Brandenburg rüstet seine Feuerwehren auf

Neue Technik zur Waldbrandbekämpfung wird in Betrieb genommen

Potsdam - Das Land Brandenburg investiert in Spezialtechnik für die Waldbrandbekämpfung und setzt damit ein Vorhaben der Koalition um. Insgesamt werden unter anderem 35 Waldbrandtanklöschfahrzeuge Typ Brandenburg (TLF-W BB) beschafft. Sie sind speziell für die Brandenburg-spezifischen Anforderungen konstruiert und ausgestattet. Die neue Technik umfasst auch fünf Hochleistungsfördersysteme (HFS) auf geländegängigen Wechselladerfahrzeugen (WLF 32). Mit der Übergabe der ersten Fahrzeuge und Technik wurde bereits begonnen.

Innenminister Stübgen: „Mit dem Sommer kommt der Waldbrand. An diese unschöne Gewissheit haben wir uns in Brandenburg gewöhnen müssen. Unsere Feuerwehrleute sind deswegen jedes Jahr enorm gefordert, wenn Hitze und Trockenheit herrschen. Das Mindeste, was wir als Landesregierung dazu beitragen können, ist moderne Technik. Ich freue mich, dass unsere Anstrengungen rechtzeitig erste Früchte tragen, bevor die nächste Waldbrandsaison beginnt. Klar ist aber auch, dass es damit nicht getan ist. Wir werden weiter in moderne Feuerwehrausrüstung investieren. Darauf können sich die Kameradinnen und Kameraden verlassen.“

Die TLF-W BB werden in Tschechien produziert und dort nach einer werkseitigen Einweisung an die Brandenburger Kommunen übergeben. Dem geht eine Prüfung und Abnahme durch die Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) voraus. 13 der 35 Fahrzeuge stehen seit dem 9. Februar zur Abholung bereit. Erste Wehren, wie die FF Kolkwitz und die FF Lauchhammer, haben ihr neues Tanklöschfahrzeug bereits in Empfang genommen.

Die Hochleistungspumpensysteme werden in den Niederlanden produziert und dort in spezielle Abrollbehälter verbaut. Auch hier erfolgt eine werkseitige Einweisung. Die Überführung der HFS geschieht mit Fahrzeugen des Typs WLF 32, die in Nordrhein-Westfalen gefertigt werden. Die ersten beiden Wechselladerfahrzeuge mit den Hochleistungsfördersystemen wurden bereits in Brandenburg an der Havel und an der LSTE in den Dienst gestellt.


Verwandte Artikel

THW: Was wir tun wenn es brennt

THW: Was wir tun wenn es brennt

Die Medienberichterstattung thematisiert das THW oft in Zusammenhang mit Löscharbeiten – verständlich, Brände sind häufig Einsatzursache für THW-Kräfte. Nicht wenige Menschen verorten das THW daher in die Nähe der Feuerwehr, zum Beispiel...

Innovationen und neue Technologien für Feuerwehren und Rettungsdienste

Innovationen und neue Technologien für Feuerwehren und Rettungsdienste

Vfdb-Präsident Dirk Aschenbrenner weist auf immer größere Herausforderungen hin und fordert mehr Unterstützung für neue Technologien für die Einsatzkräfte. Feuerwehren und Rettungsdienste stellen sich immer komplexeren Einsatzszenarien, daher...

Einzigartige Wärmebildkamera

Einzigartige Wärmebildkamera

Eine Wärmebildkamera liefert im Einsatz wichtige, manchmal lebenswichtige Informationen. Damit sie möglichst oft zum Einsatz kommt, muss ein modernes Modell einige wichtige technische Kriterien erfüllen, gleichzeitig aber erschwinglich bleiben.

:

Photo

GORE-TEX CROSSTECH® Produkttechnologie

Mehr als die Hälfte aller Einsätze von Mitarbeitenden der Feuerwehr, des technischen Hilfedienstes und des medizinischen Rettungsdienstes sind technischer oder medizinischer Art.