rescue-tec hilft Rettungskräften in der Ukraine

Die aktuelle Lage und das Leid der Bevölkerung in der Ukraine schockiert noch immer die ganze Welt. Der Firma rescue-tec aus Runkel-Ennerich ist es als Ausrüster für Hilfsorganisationen immer ein großes Anliegen zu helfen und zu unterstützen, daher haben sie überlegt, wie sie das am besten und sinnvollsten tun können.

Hilfe für Ukraine
Hilfe für Ukraine
Quelle: rescue-tec

Die ukrainischen Einsatzkräfte von Feuerwehren und Rettungsdiensten riskieren täglich ihr Leben und brauchen viele Dinge, für den täglichen Einsatz. Deshalb unterstützt rescue-tec die Hilfsgütertransporte von @fire-internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V. und Brandschutztechnik Müller mit einer Palette mit Rettungsdienstbekleidung, Stiefeln, Rettungsdienstmaterial und mehr mit einem Wert von über 10.000 Euro.

Die Güter werden in Thüringen gesammelt und gehen dann mit einem Hilfskonvoi über eine polnische Feuerwehr in die Ukraine.


Verwandte Artikel

Spitzentechnologien für den Kampf gegen Hunger

Spitzentechnologien für den Kampf gegen Hunger

Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (UN World Food Programme, WFP) und DLR erneuern Kooperationsvereinbarung bis 2029.

Ukraine-Krieg: Die Hilfe für die Bevölkerung ändert sich

Ukraine-Krieg: Die Hilfe für die Bevölkerung ändert sich

Vom Westen der Ukraine wurden bisher relativ sicher Hilfslieferungen für das ganze Land organisiert. Zu Beginn des dritten Kriegsjahres verändert sich die Lage.

2. Jahrestag der Eskalation in der Ukraine: DRK bleibt präsent und passt Hilfe an die Bedürfnisse der Menschen an

2. Jahrestag der Eskalation in der Ukraine: DRK bleibt präsent und passt Hilfe an die Bedürfnisse der Menschen an

Am 24. Februar 2024 jährt sich die Eskalation des bewaffneten Konflikts in der Ukraine zum zweiten Mal.

:

Photo

GORE-TEX CROSSTECH® Produkttechnologie

Mehr als die Hälfte aller Einsätze von Mitarbeitenden der Feuerwehr, des technischen Hilfedienstes und des medizinischen Rettungsdienstes sind technischer oder medizinischer Art.

Photo

PROJEKT "GEMEINSAMES MUSEUM"

Das Projekt "gemeinsames Museum" nimmt neue Fahrt auf. Am 13.02.2024 kam es in Fulda erneut zu einem Arbeitstreffen zwischen Vertretern des Deutschen Feuerwehrverbandes, des Deutschen…