Einsatzreiche Nacht für die FEUERWEHR aufgrund Sturmtief Petra

Feuerwehr Bad Säckingen

ots/Feuerwehr Bad Säckingen

Die Feuerwehr Bad Säckingen hatte in der Nacht auf Dienstag zehn Einsätze aufgrund von Sturmtief Petra zu bewältigen. Im Einsatz waren die Abteilungen Bad Säckingen, Harpolingen und Rippolingen. 

So war die Straße zwischen Rippolingen und Wieladingen durch mehrere, teils massive Bäume blockiert, die beseitigt werden mussten. Aufgrund der Gefahr, dass weitere Bäume umstürzen, blieb die Straße zunächst gesperrt. Auch die Eggbergstrasse, die Rippolingerstraße und weitere Straßen im Ortsgebiet wurden durch umgestürzte Bäume blockiert. 

Ein PKW wurde von einem umgestürzten Baum schwer beschädigt
Ein PKW wurde von einem umgestürzten Baum schwer beschädigt
Quelle: ots/Feuerwehr Bad Säckingen

In einem Fall wurde ein PKW, in einem anderen Fall ein LKW durch einen umstürzenden Baum schwer beschädigt. Gegen Morgen musste die Feuerwehrabteilung Öflingen auf dem Günnebacherweg unterstützt werden, wo ebenfalls Bäume aufgrund des Sturms entwurzelt wurden. Zuletzt mussten dann am Morgen noch zahlreiche Ziegel auf dem Fridolinsmünster wieder neu gesteckt werden, die durch den Sturm verrutscht waren. Nach einer kurzen Nacht waren die Sturmeinsätze für die Feuerwehr Bad Säckingen damit beendet. Im Einsatz waren 20 Kameraden mit 6 Fahrzeugen.

Verwandte Artikel

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zu zwei Brandeinsätzen zeitgleich mussten Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn am heutigen Mittwochnachmittag ausrücken. In Bonn-Castell brannte es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. In der Bonner Innenstadt brannte es in einem Dachgeschoss.

DFV: Einblick in die Arbeit des Präsidenten

DFV: Einblick in die Arbeit des Präsidenten

Das „Netzwerk DFV“ besteht aus vielfältigen Komponenten. DFV-Präsident Karl-Heinz Banse setzt sich mit vielen Menschen in Verbindung, führt Kontakte des Verbandes weiter oder lässt sie wieder aufleben und setzt neue gemeinsame Ziele.

Corona beschert Feuerwehr Hamburg herausforderndes Jahr 2020

Corona beschert Feuerwehr Hamburg herausforderndes Jahr 2020

Hamburgs Innensenator Andy Grote, der Leiter der Feuerwehr Hamburg, Oberbranddirektor Dr. Christian Schwarz, und der Landesbereichsführer der Freiwilligen Feuerwehr, Harald Burghart, haben am heutigen Dienstag (20. April) im Rahmen der...

: