Herausforderungen für Unternehmen bei der sicherheitskritischen Kommunikation

Symposium Energiewirtschaft

(c)2018 Claudius Pflug / Berlin

Anlässlich der PMRExpo 2019 in der Koelnmesse findet am 27. November erneut das Symposium Energiewirtschaft statt. Es richtet sich an Vertreter von Energieversorgungsunternehmen und Stadtwerken und beleuchtet Themen der sicherheitskritischen Kommunikation aus der Branchenperspektive.

Matthias Lampe (KAITEC GmbH), Moderator des Symposiums, beschreibt die aktuellen Herausforderungen der Branche im Hinblick auf die sicherheitskritische Kommunikation: "Besonders für Unternehmen, für deren Kerngeschäft wie z.B. die Sicherstellung der Energieversorgung eine sichere (Mobil)Kommunikation essenziell ist, stellt sich die momentane Situation in Deutschland diffus dar. Die einzigen derzeit verfügbaren Systeme für mobile missionskritische Kommunikation TETRA und DMR bieten keine ausreichende Datenübertragungsrate für BreitbandAnwendungen. 

Ob es in Deutschland zukünftig Frequenzen für private missionskritische 4Goder 5GSysteme geben wird, die TETRAund DMRSysteme ersetzen können, ist offen." Frequenzen für digitale Bündelfunksysteme im Bereich 410 bis 430 MHz werden zunächst nur noch bis Ende 2025 zugeteilt.

TechnologieMix für Nutzer mit erhöhten Anforderungen

Nach Einschätzung von Matthias Lampe wird es für Nutzer, die zumindest in Teilbereichen erhöhte Anforderungen an Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit ihrer Funksysteme stellen, künftig auf einen TechnologieMix hinauslaufen, der missionskritische Dienste über ein eigenes gehärtetes Funksystem und nichtmissionskritische Dienste z.B. über öffentliche Mobilfunknetze zur Verfügung stellt. Zu den Nutzern mit erhöhten Anforderungen an Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit von Funksystemen zählen vor allem auch die Betreiber Kritischer Infrastrukturen.

PMRExpo 2018
PMRExpo 2018
Quelle: (c)2018 Claudius Pflug / Berlin

Konzepte, technische Möglichkeiten, Erfahrungsberichte und Regulierung

Das Symposium Energiewirtschaft soll Anregungen und Lösungsansätze aufzeigen, wie die Kommunikation für Betreiber Kritischer Infrastrukturen in der Energiewirtschaft zukünftig aussehen kann. Hochrangige Referenten präsentieren Realisierungskonzepte, beleuchten technische Möglichkeiten verschiedener Systeme, geben Erfahrungsberichte aus realisierten Projekten und zeigen den regulatorischen Rahmen auf. Besprochen werden u.a. die Vorbereitung auf den Schwarzfall und eine effiziente Reaktion im Krisenmanagement, die herausragende Bedeutung der Telekommunikation für die kritische Infrastruktur eines Energieversorgers, Anwendungsfälle sicherer Kommunikation in der Energiewirtschaft (inklusive 450 MHzLösung) und konvergente Funklösungen für eine effizientere Kommunikation bei Energieversorgern.

National 5G Enery Hub, Mission Critical LTE und LPWAN Technologie

Unter dem Titel "Das National 5G Energy Hub" werden die Teilnehmer des Symposiums über die Digitalisierung in der Energietechnik, zentrale und dezentrale Lösungen sowie spezifische Lösungen wie z.B. ein regionales virtuelles Kraftwerk, Schutzkonzepte im elektrischen Niederspannungsnetz und Monitoring von Gebäudeenergiesystemen informiert. Weiterhin zeigen Referenten auf, wie Energieversorger Mission Critical LTE nutzen können und welches Frequenzspektrum heute und in Zukunft für private Funknetze zur Verfügung steht. Schließlich wird den Vertretern energiewirtschaftlicher Unternehmen und Stadtwerken die LPWAN Technologie vorgestellt. 

Die Termine der PMRExpo auf einen Blick (Tickets separat oder als Paket buchbar):

26.28.11.2019: PMRExpo 2019 (Show)

26.28.11.2019: Summit Sichere Kommunikation

27.11.2019: Symposium Energiewirtschaft

28.11.2019: Summit Sichere Kommunikation | Fokus: Leitstelle


Verwandte Artikel

Einsatztechnik der Hytera Mobilfunk GmbH

Einsatztechnik der Hytera Mobilfunk GmbH

Die einfache Konfiguration der Outdoor-Basisstation von Hytera Mobilfunk GmbH unterstützt bei Einsätzen. Detaillierte Einblicke in die PMR Produkte gibt Alexander Heinz, Leiter Produktmanagement, im Videointerview.

KRITIS Entwicklungen von Sprachkommunikation zu Datenanwendungen

KRITIS Entwicklungen von Sprachkommunikation zu Datenanwendungen

Die sicherheitskritische Kommunikation ist deutlich vielfältiger und komplexer geworden. Das hängt eng mit der Digitalisierung zusammen. Es entstehen permanent neue Möglichkeiten zur Nutzung von Kommunikationsdiensten. Obwohl die sichere und...

Kommunizieren mit der Technik von Reichert GmbH

Kommunizieren mit der Technik von Reichert GmbH

Die Kommunikationstechnik der Reichert GmbH wird zum Beispiel im BOS-Bereich eingesetzt. Die Produkte stellt Christian Teriet, Prokurist, im Videointerview mit dem Crisis Prevention Fachportal vor.

:

Photo

    Alarmierung über öffentliche Mobilfunknetze

    Lange Zeit galten öffentliche Mobilfunknetze als nicht ausfall- und abhörsicher genug für eine zuverlässige BOS-Alarmierung. Doch bereits 2014 belegte eine Studie der SCF Associates Ltd. im…