Gefahren werden sichtbar

Videosicherheit ist intelligente Videoüberwachung mit IPS-Faktor

Diebstahl vorbeugen, Spionage abwenden, Schaden verhindern: Sowohl für den Personen- und Objektschutz als auch für die Freigeländesicherung kommt intelligente Videoüberwachung in passgenauer Form zum Einsatz. Videosicherheit, also intelligente Videoüberwachung mit IPS-Faktor, bietet allen Sicherheitsverantwortlichen enorme Vorteile.

Der Einsatz von Videoüberwachungsanlagen, ob eigenständig oder ergänzend zu anderen Sicherheitssystemen, ist ein höchst effizientes Werkzeug zur Abschreckung, Identifizierung, Dokumentation und Auswertung von Gefahrensituationen sowie zur Interventionsunterstützung. Die Sicherung von Arealen und Gebäuden sowie von sensiblen Bereichen stehen im Fokus.

Das Sicherheitspersonal kann gezielte Interventionen einleiten: Mit IPS...
Das Sicherheitspersonal kann gezielte Interventionen einleiten: Mit IPS VideoManager müssen keine einzelnen Videobilder mehr beobachtet werden.
Quelle: Securiton Deutschland

IPS-Faktor bedeutet Automatisierung

Für die intelligente Videoüberwachung ist eine wichtige Voraussetzung, dass die Software als zentrales Element ein reibungsloses Miteinander von Videomanagement und Videoanalyse gewährleistet. Bei Securitons Technologiemarke IPS Intelligent Video Software resultieren aus mehr als 50 Jahren Erfahrung perfekt ins Videomanagement integrierte Analysen, die ganz ohne Schnittstellenprobleme optimal zu konfigurieren und zu steuern sind. Und exzellent dargestellte Resultate liefern. Dies macht Videosicherheitslösungen zu hochstabilen und verlässlichen Frühwarnsystemen. Gefahrensituationen werden sogar schon erkannt, bevor sie überhaupt eintreten. So führt eine automatisierte Detektion von Objekten oder Personen, die sich z. B. zu lange an einem Ort aufhalten, in Echtzeit zu einer Alarmauslösung.

Ergänzend unterstützt die intelligente Verknüpfung mehrerer Überwachungskameras den Anwender durch eine völlig eigenständige Objektverfolgung. Personen werden automatisch und über mehrere Kameras hinweg verfolgt und gewährleisten wirkungsvollen Perimeterschutz, also eine umfassende Überwachung von Arealen jeder Art. Beginnend an der Grundstücksgrenze liefert IPS-Videoanalyse qualitativ hochwertige Ergebnisse von Unregelmäßigkeiten, auch bei witterungsbedingt schlechter Sicht. Dank einer benutzerfreundlichen und intuitiven Oberfläche profitieren Anwender von einer übersichtlichen Darstellung des Geschehens. Im Mittelpunkt des virtuellen Anzeigekonzepts stehen die drei Hauptfunktionen Beobachtung, Aufzeichnung und Alarmierung. 

Mehr Infos: www.securiton.de/ips-faktor 


Verwandte Artikel

Sicherheit der Sicherheit: DSGVO-konforme Videoüberwachung

Sicherheit der Sicherheit: DSGVO-konforme Videoüberwachung

Um DSGVO-Compliance herzustellen und Strafen zu vermeiden, müssen Unternehmen, Behörden und Institutionen ihre Videoüberwachungssysteme auf den Prüfstand stellen.

Kritische Infrastruktur schützen: Lösungen für das Sicherheitsmanagement von Unternehmen gemäß KRITIS-Verordnung

Kritische Infrastruktur schützen: Lösungen für das Sicherheitsmanagement von Unternehmen gemäß KRITIS-Verordnung

Energie- oder Wasserversorger, Transport- und Verkehrsdienstleister, Finanz- und Versicherungswesen – sie alle haben eines gemeinsam: Sie zählen hierzulande gemäß KRITIS-Verordnung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik...

Genetec erweitert Advantage-Wartungsangebot um neue Datenschutz- und Leistungsüberwachungsfunktionen

Genetec erweitert Advantage-Wartungsangebot um neue Datenschutz- und Leistungsüberwachungsfunktionen

Genetec, führender Technologie-Anbieter für vereinheitlichtes Sicherheitsmanagement, öffentliche Sicherheit und Business Intelligence, erweitert sein Premium-Wartungsprogramm Genetec Advantage um neue Funktionen für eine leistungsfähigere...

: