05.08.2022 •

IT-Sicherheitsrechtstag 2022

Anwendung des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0 in der Praxis

Berlin, 14.07.2022 - Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) veranstaltet am 21.09.2022 in Berlin den jährlichen IT-Sicherheitsrechtstag, in dem die aktuelle Rechtslage bzw. Rechtsetzungs-, Implementierungs- und Zertifizierungsinitiativen vorgestellt und erörtert werden. Im Fokus steht die erneut praktische Anwendung des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0.

Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 (ITSIG) wirft eine Reihe von Fragen politischer, rechtlicher, technischer und organisatorischer Art auf, die nach Kommentierung rufen. Der Rechtsmaterie entsprechend muss die Analyse interdisziplinär, das heißt aus rechtlichem, politischem und technischem Blickwinkel erfolgen. Dieser Interdisziplinarität ist der Bundesverband IT-Sicherheit verpflichtet.

RA Karsten U. Bartels, LL.M., stellvertretender TeleTrusT-Vorstandsvorsitzender und Leiter der TeleTrusT-AG "Recht":

"Die Umsetzung der rechtlichen Anforderungen in der IT-Sicherheit wird immer komplexer - rechtlich, technisch und organisatorisch. Wir erläutern und diskutieren auf dem 7. TeleTrusT-IT-Sicherheitsrechtstag deshalb offen und praxisbezogen, worauf es beim IT-Sicherheitsgesetz 2.0 und der DSGVO besonders ankommt. Zudem werfen wir einen Blick auf die nationale Sicherheit und die Perspektiven der Aufsichtsbehörden und der Zertifizierer.

Die Veranstaltung ist praxisnah angelegt, um jedem Interessenten die Möglichkeit zu geben, sich über die aktuelle Gesetzeslage zu informieren, die Möglichkeiten der rechtskonformen Umsetzung kennenzulernen und dabei wertvolle Kontakte zu knüpfen. Daher richtet sich der TeleTrusT-"IT-Sicherheitsrechtstag" an Interessierte aus Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen und Behörden jeder Größe.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Cybersicherheit – Eine Daueraufgabe mit höchster Priorität

Cybersicherheit – Eine Daueraufgabe mit höchster Priorität

Digitale Sicherheit ist ein entscheidender Faktor für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Wirtschaft und Verwaltung vor Cyberattacken schützen: Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur Netzwerk- und Informationssicherheit

Wirtschaft und Verwaltung vor Cyberattacken schützen: Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur Netzwerk- und Informationssicherheit

Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem das deutsche IT-Sicherheitsrecht umfassend modernisiert und neu strukturiert wird.

BSI eröffnet 20. Deutschen IT-Sicherheitskongress: Cybersicherheit gemeinsam erhöhen

BSI eröffnet 20. Deutschen IT-Sicherheitskongress: Cybersicherheit gemeinsam erhöhen

Der BSI-Kongress, der unter dem Motto „Cybernation Deutschland: Kooperation gewinnt“ steht, findet am 7. und 8. Mai in Bonn statt.

:

Photo

Nationales IT-Lagezentrum

Seit Februar 2024 ist das Nationale IT-Lagezentrum des BSI in seinen neuen Räumlichkeiten in Betrieb. Die Arbeitsplätze im Lagezentrum wurden verdoppelt und die neueste Medientechnik verbaut, um im…

Photo

UP KRITIS

Unsere moderne Gesellschaft ist auf die Versorgung mit Strom, Wasser, Lebensmitteln und weiteren essenziellen Gütern und Dienstleistungen angewiesen. Diese werden durch Betreiber Kritischer…