ASC neo Recording erfüllt höchsten Sicherheitsstandard

ASC verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der unternehmenskritischen Kommunikation. Die ASCAufzeichnungslösungen werden von mehreren Regierungsbehörden weltweit eingesetzt, um Sicherheit zu gewährleisten. ASC neo Recording hat nun das strenge Testverfahren des US-Verteidigungsministeriums bestanden. Dies zeigt, dass die Produkte von ASC den höchsten Sicherheitsstandards der Welt entsprechen. "Das DoD-Zertifizierungsverfahren gehört zu den weltweit anspruchsvollsten Standards. ASC neo Recording hat alle erforderlichen Kriterien erfüllt", so Dr. Gerald Kromer, CEO bei ASC Technologies AG. "Als deutscher Softwarehersteller sind wir natürlich besonders stolz darauf, dass unsere Lösung den Richtlinien des amerikanischen Verteidigungsministeriums nachweislich gerecht wird."

Über die JITC-Zertifizierung und das Genehmigungsverfahren

Das Joint Interoperability Test Command ist eine Abteilung des DoD der Defense Information Systems Agency (DISA). Das JITC bewertet und zertifiziert die technologischen Anforderungen von Informationstechnologieprodukten für militärische Zwecke. Die Organisation entwickelt dafür Tests, die auf die verschiedenen Abteilungen des Militärs und der Behörden zugeschnitten sind und Informationssicherheit, Qualität, Zuverlässigkeit, Effektivität sowie Interoperabilität sicherstellen. Das JITC stellt das Zertifizierungsschreiben aus, durch das ein Produkt oder eine Lösung auf der Department of Defense Information Network Approved Products List (DODIN APL) gesetzt werden darf.

Für mehr Informationen über das Portfolio von ASC besuchen Sie bitte www.asc.de.


ASC Kurzprofil

ASC ist ein weltweit führender Softwareanbieter im Bereich Omni-Channel Recording, Qualitätsmanagement und Analytics. Zu den Zielgruppen gehören alle Unternehmen, die ihre Kommunikation aufzeichnen, insbesondere Contact Center, Finanzdienstleister und Organisationen der öffentlichen Sicherheit. ASC bietet Lösungen zur Aufzeichnung, Analyse und Auswertung multimedialer Interaktionen - sowohl als Service aus der Cloud als auch als lokale Lösung. Mit Hauptsitz in Deutschland und Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Rumänien, Dubai, den USA, Brasilien, Mexiko, Hongkong, Japan und Singapur sowie einem weltumspannenden Service-Netzwerk zählt ASC zu den Global Playern der Branche.

Verwandte Artikel

Technisches Hilfswerk in Bayern optimiert Alarmierung mit 6.000 TETRA-Digitalfunk-Pagern von Motorola Solutions

Technisches Hilfswerk in Bayern optimiert Alarmierung mit 6.000 TETRA-Digitalfunk-Pagern von Motorola Solutions

In Notlagen, Naturkatastrophen oder in Krisenzeiten, wie der aktuellen Corona-Pandemie, ist die unmittelbare Alarmierung der Einsatzkräfte von essenzieller Bedeutung. Um eine optimale Erreichbarkeit im Notfall sicherzustellen, stattet die...

Rohde & Schwarz Cybersecurity forscht an Verschlüsselungsprojekten der nächsten Generation

Rohde & Schwarz Cybersecurity forscht an Verschlüsselungsprojekten der nächsten Generation

Quantencomputer versprechen die Grenzen der Recheneffizienz stark zu erweitern und damit Probleme zu lösen, mit denen heutige Systeme überfordert sind. Gleichzeitig könnten diese zukünftig sämtliche derzeit gängigen...

Frequenzen für lokale Anwendungen

Frequenzen für lokale Anwendungen

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 21. November 2019 das Antragsverfahren für lokale Funkanwendungen im Frequenzbereich 3.700 bis 3.800 MHz gestartet. Dieser Frequenzbereich war im Juni 2019 von der Versteigerung künftiger 5G-Frequenzen der...

: