„Lassen die kommunalen Feuerwehren nicht im Stich“

Landesregierung fördert Brandschutz in noch nie dagewesenem Umfang

Wiesbaden/Bad Homburg. Im Rahmen der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Hessen in Bad Homburg hat Staatssekretär Stefan Sauer fünf neue Fahrzeuge an hessische Feuerwehren übergeben und dabei die Bedeutung der umfänglichen Unterstützung der Hessischen Landesregierung für den Brandschutz in Hessen unterstrichen.

„Die Hessische Landesregierung lässt die hessischen Städte und Gemeinden bei der Finanzierung der kommunalen Feuerwehren nicht im Stich. Deshalb unterstützen wir die Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen und den Aus- und Neubau von Feuerwehrhäusern in noch nie dagewesenem Umfang. Um den unschätzbaren Wert des ehrenamtlichen Einsatzes der rund 80.000 Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren sowie im hessischen Katastrophenschutz zu unterstreichen und die Arbeit der Freiwilligen vor Ort noch besser zu unterstützen, hat das Land vor Jahren beschlossen, die Investitionen weiter zu erhöhen: Allein die Garantiesumme für den Brandschutz in Hessen konnte in diesem Jahr auf 43 Millionen Euro erhöht werden. Davon profitieren auch jene Feuerwehren, denen ich heute in Bad Homburg ihr neues Fahrzeug überreichen darf“, so Staatssekretär Stefan Sauer.

Die Beschaffung einer Drehleiter DLAK 23/12 der Freiwilligen Feuerwehr Hadamar (Limburg-Weilburg) unterstützte das Land mit 226.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Kronberg (Hochtaunus) erhielt für die Beschaffung eines neuen Gerätewagens Atemschutz 146.674 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Alsbach-Hähnlein (Darmstadt-Dieburg) wurde mit Landesmitteln von 121.000 Euro bei der Beschaffung eines Löschfahrzeugs LF 10 KatS unterstützt. Das neue Mittlere Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Bensheim-Gronau bezuschusste das Land mit 33.400 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Butzbach-Ebergöns erhielt 39.032 Euro für ihr neues Tragkraftspitzenfahrzeug Wasser (TSF-W).


Verwandte Artikel

Fachempfehlung zur Absturzsicherung im Rettungskorb

Fachempfehlung zur Absturzsicherung im Rettungskorb

Das tägliche Einsatzgeschehen der Feuerwehren ist breit gefächert und stellt die Feuerwehrangehörigen im Rahmen der Gefahrenabwehr immer wieder vor neue Herausforderungen.

Aufruf an Feuerwehren: Mitmachen beim bundesweiten Vorlesetag

Aufruf an Feuerwehren: Mitmachen beim bundesweiten Vorlesetag

Am 18. November 2022 ist der bundesweite Vorlesetag: Unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ soll ein bundesweites Signal für Vorlesen und Leseförderung gesetzt werden.

„Beratungsangebot mit echtem Mehrwert“

„Beratungsangebot mit echtem Mehrwert“

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat in Bad Hersfeld den offiziellen Startschuss für die „Landesoffensive Nachwuchsgewinnung“ im hessischen Brand- und Katastrophenschutz gegeben.

: