05.07.2023 •

„Mit vollem Herzen für die hessische Polizei“

Hessentag: rund 900 Kommissaranwärterinnen und -anwärter vereidigt

Wiesbaden/Pfungstadt. Am Tag der Polizei hat Innenminister Peter Beuth gemeinsam mit Ministerpräsident Boris Rhein und Innenstaatssekretär Stefan Sauer rund 900 Polizeikommissaranwärterinnen und anwärter vereidigt. Der Amtseid markiert für jede Polizeibeamtin und für jeden Polizeibeamten einen Meilenstein in der eigenen Laufbahn. Mit dem Schwur auf das Grundgesetz und die Verfassung des Landes Hessen bekennen sich die Anwärterinnen und Anwärter zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung und stellen ihr berufliches, aber auch ihr privates Wirken ganz in das Zeichen der Gesellschaft.

„Mit vollem Herzen für die hessische Polizei“
Quelle: Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

„Heute stehen rund 900 junge Menschen vor uns, die sich aus Überzeugung und mit vollem Herzen für die hessische Polizei und damit für einen besonderen Lebensweg entschieden haben. Dafür gilt ihnen unser aller Anerkennung und Respekt. Die Arbeit bei der Polizei ist kein Beruf wie jeder andere. Mit der Entscheidung ist eine große Verantwortung verbunden für die Freiheit und Sicherheit der Menschen in unserem Land und die Einhaltung der Werte und Normen unseres Rechtsstaats. Dass sich so viele junge Menschen dieser Aufgabe stellen, ist beeindruckend. Die Polizei ist ein Arbeitgeber mit Zukunft. Ich danke allen angehenden Polizistinnen und Polizisten herzlich für ihr Engagement und wünsche ihnen viel Erfolg bei ihren künftigen Aufgaben“, sagte Ministerpräsident Boris Rhein.

„Durch das Ableisten des Eides bekunden die rund 900 Anwärterinnen und -anwärter ihre Loyalität gegenüber dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Landes Hessens. Sie verpflichten sich, alle in Hessen geltenden Gesetze zu wahren und die Pflichten gewissenhaft und unparteiisch auszufüllen. Dabei leisten Polizeibeamtinnen und -beamten ihren Dienst jederzeit, rund um die Uhr – an gewöhnlichen Tagen, an Wochenenden, an Feiertagen, bei Festen wie heute, aber auch und ganz besonders in anspruchsvollen und gefährlichen Momenten. Wir wissen, wie unverzichtbar gute Polizistinnen und Polizisten für unser Land und damit für uns alle sind. Die Menschen haben großes Vertrauen in die Arbeit der Polizei, das Sie durch Ihren Einsatz und Ihren Erfolg für die Sicherheit täglich rechtfertigen müssen. Dies ist eine besondere Herausforderung, für die wir Ihnen viel Erfolg wünschen“, so Hessens Innenminister Peter Beuth.

Gezielte Rekordinvestitionen in die Stärkung der hessischen Polizei

Gute und verlässliche Polizeiarbeit geht mit strategischen Schwerpunktsetzungen und gezielten Investitionen einher. Die finanzielle Ausstattung der hessischen Polizei befindet sich seit Jahren auf Rekordniveau und steigt in diesem Jahr mit 2,1 Milliarden Euro auf einen neuen Höchststand. Zugleich wurde die hessische Polizei personell massiv gestärkt. Seit Februar sind bereits mehr als 15.500 Polizistinnen und Polizisten für die Sicherheit der Bürger unterwegs, so viele wie noch nie. Allein seit Beginn der Legislaturperiode ist dies ein zusätzliches Plus von 1.400 Beamtinnen und Beamten. 2025 werden mehr als 16.000 Polizistinnen und Polizisten Verantwortung für die Sicherheit übernehmen. Im Vergleich zum Jahr 2014, dem Beginn des Personalaufbaus, beträgt der Zuwachs dann 18 Prozent.

Alle auf dem Tag der Polizei in Pfungstadt Vereidigten sind im Alter von 18 bis 35 Jahren, fast die Hälfte von ihnen sind Frauen. Rund 20 Prozent der Anwärterinnen und Anwärter haben einen Migrationshintergrund, etwa ein Drittel stammt aus anderen Bundesländern. Sieben gehören der Sportfördergruppe an.

Startschuss für den „Tag der Polizei 2023“ in Pfungstadt

Im Anschluss an die Vereidigungszeremonie fand für die Anwärterinnen und Anwärter, ihre Familien sowie alle interessierten hessischen Bürgerinnen und Bürger der „Tag der Polizei“ statt: Von der Fahrzeugschau über die Präventionsmeile mit nützlichen Hilfestellungen für die Bürgerinnen und Bürger bis hin zu spannenden Vorführungen des SEK, der Diensthunde oder des Polizeihubschraubers – das vielfältige Programm bot für Jung und Alt spannende Einblicke in die Arbeit der hessischen Polizei.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Bundespolizei elementarer Bestandteil der Sicherheitsarchitektur Deutschlands: Bewältigung irregulärer Migration, Großeinsatzlagen und Kriminalitätsbekämpfung

Bundespolizei elementarer Bestandteil der Sicherheitsarchitektur Deutschlands: Bewältigung irregulärer Migration, Großeinsatzlagen und Kriminalitätsbekämpfung

Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Bundespolizeipräsident Dr. Dieter Romann stellen Jahresbericht der Bundespolizei 2022 vor

Forschungsprojekt „Werte im BKA“ zeigt: Werte des Grundgesetzes haben hohe Bedeutung für Mitarbeitende

Forschungsprojekt „Werte im BKA“ zeigt: Werte des Grundgesetzes haben hohe Bedeutung für Mitarbeitende

Das Bundeskriminalamt (BKA) und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treten für eine offene, freie und demokratische Gesellschaft ein. Dies zeigt eine aktuelle Studie, die das Werteverständnis der BKA-Mitarbeitenden und dessen Umsetzung im...

„Hessen hat Polizeiarbeit in ein neues Zeitalter gehoben“

„Hessen hat Polizeiarbeit in ein neues Zeitalter gehoben“

Innenminister Peter Beuth betont Notwendigkeit moderner Polizei-Analyseplattform zum Schutz der hessischen Bürgerinnen und Bürger vor Terroristen und Schwerstkriminellen.

: