07.07.2023 •

Nationale Sicherheitsstrategie: Es wurde höchste Zeit

Die Bundesregierung hat zum ersten Mal eine nationale Sicherheitsstrategie beschlossen, in der sie ausführt, wie sie auf äußere und innere Gefahren reagieren will. Höchste Zeit, sagt Holger Berens, Vorstandsvorsitzender des. Bundesverbandes für den Schutz kritischer Infrastrukturen. Er äußert sich im Interview mit dem Hessischen Rundfunk. Es werde endlich versucht, eine Strategie für den Schutz kritischer Infrastrukturen aufzubauen.

Nationale Sicherheitsstrategie: Es wurde höchste Zeit
Quelle: BSKI
Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Ein Jahr Sicherheitsportal Hessen: Mehr als 8.000 gemeldete Mängel / 60 Prozent der Mängel behoben

Ein Jahr Sicherheitsportal Hessen: Mehr als 8.000 gemeldete Mängel / 60 Prozent der Mängel behoben

Seit Anfang Februar 2023 steht den Bürgerinnen und Bürgern in Hessen das
„Sicherheitsportal Hessen“ zur Verfügung. Unter dem Motto „Gemeinsam Sicher in Hessen“ vereint das „Sicherheitsportal Hessen“ die Meldestelle...

ChatGPT: OpenAI weicht "Militärverbot" auf

ChatGPT: OpenAI weicht "Militärverbot" auf

OpenAI weicht Nutzungsbedingungen auf: "Militär und Kriegsführung" sind nur noch bedingt ausgeschlossen.

Bundeslagebild Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte 2022 veröffentlicht

Bundeslagebild Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte 2022 veröffentlicht

Die registrierten Gewalttaten gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und - beamte sind im Jahr 2022 um 3.128 Fälle auf 42.777 gestiegen, eine Zunahme um 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

:

Photo

KRITIS-Dachgesetz

Nicht zuletzt durch die Sabotageakte auf die Infrastruktur der Deutschen Bahn hat der Ruf nach einem ganzheitlichen Resilienzmanagement im Bereich kritischer Infrastrukturen wieder mehr an Resonanz…