Markus W. Weber, Direktor Vertrieb Deutschland ZIEGLER
Markus W. Weber, Direktor Vertrieb Deutschland ZIEGLER
Quelle: Albert Ziegler GmbH

ZIEGLER liefert 90 HLF 20an die BwFuhrparkService GmbH

Für den Einsatz bei der Bundeswehr

Giengen, September 2021 –ZIEGLER erhält den Zuschlag für die Lieferung von insgesamt 90 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen (HLF 20) an die BwFuhrparkService GmbH. Zusätzlich besteht die Option der Lieferung weiterer 9 Fahrzeuge. Alle Fahrzeuge werden bei der deutschen Bundeswehr eingesetzt.

Aufgebaut werden die Fahrzeuge auf einem MAN TGM 18.320 4x4 Fahrgestell. Ausgestattet sind die 320 PS starken Fahrzeuge unter anderem mit einem 2.500 l Wassertank, einem 150 l Schaumtank sowie mit ALPAS und Z-Control der neuesten Generation.

Die Bundeswehr setzt in ihrer Flotte schon seit vielen Jahrzehnten auf die Kompetenz von ZIEGLER. Die zuvor ausgelieferten Fahrzeuge wurden von dem Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzungen der Bundes-wehrbeschafft. Insgesamt wurden bereits mehrere hundert Fahrzeuge verschiedener Typen aus dem Hause ZIEGLER, unter anderem Z6, Z8, Waldbrand-und Gebäudebrandfahrzeuge sowie UTA-Mehrzweck, in Dienst gestellt.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass wir die bereits bestehende gute Zusammenarbeit mit der Bundeswehr nun auch mit diesem Auftrag und gemeinsam mit unserem Partner BwFuhrparkService GmbH fortführen können und sind stolz, dass die Bundeswehr weiterhin auf ZIEGLER Produkte vertraut. So sehen wir mit Freude den Auslieferungen der ersten Fahrzeuge im nächsten Jahr entgegen“, so Markus W. Weber, Direktor Vertrieb Deutschland.

Weitere technische Daten finden Sie hier:


Verwandte Artikel

Löschgruppenffahrzeug LF 10 nach DIIN 14530--5

Löschgruppenffahrzeug LF 10 nach DIIN 14530--5

Geräteräume: drei pro Fahrzeugseite (sieben Geräteräume gesamt), Aluminiumrollläden mit Stangen-Verschlüssen (Barlock) seitlich sowie hinten am Pumpenraum, alle abschließbar

Wietmarscher Ambulanz und Sonderfahrzeughersteller erhält Aufträge im Gesamtwert von 110 Mio. € aus Ägypten.

Wietmarscher Ambulanz und Sonderfahrzeughersteller erhält Aufträge im Gesamtwert von 110 Mio. € aus Ägypten.

Am Donnerstag, dem 30.09.2021, reiste eine 18-köpfige Delegation aus Kairo in Wietmarschen an. Ziel war das Unternehmen WAS (Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH), und der Anlass war, den Prototypen einer mobilen Klinik abzunehmen.

Magirus Lohr: Bestbieter für Drehleitern

Magirus Lohr: Bestbieter für Drehleitern

Magirus Lohr entscheidet EU-weite Ausschreibung der BBG für die „Lieferung und Wartung von Drehleiterfahrzeugen“ für sich. Das steirische Traditionsunternehmen punktet neben attraktiven Anschaffungskosten auch mit günstigen Service- und...

:

Photo

Vom Entwurf zum Einsatzstiefel

Die Entwicklung eines Feuerwehrstiefels ist wie bei jedem HAIX Schuh ein Zusammenspiel von Schuhmachern, Design-Experten, Spezialisten für Qualität und ein intensiver Austausch über Abteilungen…

Photo

WER DARF SPRINKLERANLAGEN WARTEN?

Sprinkleranlagen können im Ernstfall Leben und Werte retten, indem sie ein Feuer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr bekämpfen und einen Brand schon bei seiner Entstehung löschen oder…