24.04.2019 •

INTERSCHUTZ baut den Bereich vorbeugender Brandschutz aus

INTERSCHUTZ

Die INTERSCHUTZ stärkt den Bereich vorbeugender Brandschutz und sorgt für eine bessere Übersicht auf der Messe. Der neue Geländeplan zeigt, mit welchen Themenschwerpunkten die Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit vom 15. bis 20. Juni 2020 in Hannover punkten wird.

Hannover. Abwehrender und vorbeugender Brandschutz wachsen immer weiter zusammen – deshalb gewinnt der vorbeugende Brandschutz auch an Bedeutung für die INTERSCHUTZ: Neben dem Ausstellungsbereich Feuerwehr wird es 2020 einen eigenen Themenschwerpunkt zum vorbeugenden Brandschutz geben – untergebracht in den Halle 12 und 13. 

Dort befinden sich dann die Anbieter von Löschtechnik und Löschmitteln ebenso wie Aussteller aus dem Bereich Bauwesen, technischer Brand- und Gebäudeschutz. Weitere Themenschwerpunkte der Weltleitmesse sind neben Feuerwehr und vorbeugender Brandschutz das Rettungswesen, der Bevölkerungsschutz, Kommunikations- und Leitstellentechnik sowie Schutzausrüstung.

neuer Themenschwerpunkt zum vorbeugenden Brandschutz im Ausstellungsbereich...
Neben dem Ausstellungsbereich Feuerwehr wird es 2020 einen eigenen Themenschwerpunkt zum vorbeugenden Brandschutz geben (Deutsche Messe AG)
Quelle: INTERSCHUTZ

„Mit den sechs Themenschwerpunkten haben wir auf der INTERSCHUTZ ein rundes Angebot, das alle relevanten Fragestellungen unserer Besucher abdeckt und für jeden einzelnen auch neue Anregungen bringt“, sagt Martin Folkerts, Projektleiter INTERSCHUTZ im Team der Deutschen Messe AG. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Bereich vorbeugender Brandschutz 2020 noch weiter ausbauen können. Im Segment Löschtechnik und Löschmittel liegen wir schon jetzt in den Buchungen über dem Endergebnis von 2015.“

Die INTERSCHUTZ nutzt ihre Stärke – nämlich die Präsenz der Feuerwehren –, um sich mit dem Thema vorbeugender Brandschutz zu positionieren.

„Die Feuerwehren als Organe des abwehrenden Brandschutzes müssen darüber Bescheid wissen, was im vorbeugenden Brandschutz passiert“, sagt Dirk Aschenbrenner, Präsident der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb). „Es ist deshalb sinnvoll, dass die INTERSCHUTZ hier einerseits die Sachverständigen, Planer und Architekten als Experten des vorbeugenden Brandschutzes anspricht, aber andererseits auch die Feuerwehren, für die Kenntnisse über vorbeugenden Brandschutz für ihre tägliche Arbeit von großer Bedeutung sind.“

Ebenso wie der INTERSCHUTZ-Partner vfdb stellt in Halle 13 auch der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz – wie gewohnt mit seinem großen Gemeinschaftsstand aus. Besucher dürfen sich auf ein neues frisches Standkonzept und neun Fachfirmen auf der bvfa-Fläche freuen. „Vorbeugender und abwehrender Brandschutz, wie sie auf der Interschutz vertreten sind, haben ein gemeinsames Ziel: den Fortschritt“, sagt Dr. Wolfram Krause, Geschäftsführer des bvfa. „Unsere Mitglieder präsentieren auf der INTERSCHUTZ 2020 aktuelle Lösungen der stationären und mobilen Löschtechnik sowie aus dem baulichen Brandschutz.“ Weitere Organisationen, die ihre Teilnahme bereits zugesagt haben, sind das Deutsche Institut für vorbeugenden Brandschutz (DIvB), der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks, die Fire Sprinkler Collection oder International Water Mist Association (IWMA). 

Als Aussteller werden unter anderem vor Ort sein: Aquasys, Bavaria, Brandschutztechnik Müller, Callies, Döka, FiWaRec, Gloria, JOB, Mariott, Minimax, MPA Dresden, Prymos, Rosenbauer, Tyco, VdS Schadenverhütung, Victaulic oder Viking. Aktuell läuft bei der INTERSCHUTZ außerdem die Themenplanung für das Forum zum vorbeugenden Brandschutz in Halle 13.

Einen weiteren Ausbau erfährt auch das Thema Sicherheit auf der INTERSCHUTZ. Die Aufteilung in die Bereiche Schutzausrüstung (Halle 14/15) sowie Kommunikations- und Leitstellentechnik inklusive Hardware, Software und IT (Halle 16) führen zu einer noch klareren Struktur auf dem Geländeplan. Die sechs Themenbereiche sind auf dem Plan in unterschiedlichen Farben dargestellt und erleichtern so den Besuchern die Orientierung auf der Messe.


Über die INTERSCHUTZ

Die INTERSCHUTZ ist die Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit. Das nächste Mal findet sie vom 15. bis 20. Juni 2020 in Hannover statt. Das Angebot der INTERSCHUTZ umfasst sämtliche Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Feuerwehr, Vorbeugender Brandschutz, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz, Kommunikations- und Leitstellentechnik sowie Schutzausrüstung. Das Leitthema der INTERSCHUTZ 2020 lautet „Teams, Taktik, Technik - Schutz und Rettung vernetzt“. Sowohl in Quantität als auch in Qualität der Aussteller und Besucher ist die INTERSCHUTZ im internationalen Vergleich herausragend. Dazu gehören die Partnerverbände vfdb, DFV und VDMA, die ausstellenden Unternehmen, die ideellen Aussteller wie Feuerwehren, Rettungsdienste, technische Hilfsdienste und Katastrophenschutzorganisationen sowie die Besucher aus Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren, Werkfeuerwehren, aus Rettungsdiensten oder dem Katastrophenschutz. 2015 kamen mehr als 150 000 Besucher zur INTERSCHUTZ nach Hannover. Die Zahl der Aussteller lag bei rund 1 500. Die Veranstaltungen REAS in Italien und AFAC in Australien – beide powered by INTERSCHUTZ – stärken als Messe-Netzwerk die internationale Bedeutung der Marke INTERSCHUTZ. Die nächste AFAC ist vom 27. bis 30. August 2019 der Treffpunkt für Feuerwehr und Rettung in Melbourne/Australien. Vom 4. bis 6. Oktober 2019 wird die REAS in Montichiari/Italien erneut die Drehscheibe für das italienische Rettungswesen sein.


Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von 356 Millionen Euro im Jahr 2017 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zum unternehmenseigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit), die LABVOLUTION (Labortechnik) und die LIGNA (Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und -verarbeitung). Weitere Fachmessen organisiert die Deutsche Messe zudem an anderen Standorten in Deutschland, etwa die parts2clean (Teilereinigung) oder die SurfaceTechnology (Oberflächentechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände regelmäßig Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG; Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (Mack Brooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Zum Portfolio der Deutschen Messe gehören ebenfalls Veranstaltungen in Australien, China, Indonesien, Italien, Kanada, Mexiko, Russland, Singapur, Thailand, der Türkei und den USA. Dazu zählen Messen aus den Bereichen Automotive, ICT & Digital Business, Manufacturing & Processing Industries, Energy & Logistics sowie Metal Processing. Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 58 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in rund 100 Ländern präsent.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Brandschutzerziehung und -aufklärung

Brandschutzerziehung und -aufklärung

Ende Februar 2016 verabschiedete der Gemeinsame Ausschuss Brandschutzerziehung und -aufklärung in Fulda eine Definition für "Brandschutzerziehung". Der nun vorliegende Text ist gemeinsamer Konsens zwischen vfdb und DFV.

Mit Smørrebrød gegen die Flammen

Mit Smørrebrød gegen die Flammen

Bergens Berufsfeuerwehr arbeitet nicht nur mit moderner Ausstattung, sondern auch mit kreativen Ideen. Die dicht bebaute Altstadt erfordert zudem Spezialfahrzeuge.

Vernetzt zu einem verbesserten Bevölkerungsschutz

Vernetzt zu einem verbesserten Bevölkerungsschutz

Bevölkerungsschutz gehört zu den zentralen Themen der INTERSCHUTZ 2020. Vom 15. bis 20. Juni des kommenden Jahres wird es erstmals einen eigenen Themenbereich dazu geben. In Halle 17 präsentieren nationale und internationale Unternehmen und...

:

Photo

CONNEXIS® Safety

Der bayerische Funktionsschuhspezialist HAIX® hat seine neue Kollektion Sicherheitsschuhe vorgestellt. Vor geladenen Gästen aus der Fach- und Tagespresse enthüllte der Hersteller für…