04.12.2023 •

Forum als „Taktgeber für die deutsche Brandschutzerziehung“

Erfolgreiche Veranstaltung von DFV und vfdb mit mehr als 300 Personen in Wismar

Berlin/Wismar – Es ist die größte bundesweite Veranstaltung zur Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung in den Feuerwehren, die seit mehr als 20 Jahren regelmäßig die Möglichkeit zur Fortbildung und Vernetzung gibt: Einmal mehr hat das Forum Brandschutzerziehung und -aufklärung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb) einen Teilnahmerekord erreicht. Mehr als 300 Personen aus ganz Deutschland fanden sich in der Hochschule Wismar ein, um sich in zahllosen Vorträgen und Workshops über neue Entwicklungen zu informieren.

Forum als „Taktgeber für die deutsche Brandschutzerziehung“
Quelle: DFV

„Mit internationalen Impulsen, strukturellen und didaktischen Informationen und natürlich auch Best Practice-Beispielen sind wir der Taktgeber für die deutsche Brandschutzerziehung“, erklärte Frieder Kircher, Vorsitzender des Gemeinsamen Ausschusses Brandschutzerziehung und -aufklärung von DFV und vfdb, bei der Eröffnung.

Innenstaatssekretär Wolfgang Schmülling (Mecklenburg-Vorpommern), Landrat Tino Schomann sowie Hochschul-Rektor Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister freuten sich über das große Interesse an der Veranstaltung in der Hansestadt.

Besonders interessant war der internationale Input aus Polen: Teresa Tieszbierek, Vizepräsidenten des Verbandes der Freiwilligen Feuerwehren der Republik Polen, berichtete über die „soziale Prävention“, durch die sich die Feuerwehr dort im Brandschutz engagiert. Die Vorträge befassten sich unter anderem mit dem Training von Notrufen, einer Rallye durch die Schule, der Aufklärung bei Notfällen im Wald und zahlreichen weiteren Aspekten. In der begleitenden Ausstellung konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe über die Selbsthilfe für Kinder und Jugendliche informieren oder Materialien zur Prävention von Brandverletzungen bei der Initiative „Paulinchen“ erhalten.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde Claudia Groetschel für ihr langjähriges Engagement für die Kampagne „Rauchmelder retten Leben“ und andere Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit mit der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.

„Die Kampagnen des Forums Brandrauchprävention sorgen durch innovative Medien, frische Slogans und die notwendige Nachdrücklichkeit für eine große Verbreitung des Themas“, so Frieder Kircher in der Laudatio.

Das Forum Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung von DFV und vfdb wurde mit Unterstützung der Provinzial Versicherung durchgeführt. Unter www.brandschutzaufklaerung.de werden freigegebene Inhalte der Vorträge und Workshops veröffentlicht. Das nächste Forum findet am 22./23. November 2024 in Soltau (Niedersachsen) statt.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Neuer Podcast über aktuelle Debatten in den Feuerwehren

Neuer Podcast über aktuelle Debatten in den Feuerwehren

Die Agentur „Die Rederei“ hat für das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ einen speziellen Feuerwehr-Podcast produziert, der im Februar 2024 starten soll

Notruf 112: Qualifizierte Hilfe am anderen Ende der Leitung

Notruf 112: Qualifizierte Hilfe am anderen Ende der Leitung

Die 112 steht für 500 Millionen Menschen in ganz Europa für schnelle, zuverlässige Hilfe. Wer hier anruft, erreicht qualifizierte Hilfe

DFV-Vizepräsident Hermann Schreck zu Gefahren von CO

DFV-Vizepräsident Hermann Schreck zu Gefahren von CO

DFV-Vizepräsident Hermann Schreck weist auf die Gefahren von CO hin

: