Brandalarm für die Feuerwehr Sigmaringen

ots/Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen

Am frühen Morgen des 15.05.2020 wurde die Feuerwehr Sigmaringen zu einem größeren Brand im Außenbereich auf dem Gelände der Fachhochschule Sigmaringen alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein größerer Lagerplatz mit Containern bereits in Vollbrand. Die erste Erkundung ergab, dass sich das Feuer bereits auf ein direkt angrenzendes Gebäude im Giebel- und Dachbereich ausgebreitet hatte. Das Gebäude war komplett verraucht. 

Durch die schnell eingeleiteten Löschmaßnahmen im Außenbereich und den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern im Innenbereich konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden und eine Brandausbreitung auf das innere des Gebäudes wurde verhindert. Das Gebäude wurde während des Einsatzes entsprechend belüftet und vom Brandrauch befreit.

Lagerplatz in Vollbrand Öffnen des Dachbereichs um Glutnester
abzulöschen Nach den Maßnahmen der Feuerwehr

Im Dachbereich hatte sich der Brand unter der Bedachung ausgebreitet, was eine Öffnung der Dachhaut durch die Einsatzkräfte zur Folge hatte. Durch die ständige Kontrolle mit einer Wärmebildkamera konnten die betroffenen Bereiche effektiv aufgefunden und abgelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden

Im Einsatz waren die Feuerwehr Sigmaringen Abt. Stadt, Abt. Jungnau, Kräfte des Rettungsdienstes sowie der Polizei.

Verwandte Artikel

Krebsrisiko im Feuerwehrdienst

Krebsrisiko im Feuerwehrdienst

Im Projekt sollen insbesondere Strategien und Verhaltensweisen entwickelt bzw. auf den Bereich der Feuerwehr übertragen werden, wie eine wirksame Expositionsvermeidung im Einsatzalltag erreicht werden kann. Langfristig sollen dadurch berufsbedingte...

Großer Feldbrand fordert Feuerwehr

Großer Feldbrand fordert Feuerwehr

Die Feuerwehren Gangelt und Geilenkirchen wurden heute Nachmittag um 13:34 Uhr zu einem Feldbrand zwischen Gangelt-Birgden und Geilenkirchen-Gillrath alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein rund 3 Hektar (30.000 m²) großes...

Zwischen Glutnestern und Brandschutz

Zwischen Glutnestern und Brandschutz

Brennende Werkstoffe und zahlreiche Glutnester erwarteten vergangene Woche rund 650 Feuerwehr- und THW-Kräfte bei einem gewaltigen Feuer auf einem Recyclingbetrieb in Diez in Rheinland-Pfalz. Insgesamt ebneten rund 150 THW-Helferinnen und -Helfer...

: