14.03.2019 •

IHS Market Share Report 2018: Genetec in den Top-5 weltweit für Nummernschilderkennung

  • Genetec erreicht mit Security Center AutoVu Top-Platzierung im weltweiten Markt für automatische Nummernschilderkennung
  • Markt für automatische Nummernschilderkennung wächst bis 2022 um 16,4 %
  • AutoVu ist Teil von Genetec Security Center, der Lösung für zentrales Sicherheitsmanagement

Düsseldorf, 14. März 2019 — Genetec, führender Technologie-Anbieter für zentrales Sicherheitsmanagement, öffentliche Sicherheit und Business Intelligence, gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Lösungen für automatische Nummernschilderkennung (ANPR) weltweit. Das geht aus dem aktuellen „ANPR and Detector Sensors Report – 2018“ vom US-amerikanischen Daten- und Informationsdienst IHS Markit hervor.

Nach Platz 10 in 2016, schafft Genetec erstmals den Sprung in die weltweite Top-5 in der Kategorie automatische Nummernschilderkennung für Überwachungsapplikationen (wozu auch ANPR für Zutrittskontrolle, Reisezeitinformationen, Parkzeitmanagement, Mautgebühren und Strafverfolgung gehört). Der Markt hatte 2018 ein Gesamtvolumen von 453 Millionen US-Dollar.

Im gesamten US-amerikanischen Markt für Nummernschilderkennung, mit einem Gesamtvolumen von 196,4 Millionen US-Dollar in 2018, belegt Genetec erstmals den zweiten Platz mit einem Marktanteil von 9,1 % (nach Platz 7 in 2016). Dazu gehören sowohl ANPR-Anwendungen für Ampelphasen-, Geschwindigkeits- und Busspur-Management als auch ANPR-Überwachungstechnologie.

Im Markt für ANPR-Überwachungsgeräte (Gesamtvolumen: 154,3 Mio. US-Dollar) gewann Genetec zudem die meisten Marktanteile hinzu und liegt jetzt bei 11,5 %.

„Genetec hat in den vergangenen Jahren viel in Marketing und F&E investiert, um das ANPR-Geschäft weltweit auszubauen. Deswegen gehört unsere Security Center AutoVu-Lösung auf dem Markt zu den fortschrittlichsten Systemen für automatische Nummernschilderkennung“, sagt Stephan Kaiser, General Manager für AutoVu bei Genetec.

„Der Markt für intelligente ANPR-Lösungen wird Schätzungen zufolge im Jahr 2022 bereits 800 Millionen US-Dollar umsetzen und eine jährliche Wachstumsrate von 16,4 % erreichen. Schlüsselfaktoren werden unter anderem ein gesteigertes Interesse am Schutz der Privatsphäre, ein starker Datenschutz sowie eine steigende Nachfrage nach in ANPR-Lösungen sein, die sich in Zutrittskontrollsysteme integrieren lassen“, sagt Anna Sliwon, Research Analyst bei IHS.

Genetec folgt den Prinzipien von Privacy-by-Design. Dabei wird während des gesamten Entwicklungsprozesses einer Lösung großer Wert auf den Schutz persönlicher Daten gelegt. Security Center AutoVu unterstützt Nutzer dabei, geltende Datenschutzgesetze wie die DSGVO standardmäßig einzuhalten und die Identität aller erfassten Fahrzeuge und Personen sowohl bei Live- als auch Archivaufnahmen zu schützen. Dafür werden alle gesammelten Daten gemäß geltender gesetzlicher Bestimmungen umgehend verschlüsselt oder situationsbedingt sofort gelöscht.

AutoVu ist Teil von Genetec Security Center, der Lösung für zentrales Sicherheitsmanagement, das neben automatischer Nummernschilderkennung auch Videoüberwachung und Zutrittskontrolle vereint. Registriert AutoVu auffällige Ereignisse, können Nutzer damit Alarme und Aktionen im gesamten Sicherheitssystem auslösen. Darüber hinaus können Ereignisse systemübergreifend untersucht und protokolliert werden.

Weitere Informationen zu Genetec AutoVu erhalten Sie unter www.genetec.com/de/losungen/alle-produkte/autovu 


Über Genetec
Genetec ist ein innovatives Technologieunternehmen mit einem breiten Lösungsportfolio für Sicherheit, Information und operativen Betrieb von Unternehmen und Organisationen. Die zentrale Lösung Security Center vereinigt IP-basierte Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Nummernschilderkennung, Kommunikation und Analytics auf einer einzigen Plattform. Genetec entwickelt darüber hinaus Cloud-Lösungen und -Services. Sie erhöhen die Sicherheit und tragen dazu bei, dass Regierungsverantwortliche, Unternehmen, Verkehrsbetriebe sowie Städte und Gemeinden, in denen wir leben, neue Erkenntnisse über ihre Betriebsabläufe erhalten. Das Unternehmen mit Sitz in Montreal, Kanada, wurde 1997 gegründet. Genetec betreut Kunden weltweit mit einem umfangreichen Netzwerk aus zertifizierten Vertriebspartnern, Systemintegratoren und Beratern in über 80 Ländern.

Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Initiative Gesichter des Friedens: Cybersicherheit in Deutschland

Initiative Gesichter des Friedens: Cybersicherheit in Deutschland

Angriffe und hybride Bedrohungen aus dem Cyberraum sind längst Realität. Wir wollten wissen: Sind "kritische Systeme und Infrastrukturen" in Deutschland ausreichend vor Angriffen aus dem Cyberraum geschützt? Wie schnell können wir auf...

Rohde & Schwarz Cybersecurity forscht an Verschlüsselungsprojekten der nächsten Generation

Rohde & Schwarz Cybersecurity forscht an Verschlüsselungsprojekten der nächsten Generation

Quantencomputer versprechen die Grenzen der Recheneffizienz stark zu erweitern und damit Probleme zu lösen, mit denen heutige Systeme überfordert sind. Gleichzeitig könnten diese zukünftig sämtliche derzeit gängigen...

IT-Sicherheit in Kritischen Infrastrukturen: Labore und Krankenhäuser gut geschützt

IT-Sicherheit in Kritischen Infrastrukturen: Labore und Krankenhäuser gut geschützt

Labore und Krankenhäuser in Deutschland sind gut vor Cyber-Angriffen und Ausfällen ihrer kritischen Dienstleistungen geschützt. Das ist das Ergebnis zweier durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Auftrag gegebenen...

: