CeoTronics-Headsets für den Antiterroreinsatz der Bundeswehr

CeoTronics AG

Die Spezialisten für Kommunikation unter erschwerten Einsatzbedingungen aus Rödermark haben einen Auftrag für ein leichtes und zugleich sehr robustes Headset erhalten, das von den Truppen der Bundeswehr in Auslandseinsätzen wie z.B. in Afrika (Mali) genutzt werden wird.

Der Auftrag für die von der CeoTronics AG entwickelten und produzierten CT-CombiCom Headsets hat ein Gesamtvolumen von ca. € 125.000,- und wird in den kommenden Wochen ausgeliefert.

„Das CT-CombiCom ist vielfach einstellbar und somit individuell an den Nutzer anpassbar. Das „Made-in-Germany“-Headset hat ein geräuschkompensierendes Mikrofon und zwei starke Lautsprecher mit Ohrpolstern. Es kann auch unter Helmen getragen werden.“, teilte der CEO und Vorstandssprecher Thomas H. Günther mit.

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication (Die Aktie: ISIN: DE0005407407) entwickelt und produziert seit über 31 Jahren innovative Kommunikationssysteme für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen. Das Unternehmen aus Rödermark (Nähe von Darmstadt und Frankfurt am Main) ist führender Systemanbieter von mobilen digitalen Funknetzen und -Endgeräten sowie von hochwertigen Kommunikations-Headsets und -Systemen für die professionelle Nutzung.

Verwandte Artikel

Tetrapol: Sicher kommunizieren im Einsatz

Tetrapol: Sicher kommunizieren im Einsatz

Die Kommunikation zwischen den deutschen Kräften innerhalb und außerhalb des multinationalen Camps Erbil wird über das zellulare Funksystem TetrapolBw gewährleistet. Die Funkgeräte sind immer in greifbarer Nähe, eine unkomplizierte...

Investition in Digitalisierung: Bundeswehr beauftragt Motorola Solutions mit der Erneuerung der sicherheitskritischen, verlegefähigen Kommunikationsnetze

Investition in Digitalisierung: Bundeswehr beauftragt Motorola Solutions mit der Erneuerung der sicherheitskritischen, verlegefähigen Kommunikationsnetze

Modernisierung und Aufbau eines verlegefähigen, digitalen Funknetzes ermöglicht schnelle, sichere und zuverlässige Kommunikation der Bundeswehr / Das Auftragsvolumen des Rahmenvertrags beträgt 254 Millionen Euro.

Bundeswehr testet Unterwasser-WLAN

Bundeswehr testet Unterwasser-WLAN

Die Bundeswehr hat zusammen mit einem internationalen Team aus Wissenschaftlern neue Technologien zur digitalen Unterwasserkommunikation getestet.

:

Photo

PMRExpo 2022

Auch in diesem Jahr ist die internationale Fachmesse PMRExpo drei Tage lang der Treffpunkt aller Experten von den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sowie aus…