Großbrand in Sägewerk Neuenkleusheim

ots/Feuerwehr Olpe

Zu einem Großbrand wurde die Feuerwehr Olpe in der Nacht zu Mittwoch um 02:26 Uhr alarmiert. Bei Eintreffen des ersten Löschzuges stand ein großer Teil des Sägewerks in Vollbrand. 

Umgehend wurde das Stichwort auf Feuer 4 erhöht und somit Einheiten aus dem gesamtem Kreisgebiet nachalarmiert. Eine der größten Herausforderungen zu Beginn war die Löschwasserversorgung der Brandstelle und der Schutz der anliegenden Wohngebäude sowie der nicht betroffenen Bereiche des Sägewerks. 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zur Zeit befinden sich circa 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, DRK, THW und Polizei im Einsatz. Eine Einheit der Feuerwehr Drolshagen stellt den Grundschutz für das Stadtgebiet Olpe im Haus der Feuerwehr sicher.

Verwandte Artikel

Glutnester aufgespürt

Glutnester aufgespürt

Gleich drei Mal unterstützten THW-Einsatzkräfte mit ihrer Expertise und schwerem Räumgerät die Löscharbeiten der Feuerwehr in den vergangenen Tagen.

Mobiles, turbinenunterstütztes Löschen im Gelände

Mobiles, turbinenunterstütztes Löschen im Gelände

Das neuartige, hochgeländefähige Tanklöschfahrzeug mit der effizienten AirCore-Löschturbine montiert auf einer Hubvorrichtung eröffnet neue, bisher nicht vorhandene Möglichkeiten zur effektiven Wald- und Flächenbrandbekämpfung.

Gebäudebrand in Kirchhundem-Rinsecke

Gebäudebrand in Kirchhundem-Rinsecke

Die Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem wurde zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte sofort erkannt werden, dass die noch auf Anfahrt befindlichen Kräfte nicht ausreichen, da bereits das erste Obergeschoss...

: