Robuste und flexible Einsatzzelte

Auf die Schnelle geschützte Räume schaffen

Einsatzzelte sind einerseits in vielen Situationen unverzichtbar, andererseits sind sie entweder teuer (wenn sie luftgestützt sind), oder sie sind zwar preiswert, binden aber viele Ressourcen beim Aufbau (wenn sie ein Gerüst haben). Das leichte Einsatzzelt mit Gerüst von Schall, das von Dönges vertrieben wird, einem der bedeutendsten Systemlieferanten für die Feuerwehr, BOS und den Rettungsdienst in Deutschland, wurde so optimiert, dass es von nur zwei Personen in etwa zehn Minuten aufgebaut werden kann – und das bei einer Grundfläche von 25 Quadratmetern. Das sind Topwerte, mit denen Einsatzkräfte auf jede Situation rasch und flexibel reagieren können.

Preiswert und schnell einsetzbar: Gerüstzelte von Dönges.
Preiswert und schnell einsetzbar: Gerüstzelte von Dönges.
Quelle: Dönges

Die Grundeinheit des robusten Einsatzzelts wiegt nur etwa 100 Kilogramm. Sein Gerüst wird außen angebracht, was nicht nur im Innenraum Platz spart, sondern auch die Möglichkeit bietet, Zubehör wie zum Beispiel ein Sonnensegel oder Eingangsvorbauten leichter und besser zu fixieren. Wird das Zelt als Unterkunft genutzt, bietet es Platz für acht Personen. Als Funktionszelt schafft es durch die Fenster in den Wänden und eine ausreichende Innenhöhe optimale Arbeitsbedingungen.

Da die Einsatzzelte mit Versorgungsöffnungen geliefert werden können, sind sie sehr flexibel einsetzbar. Beispielsweise können sie bei Einsätzen im Winter mit Heizgebläsen beheizt werden, im Sommer oder zur Lagerung von wärmeempfindlichem Material (wie zum Beispiel Medikamenten) können sie aber auch mit Klimageräten gekühlt werden. Bei Bedarf lassen sich die Zelte mit zusätzlichen Luftreinigern ausstatten und dann als Küchen-, Kranken- oder sogar OP-Zelt nutzen. Durch diese hohe Flexibilität eignen sich die Zelte für vielfältige Einsatzzwecke von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Außer dem Gerüstzelt hat Dönges auch ein luftgestütztes Modell von Schall im Angebot. Auch dieses ist mit dem mitgelieferten  Gebläse sehr schnell aufgebaut, robust und flexibel einsetzbar. Weiterführende Informationen zu den Einsatzzelten sowie eine individuelle Beratung erhalten Interessenten auf Wunsch von Andre Futterknecht, dem Experten für Einsatzzelte bei Dönges, unter 02196.9756-129 oder info@doenges-online.de 



Verwandte Artikel

Mobiler Hochwasserschutz NOAQ BOXWALL

Mobiler Hochwasserschutz NOAQ BOXWALL

Das NOAQ BOXWALL ist ein freistehendes, mobiles Hochwasserschutzsystem - speziell entwickelt für den Einsatz in Bereichen, wo bauliche Schutzmaßnahmen nicht umsetzbar sind. Dank des simplen, wie genialen Prinzip wird das System in kürzester Zeit...

Aktuelle Entwicklungen in der Verschüttetendetektion

Aktuelle Entwicklungen in der Verschüttetendetektion

Erdbeben, Lawinen oder Häusereinstürze: Sind Menschen unter Trümmerteilen begraben, ist schnelle und vor allem gezielte Hilfe gefragt. Eine neue Radar-Technologie aus dem Fraunhofer FHR erlaubt es nun erstmals, Verschüttete metergenau unter den...

Die mobilen Heißwasser-Helden von Kärcher Futuretech

Die mobilen Heißwasser-Helden von Kärcher Futuretech

Insgesamt drei dieselbetriebene und mobile Heißwassermodule hat Kärcher Futuretech in ihrem Produktportfolio. Dabei ist jedes Modul für ein anderes Anwendungsszenario geeignet. Seit 2019 neu in der Produktgruppe ist das kompakte HWM 40, das...

:

Photo

WER DARF SPRINKLERANLAGEN WARTEN?

Sprinkleranlagen können im Ernstfall Leben und Werte retten, indem sie ein Feuer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr bekämpfen und einen Brand schon bei seiner Entstehung löschen oder…

Photo

Vom Entwurf zum Einsatzstiefel

Die Entwicklung eines Feuerwehrstiefels ist wie bei jedem HAIX Schuh ein Zusammenspiel von Schuhmachern, Design-Experten, Spezialisten für Qualität und ein intensiver Austausch über Abteilungen…