Blockchain: Wir dürfen das Feld nicht den anderen überlassen

© Bildagentur PantherMedia / Kheng Ho Toh

Der VDE begrüßt die gestrige Entscheidung der Bundesregierung, die Blockchain-Technologie strategisch zu fördern. Gemeinsam mit Experten aus Industrie, Wissenschaft und Verbänden hat der VDE in der Task Force "Energy Blockchain" einen "Roten Faden durch das Thema Blockchain" veröffentlicht. Und mit seiner Normungsorganisation VDE|DKE ist der Technologieverband international Vorreiter der Blockchain im Energiebereich.

Dass die Blockchain-Technologie ein wichtiger Baustein zur Digitalisierung und zum Internet Internet of Things (IoT) ist, gilt unter Experten als unbestritten. Ebenso unbestritten ist, dass das Potenzial für den Wirtschaftsstandort Deutschland groß ist. „Deutschland hat das Potential auf dem Gebiet der Blockchain Technologie zu führen. 

Der VDE begrüßt daher die gestrige Entscheidung der Bundesregierung, diese wichtige Zukunftstechnologie strategisch zu fördern. Damit wir unsere gute Ausgangsposition nicht verlieren, müssen jetzt schnell die Weichen gestellt werden für die Förderung von Forschung und Entwicklung und vor allem für Geschäftsmodelle. Deutschland darf bei dieser wichtigen Querschnittstechnologie den Markt nicht anderen überlassen“, kommentiert Ansgar Hinz, CEO des VDE. 

Deutschlands Joker: Datenschutz und Datensicherheit

Mit 100.000 ehrenamtlichen Experten im Rücken sieht der VDE Blockchain als Garant für Sicherheit und Vertrauen im digitalen Raum und damit großes Potenzial für die deutsche Wirtschaft. "Die Blockchain ist eine wichtige technologische Antwort auf die Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Sie schafft die Sicherheit und das notwendige Vertrauen für den Austausch von Werten im digitalen Raum, und dies auf der Grundlage von algorithmisch garantierter Fälschungssicherheit", erklärt Hinz. "Wir Deutschen haben international den Ruf weg, die Hüter des Datenschutzes und der Datensicherheit zu sein, Blockchain ist unsere Chance. Im globalen Wettbewerb wird Blockchain eine zentrale Rolle spielen - sowohl in der Wirtschaft wie auch in den unterschiedlichen Gesellschaftssystemen", führt Hinz weiter aus.

Roter Faden erklärt anschaulich, wie Blockchain funktioniert

Das Konzept Blockchain erlaubt die Schaffung und Verwaltung von fälschungssicheren "digitale Identitäten" von Personen, Personengruppen, Organisationen, aber auch von Dienstleistungen und Systemen, Soft- und Hardware-Komponenten oder sicherheitskritischer elektronischer oder mechanischer Bauteile. Der VDE hat gemeinsam mit Experten aus Industrie, Wissenschaft und Verbänden in der Task Force "Energy Blockchain" einen "Roten Faden durch das Thema Blockchain" veröffentlicht. Ziel der Publikation ist es, innerhalb von nur 10 bis 15 Minuten einen substanziellen und dennoch verständlichen, aber vor allem hypefreien Einstieg in diese wichtige Digitaltechnologie und ihre wichtigsten Anwendungen zu geben.

Energiesektor: Deutschland gibt in internationaler Normung den Ton an

Der VDE hat früh das große Potenzial der Blockchain vor allem für den Energiesektor erkannt und das VDE|DKE Systemkomitee „Smart Energy“ gegründet. Die Experten erarbeiten eng mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), dem Bundesamt für Sicherheit (BSI), der EU Kommission und anderen relevanten nationalen und internationalen Stakeholdern die benötigten Normen für den Energiesektor. „Wir suchen noch Mitstreiter für die Task Force „Energy Blockchain“, sagt Sebastian Kosslers, Normungs- und Energieexperte im VDE. Interessenten mögen ihm bitte eine E-Mail schreiben an sebastian.kosslers@vde.com. Die nächste Sitzung der VDE Task Force „Energy Blockchain“ zum Thema „In die Praxis: Energy Blockchain Projekte“ findet am 15. November 2019 beim VDE in Frankfurt statt.


Mehr zum Thema Blockchain und die Publikation "Roter Faden durch das Thema Blockchain" finden sie auf der VDE-Themenseite Blockchain.

Verwandte Artikel

Wie können die Anforderungen des BSI IT-Grundschutz in einer mobilen Infrastruktur umgesetzt werden?

Wie können die Anforderungen des BSI IT-Grundschutz in einer mobilen Infrastruktur umgesetzt werden?

Holger Schildt, Referatsleiter "BSI-Standards und IT-Grundschutz" leitet das für den IT-Grundschutz zuständige Referat und ist unter anderem für die BSI-Standards und die IT-Grundschutz-Bausteine verantwortlich. Im Gespräch erläutert...

Cybercrime-Detektive im Einsatz

Cybercrime-Detektive im Einsatz

Bei einem Sicherheitsvorfall sind spezielle Maßnahmen erforderlich. Gerichte verlangen, dass alle Schritte dokumentiert und Beweise gesichert wurden. Dafür existieren spezielle Tools.

Investigativjournalist Misha Glenny hält Special Keynote der it-sa 2019

Investigativjournalist Misha Glenny hält Special Keynote der it-sa 2019

Der Special Keynote Speaker der it-sa 2019 heißt Misha Glenny. Der preisgekrönte britische Investigativjournalist, Autor des Bestsellers McMafia und Cybercrime-Experte spricht am Donnerstag, den 10. Oktober um 12:00 Uhr im Forum International. Der...

: