13.07.2021 •

HMF testet mehrzelliges LTE-Netzwerk für die Öffentliche Sicherheit in Ungarn

Hytera Mobilfunk GmbH

Erfolgreicher Feldversuch in Ungarn: Hytera Mobilfunk (HMF) hat im Auftrag von Pro-M, dem Betreiber des ungarischen Public-Safety-Netzes, ein mehrzelliges, einsatzkritisches LTE-Netzwerk im echten Betrieb getestet.

Das zentrale 700-MHz-LTE-Testysstem wurde im Stadtzentrum von Budapest aufgebaut und bestand aus einem LTE-Core den MCx-Anwendungsserver (MCS) und zwei SmartOne-Dispatchern. Zusätzlich wurden an weiteren drei Standorten jeweils eine Basisbandeinheit (BBU) und eine Remote Radio Unit (RRU) installiert. Die Testanwender haben Hytera Multi-mode Advanced Radios PTC760, PoC-Geräte vom Typ PNC550 sowie Bodycams VM780 eingesetzt.

HMF testet mehrzelliges LTE-Netzwerk für die Öffentliche Sicherheit in Ungarn
Quelle: Hytera Mobilfunk GmbH

Bei dem mehrwöchigen Feldversuch mit Pro-M standen vor allem funktionale Tests im Fokus. Pro-M evaluiert derzeit LTE als Nachfolgetechnologie für ihr aktuelles TETRA-Netz. Zusätzlich hat das HMF-Team auch einen Drive Test durchgeführt, um die Qualität der Funkabdeckung, die Netzkapazität und die Gesamtleistung des Netzes genau unter die Lupe zu nehmen. "Alles hat wie erwartet gut funktioniert und wir sind mit den Testergebnissen sehr zufrieden“, zieht Systemingenieur Mario Fenz ein positives Fazit nach der Testphase.

Professionelle Breitband-Infrastruktur von HMF

Die professionellen LTE-Systemlösungen von HMF bieten einsatz-kritische Breitbanddienste für Sprache, Video und Daten. Entdecken Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie neueste 5G-Technologie im neugegründeten HMF Innovation Lab in Bad Münder.

Unsere Breitbandexperten stellen mit Ihnen gemeinsam die Weichen in Richtung Zukunft. Im HMF Innovation Lab entstehen die innovativen Kommunikationslösungen von morgen, individuell anpassbar auf die spezifischen Marktanforderungen.

Ihr Kontakt zum HMF Innovation Lab: Martin Hucke, Chief Innovation Officer, E-Mail: info@hytera.de 


Über Hytera Mobilfunk GmbH

Die Hytera Mobilfunk GmbH mit Sitz in Bad Münder, Deutschland, entwickelt und realisiert seit mehr als 40 Jahren maßgeschneiderte, einsatzkritische Kommunikationslösungen im Bereich Professioneller Mobilfunk. HMF ist bekannter Spezialist für Technologien wie TETRA, LTE/5G und DMR und bietet unter anderem für Industrie-, Versorgungs- und Transportunternehmen, die Öl- und Gasindustrie sowie für Sicherheits- und Rettungskräfte hochverfügbare und sichere Funkkommunikationslösungen an. HMF versteht sich als ganzheitlicher Lösungsanbieter, dessen Kernkompetenz die umfassende Projektbetreuung aus nur einer Hand ist – von der Entwicklung, über die Planung bis hin zur Umsetzung inklusive Services und Netzbetrieb.


Mehr zu den Themen:

Verwandte Artikel

Deutschlands Radar-Auge im All

Deutschlands Radar-Auge im All

TerraSAR-X umrundet die Erde in einer Höhe von 514 Kilometern auf einer polaren Umlauf­bahn. Mit seiner aktiven Antenne nimmt er neuartige und hochwertige X-Band Radardaten von der gesamten Erde auf.

Optimaler Schutz für weitläufige Außenbereiche: Axis Communications launcht intelligentes Sicherheitsradar

Optimaler Schutz für weitläufige Außenbereiche: Axis Communications launcht intelligentes Sicherheitsradar

Hochauflösendes 60-GHz-Radar vereint modernste Radartechnologie mit integrierten Analysefunktionen für 24/7-Monitoring in Freiflächen und Verkehrsräumen. Horizontale Abdeckung von 95 Grad ermöglicht Erfassung und Objekterkennung bei...

Kommunikation rettet Leben: Bayerisches Rotes Kreuz setzt auf satellitenbasierten Sprechfunk-Dienst K-FUNK

Kommunikation rettet Leben: Bayerisches Rotes Kreuz setzt auf satellitenbasierten Sprechfunk-Dienst K-FUNK

K-FUNK ist mehr als nur ein Kommunikationsdienst, er ist ein Rettungsanker in kritischen Momenten. Entwickelt von Spezialisten bietet der Dienst eine robuste Möglichkeit zur Kommunikation über Satellit und stellt sicher, dass wichtige Nachrichten...

: