Flächenbrand Bahnstrecke Hagener Straße

ots

Schwelm (ots) - Am Dienstagmorgen (30.07.2019) um 05:35 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm zur Hagener Straße alarmiert. Im Bereich der Brücke zum Schloss Martfeld brannten auf einer Fläche von ca. 100m² Unterholz.

Bei Schloss Martfeld kam es zu einem Flächenbrand.
Flächenbrand Brücke Schloss Martfeld
Quelle: ots / Feuerwehr Schwelm,

Die Feuerwehr Schwelm konnte bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle, ab der Hauptstraße eine starke Rauchentwicklung ausfindig machen. Unter der Brücke zum Schloss Martfeld brannte auf einer Fläche von ca. 100m² Unterholz. Der Einsatzleiter ließ 2 C-Rohre vornehmen und veranlasste die Bahnstrecke zu sperren. Das Feuer konnte durch das schnelle Eingreifen zügig unter Kontrolle gebracht werden. 

Während des Einsatzverlaufs ging ein Trupp mit einem C-Rohr und Zuhilfenahme der Absturzsicherung den Steilhang hinunter, um weitere Glutnester abzulöschen und die Fläche mit der Wärmebildkamera zu kontrollieren. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten wurde die Einsatzstelle dem Notfallmanager der Deutschen Bahn übergeben.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 16 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte des Löschzuges Stadt, der Löschzug Winterberg, der Einsatzführungsdienst, sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Der Einsatz war gegen 07:10 Uhr beendet.

Verwandte Artikel

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zwei gleichzeitige Brände forderten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn

Zu zwei Brandeinsätzen zeitgleich mussten Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn am heutigen Mittwochnachmittag ausrücken. In Bonn-Castell brannte es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. In der Bonner Innenstadt brannte es in einem Dachgeschoss.

Innovationen und neue Technologien für Feuerwehren und Rettungsdienste

Innovationen und neue Technologien für Feuerwehren und Rettungsdienste

Vfdb-Präsident Dirk Aschenbrenner weist auf immer größere Herausforderungen hin und fordert mehr Unterstützung für neue Technologien für die Einsatzkräfte. Feuerwehren und Rettungsdienste stellen sich immer komplexeren Einsatzszenarien, daher...

Beherztes Eingreifen verhindert Schlimmeres

Beherztes Eingreifen verhindert Schlimmeres

Wenden (ots) - Am heutigen Mittag wurden die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden aus Hillmicke, Gerlingen und Wenden, sowie die Polizei und der Rettungsdienst des Kreises Olpe in den Querweg nach Hillmicke alarmiert.

:

Photo

WER DARF SPRINKLERANLAGEN WARTEN?

Sprinkleranlagen können im Ernstfall Leben und Werte retten, indem sie ein Feuer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr bekämpfen und einen Brand schon bei seiner Entstehung löschen oder…

Photo

Vom Entwurf zum Einsatzstiefel

Die Entwicklung eines Feuerwehrstiefels ist wie bei jedem HAIX Schuh ein Zusammenspiel von Schuhmachern, Design-Experten, Spezialisten für Qualität und ein intensiver Austausch über Abteilungen…