27.11.2023 •

Neuer Hauptgeschäftsführer von BDSW und BDGW: Dr. Peter Schwark nimmt seine Arbeit auf

Berlin – Der neue Hauptgeschäftsführer von BDSW und BDGW, Dr. Peter Schwark, hat am 1. November 2023 seine Arbeit im Hauptstadtsitz der Verbände aufgenommen.

Dr. Peter Schwark
Dr. Peter Schwark
Quelle: BDSW

Dr. Schwark war seit 2020 stellvertretender Hauptgeschäftsführer des GDV und stellt sich nun den vielfältigen Herausforderungen der Sicherheitswirtschaft:

„Ich freue mich sehr, als Hauptgeschäftsführer von BDSW und BDGW die Interessen und Belange der Sicherheitswirtschaft in Berlin wahrzunehmen. Mit dem Sicherheitsgewerbegesetz steht ein überaus wichtiges Thema für die Branche aktuell auf der Agenda der Politik“, sagte Schwark zu seinem Amtsantritt.

Der neue Verbandschef bringt vielfältige Erfahrungen aus seiner erfolgreichen Karriere in Wirtschaftsverbänden mit. Der diplomierte und promovierte Volkswirt begann 1995 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für „Allgemeine Wirtschaftspolitik“ beim Bundesverband der Deutschen Industrie in Köln. Bereits ein Jahr später wurde er Referent im Büro des Präsidenten und der Hauptgeschäftsführung. 1999 wechselte Schwark zum GDV nach Berlin, wo er unter anderem die Bereiche „Sozialpolitik“ sowie „Presse und Information“ verantwortete, bevor er 2008 zum Mitglied der Geschäftsführung berufen wurde. Seit 2020 war er Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des GDV. Darüber hinaus war er als Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Versicherungsunternehmen tätig. 


Brancheninformationen (www.bdsw.de)

Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 270.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2022 lag der geschätzte Umsatz bei rund 11,1 Mrd. Euro - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 500 Mio. Euro und Luftsicherheit 925 Mio. Euro, insgesamt also 1,4 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“).

Brancheninformation (www.bdgw.de)

Der BDGW gehören zurzeit 26 ordentliche Mitgliedsunternehmen, mit insgesamt 76 Niederlassungen, und 25 außerordentliche Mitgliedsunternehmen an. Insgesamt verfügt die Branche über rund 2.500 gepanzerte Spezialgeldtransportfahrzeuge und beschäftigt ca. 10.000 Mitarbeiter. Davon sind 2/3 im Geld- und Werttransport und 1/3 in der Geldbearbeitung tätig. Der Umsatz der Branche lag im Jahr 2022 bei rund 630 Mio. Euro.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Ein Jahr Sicherheitsportal Hessen: Mehr als 8.000 gemeldete Mängel / 60 Prozent der Mängel behoben

Ein Jahr Sicherheitsportal Hessen: Mehr als 8.000 gemeldete Mängel / 60 Prozent der Mängel behoben

Seit Anfang Februar 2023 steht den Bürgerinnen und Bürgern in Hessen das
„Sicherheitsportal Hessen“ zur Verfügung. Unter dem Motto „Gemeinsam Sicher in Hessen“ vereint das „Sicherheitsportal Hessen“ die Meldestelle...

ChatGPT: OpenAI weicht "Militärverbot" auf

ChatGPT: OpenAI weicht "Militärverbot" auf

OpenAI weicht Nutzungsbedingungen auf: "Militär und Kriegsführung" sind nur noch bedingt ausgeschlossen.

Bundeslagebild Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte 2022 veröffentlicht

Bundeslagebild Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte 2022 veröffentlicht

Die registrierten Gewalttaten gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und - beamte sind im Jahr 2022 um 3.128 Fälle auf 42.777 gestiegen, eine Zunahme um 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

: