Zentraler Dienstleister für Geodaten und interaktive Karten

Die Bundesinnenministerin Nancy Faeser besuchte im Februar das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie in Frankfurt. Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) ist eine Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI). Es fungiert u. a. als zentraler Dienstleister des Bundes und Kompetenzzentrum für Geoinformation. Das BKG befasst sich mit der Beobachtung sowie der Datenhaltung bis hin zur Analyse, Kombination und Bereitstellung von Geodaten. Experten aus den verschiedensten Bereichen wie Verkehr, Katastrophenvorsorge, innere Sicherheit, Energie und Umwelt verwenden Daten und Karten des BKG.

Zentraler Dienstleister für Geodaten und interaktive Karten
Quelle: bundesfoto/czybik

"Das BKG leistet einen unverzichtbaren Beitrag, um Krisensituationen im komplexen Zusammenspiel verschiedener Akteure zu meistern." BUNDESINNENMINISTERIN NANCY FAESER

Vor Ort informierte sich die Ministerin über aktuelle Projekte, zum Beispiel dem "Digitalen Zwilling" - ein 3D-Abbild von Deutschland, dass gerade entwickelt wird. Auf Grundlage dieses 3D-Abbildes können z.B. Simulationen zu Hochwasser abgebildet werden. Damit können sich Einsatz- und Rettungskräfte digital vorbereiten und mögliche Einsatzszenarien analysieren. Im Anschluss bedankte sich Faeser für den "wertvollen Service der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BKG", da diese dazu beitragen, dass "Menschen in unserem Land vor den Folgen von Katastrophen geschützt werden."

"Die letzten großen Hochwasser haben gezeigt: Wenn man genau weiß, wo man handeln muss, kann man seine Kräfte zielgenau einsetzen." erklärte die Ministerin bei ihrem Besuch des im BKG angesiedelte Satellitengestützte Krisen- und Lagedienst (SKD).

Ministerin Faeser mit Präsident und Professor des Bundesamtes für...
Ministerin Faeser mit Präsident und Professor des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie, Professor Dr. Paul Becker
Quelle: bundesfoto/czybik

Der SKD liefert Informationsprodukte aus Geodaten und Satellitenbildern an Bundeseinrichtungen. So unterstützt der SKD das THW und andere Organisationen in Katastrophenfällen (z. B. Hochwasserlagen) mit aktuellen Informationen und Karten. Und auch bei der Bundeswaldinventur kommen Fernerkundungs-Produkte und -Analysen des SKD zum Einsatz.

Weitere Informationen unter www.bkg.bund.de 


Verwandte Artikel

„Daten und Fakten 2023“: BeschA verzeichnet historisch höchstes Auftragsvolumen

„Daten und Fakten 2023“: BeschA verzeichnet historisch höchstes Auftragsvolumen

Das Jahr 2023 war für das Beschaffungsamt des BMI (BeschA) erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Das Auftragsvolumen erreichte mit 12,3 Milliarden Euro einen historischen Höchststand und konnte das Niveau des Vorjahres mehr als verdoppeln.

Tschechien und Deutschland intensivieren Zusammenarbeit

Tschechien und Deutschland intensivieren Zusammenarbeit

Nancy Faeser hat ihren tschechischen Amtskollegen Vít Rakušan zu Gesprächen in Prag getroffen. Themen waren insbesondere die polizeiliche Zusammenarbeit an der gemeinsamen Grenze sowie die Zusammenarbeit im Katastrophenschutz.

:

Photo

Definition KRITIS

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen und Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende…