Brandalarm für die Feuerwehr Sigmaringen

ots/Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen

Am frühen Morgen des 15.05.2020 wurde die Feuerwehr Sigmaringen zu einem größeren Brand im Außenbereich auf dem Gelände der Fachhochschule Sigmaringen alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein größerer Lagerplatz mit Containern bereits in Vollbrand. Die erste Erkundung ergab, dass sich das Feuer bereits auf ein direkt angrenzendes Gebäude im Giebel- und Dachbereich ausgebreitet hatte. Das Gebäude war komplett verraucht. 

Durch die schnell eingeleiteten Löschmaßnahmen im Außenbereich und den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern im Innenbereich konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden und eine Brandausbreitung auf das innere des Gebäudes wurde verhindert. Das Gebäude wurde während des Einsatzes entsprechend belüftet und vom Brandrauch befreit.

Lagerplatz in Vollbrand Öffnen des Dachbereichs um Glutnester
abzulöschen Nach den Maßnahmen der Feuerwehr

Im Dachbereich hatte sich der Brand unter der Bedachung ausgebreitet, was eine Öffnung der Dachhaut durch die Einsatzkräfte zur Folge hatte. Durch die ständige Kontrolle mit einer Wärmebildkamera konnten die betroffenen Bereiche effektiv aufgefunden und abgelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden

Im Einsatz waren die Feuerwehr Sigmaringen Abt. Stadt, Abt. Jungnau, Kräfte des Rettungsdienstes sowie der Polizei.

Verwandte Artikel

Krebsrisiko im Feuerwehrdienst

Krebsrisiko im Feuerwehrdienst

Im Projekt sollen insbesondere Strategien und Verhaltensweisen entwickelt bzw. auf den Bereich der Feuerwehr übertragen werden, wie eine wirksame Expositionsvermeidung im Einsatzalltag erreicht werden kann. Langfristig sollen dadurch berufsbedingte...

Jetzt aus der Starkregenkatastrophe lernen: Expertenkommission eingesetzt

Jetzt aus der Starkregenkatastrophe lernen: Expertenkommission eingesetzt

Eine unabhängige Expertenkommission aus Vertreterinnen und Vertretern der zivilen Gefahrenabwehr, Wissenschaft und weiteren Fachleuten wird die Erfahrungen der rheinland-pfälzischen und nordrhein-westfälischen Starkregenkatastrophe auswerten.

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zu zwei Brandeinsätzen zeitgleich mussten Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn am heutigen Mittwochnachmittag ausrücken. In Bonn-Castell brannte es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. In der Bonner Innenstadt brannte es in einem Dachgeschoss.

:

Photo

A+A 2021 Messevorschau

Die Pandemie hat den Veränderungsprozess in der Arbeitswelt nochmals deutlich beschleunigt. Ein gewaltiger Umbruch, der zum Beispiel digitalen Lösungen über Nacht die Implementierung ermöglichte.

Photo

WER DARF SPRINKLERANLAGEN WARTEN?

Sprinkleranlagen können im Ernstfall Leben und Werte retten, indem sie ein Feuer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr bekämpfen und einen Brand schon bei seiner Entstehung löschen oder…