Erfolgreicher Abschluss des Truppmann-Lehrgangs

Feuerwehr Alpen

ots

ots / Freiwillige Feuerwehr Alpen

Alpen (ots) - Mit dem erfolgreichen Abschluss des Grundlehrgangs Truppmann Modul 3 und 4 haben nun insgesamt 21 Kameradinnen und Kameraden den Grundstein für die weitere Laufbahn in der Freiwilligen Feuerwehr gelegt.

Einsatzübung beim Truppmann-Lehrgang
Truppmann-Lehrgang Einsatzübung
Quelle: ots / Freiwillige Feuerwehr Alpen

Seit einigen Jahren werden die eigenen Wehrleute in einer interkommunalen Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehren aus Alpen, Sonsbeck und Xanten in den Grundtätigkeiten der Feuerwehr ausgebildet. Die Module 1 und 2 werden dabei in Xanten unterrichtet, die Module 3 und 4 in Sonsbeck und Alpen. 

Am 25. Mai stand nun die Prüfung für die letzten beiden Module auf dem Plan. Die Teilnehmer stellten nach rund 80 absolvierten Unterrichtsstunden ihr theoretisches und praktisches Wissen unter Beweis. Nachdem am Mittwochabend zuvor die Theorie aus den Bereichen Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung und Gerätekunde abgeprüft worden war, stand am Samstagvormittag die praktische Prüfung an. 

In einem leerstehenden Gebäude wurden mehrere Szenarien der Brandbekämpfung vorbereitet. Ob Menschenrettung aus dem Obergeschoss, Brandbekämpfung mittels Löschschaum oder Absuchen eines Gebäudes - die vielfältigen Aufgaben wurden mit Erfolg erledigt. Als letzte Prüfungsaufgabe war eine technische Hilfeleistung vorgesehen. 

Immer öfter wird die Feuerwehr zu Verkehrsunfällen gerufen, so auch in dieser Übung. Ein PKW war verunfallt und der Fahrer im Inneren seines Fahrzeuges eingeklemmt. Nach Erkundung der Lage und Beginn der Patientenbetreuung wurde schweres hydraulisches Rettungsgerät vorgenommen, um die Fahrertüre zu entfernen und somit den Patienten zu befreien. Auch in diesem Fall wussten die Teilnehmer, was zu tun war und arbeiteten ihre Aufgaben ruhig und konzentriert ab.

Truppmann-Lehrgang Fahrerrettung
Übung zur Fahrerrettung aus einem verunfallten Wagen.
Quelle: ots / Freiwillige Feuerwehr Alpen

So konnte Lehrgangsleiter Marco Giesen (Freiwillige Feuerwehr Alpen) schließlich allen Lehrgangsteilnehmern zum Bestehen der Prüfung gratulieren. Nun ist der Weg frei, das Gelernte in weiteren Lehrgängen und Übungen zu vertiefen und zu erweitern. 

Ein Dank gilt allen, die zur erfolgreichen Durchführung des Lehrgangs beigetragen haben. Alle Ausbilder stammen aus den eigenen Reihen und unterrichteten unentgeltlich.

Verwandte Artikel

Erstes Online Training Herz-Lungen-Wiederbelebung im Kreis Düren gestartet

Erstes Online Training Herz-Lungen-Wiederbelebung im Kreis Düren gestartet

Der Rettungsdienst Kreis Düren und die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Niederzier starteten das erste Online-gestützte Reanimationstraining der freiwilligen Feuerwehrleute der Feuerwehr Niederzier.

Feuerwehrkräfte werden ausgebildet

Feuerwehrkräfte werden ausgebildet

An der Feuer- und Rettungswache in Witten werden seit dem 1.4.2021 24 neue Einsatzkräfte für den Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Rettungsdienstdienst ausgebildet.

Mit virtueller Ausbildungssoftware ins Homeoffice

Mit virtueller Ausbildungssoftware ins Homeoffice

Seit einigen Jahren ist ein stetig wachsendes Interesse an digitalen und interaktiven Ausbildungsmöglichkeiten bei der Feuerwehr in Deutschland erkennbar und an einigen Standorten wurden bereits verschiedene Prototypen in Feldversuchen getestet.

:

Photo

Vom Entwurf zum Einsatzstiefel

Die Entwicklung eines Feuerwehrstiefels ist wie bei jedem HAIX Schuh ein Zusammenspiel von Schuhmachern, Design-Experten, Spezialisten für Qualität und ein intensiver Austausch über Abteilungen…

Photo

WER DARF SPRINKLERANLAGEN WARTEN?

Sprinkleranlagen können im Ernstfall Leben und Werte retten, indem sie ein Feuer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr bekämpfen und einen Brand schon bei seiner Entstehung löschen oder…